Champions League | Bayer 04 Leverkusen

Leverkusen schlägt Monaco 3:0

Bayer 04 Leverkusen: Leverkusen schlägt Monaco 3:0

Gemeldet von:

Teilen Twittern Plus 1

Zum Abschluss der Gruppenphase traf Leverkusen auf den bereits vor der Partie feststehenden Gruppensieger AS Monaco. Gegen eine Rumpfelf der Franzosen gelang dem Bundesligisten dabei ein deutlicher 3:0-Sieg.

Das Hinspiel gegen die Monegassen im September endete 1:1, damals kassierte der Bundesligist noch in der Nachspielzeit den Ausgleich. Leverkusen - deren Weiterkommen vor der Partie ebenfalls schon beschlossene Sache war - trifft damit im Achtelfinale als Gruppenzweiter auf einen Sieger der anderen Gruppen.

Trainer Roger Schmidt nahm im Vergleich zum Remis gegen Freiburg am Wochenende vier Änderungen vor: Danny da Costa, Vladlen Yurchenko und Stefan Kießling rückten für Benjamin Henrichs, Charles Aranguiz und Kai Havertz in die Startformation. Zudem kam Keeper Ramazan Özcan zu seinem Debüt in der Königsklasse und ersetzte Bernd Leno, der eine Pause erhielt.

Das Spiel verlief in der ersten Hälfte nach Wunsch des Gastgebers: Monaco, mit einer B-Elf angetreten, wurde über weite Strecken kontrolliert, zudem erzielte Yurchenko - nach überstandenem Wadenbeinbruch der erste Pflichtspieleinsatz des Ukrainers - die Führung per Weitschuss genau in den Winkel.

Im zweiten Abschnitt legte die Werkself nach: Brandt erzielte nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff das 2:0, hatte beim Treffer allerdings Glück, da sein Schuss vom Gegenspieler noch leicht abgefälscht wurde.

Beim dritten Treffer des Bundesligisten kam dann abermals Glück hinzu: Einen Foulelfmeter am eingewechselten Robbie Kruse setzte Wendell zunächst an die Latte, von dort prallte der Ball an den Rücken von Keeper de Sanctis und landete im Tor der Monegassen.


Die Aufstellung der Werkself

Bayer 04 Leverkusen - Leverkusen schlägt Monaco 3:0
9.6 von 10 auf Grundlage von 35 Bewertungen
14 Nutzerkritiken
Deine Meinung?
Kommentare
Meister09
Meister09 07.12.16

Ekelhaft überheblicher Elfmeter von Wendell!

OerniOerni
OerniOerni 07.12.16

Also ich musste beim Elfmeter herzlich lachen...
Die kriegen den allein nicht rein, da muss schon der Torwart helfen :D

Tazz
Tazz 07.12.16

Brandt scheint nach der Olympia-Pause seine Form gefunden zu haben und derzeit auch konstant abzuliefern.
Bin sehr gespannt, wie es für ihn weiter läuft. Gerade weil seine möglichen Offensivpositionen in der S11 perspektivisch dünner werden, wenn Bellarabi zurück ist (Rückrunde). Aber Brandt in der Form darf nicht fehlen.

WOB__
WOB__ 08.12.16

Wieso werden die Chancen dünner ?

Biergaertner10
Biergaertner10 08.12.16

Macht yurchenko jetzt den kampl?

fancier
fancier 08.12.16

Brandt ist ein absoluter fixpunkt vorne links geworden. Den verdrängt da erstmal überhaupt nichts. Weder volland und schon garnicht mehmedi

Tazz
Tazz 08.12.16

Wie sollte ihn auch jemand verdrängen, wenn die üblichen S11-Anwärter verletzt sind?

Davon mal abgesehen, dass er momentan wirklich sehr stark spielt.