Champions League | Borussia Dortmund

BVB als Grup­pen­sie­ger ins Achtelfinale

Borussia Dortmund: Real - BVB
LeeDaiger

Autor:

Teilen Twittern Plus 1

Als einzige der sechs deutschen Mannschaften im Europacup hatte Borussia Dortmund in dieser Woche zum Ausklang der Gruppenphase tabellarisch noch etwas zu gewinnen respektive zu verlieren: Im Auswärtsspiel bei Real Madrid galt es, die Spitzenposition in Gruppe F zu behaupten. Dazu bedurfte es wenigstens eines Unentschiedens im Estadio Santiago Bernabéu. Das Ticket für das Achtelfinale des Wettbewerbs hatten sowohl die Deutschen als auch die Königlichen schon vor dem Duell gelöst.

BVB-Coach Thomas Tuchel ging die Aufgabe mit drei personellen Veränderungen im Vergleich zum Borussia-Duell am Wochenende an. Weigl, Pulisic und Schürrle rückten in die erste Elf für Ginter, den verletzten Sahin und Reus – Letztgenannter erholte sich rechtzeitig von seinem Infekt, nahm aber zunächst auf der Ersatzbank Platz.


Die Aufstellung des BVB

Nach mutigen ersten Minuten verlor Dortmund über weite Strecken der ersten Halbzeit den Faden, wodurch die dominanten Hausherren immer wieder gefährlich vors Gäste-Tor kamen. In der Konsequenz geriet das deutsche Team nach knapp einer halben Stunde verdient in Rückstand (28., Benzema).

In den letzten zehn Minuten des ersten Durchgangs meldeten sich die Schwarz-Gelben indes zurück und kamen ihrerseits zu guten Chancen. Ein Erfolgserlebnis blieb jedoch aus – mit dem 0:1-Rückstand ging es in die Kabine.

Tuchels Mannschaft sorgte auch umgehend nach dem Seitenwechsel zweimal für Gefahr vor dem Real-Gehäuse, nur ins Tor wollte der Ball weiterhin nicht. Einen zwischenzeitlichen Dämpfer bescherte erneut Benzema: Der scheiterte erst aus nächster Nähe an BVB-Keeper Weidenfeller, um wenige Momente später per Kopf doch einzunetzen (53.).

Dortmund sollte der Treffer und damit der Anschluss dann endlich gelingen – Aubameyang (60.) machte die Sache nach guter Vorarbeit von Weigl und Schmelzer wieder spannend. Obwohl Real in der Folge mehrere Gelegenheiten hatte, den alten Abstand wiederherzustellen – unter anderem traf Ronaldo Aluminium (78.) –, gelang dem BVB mit einem sauberen Konter kurz vor Schluss der Lucky Punch: Der eingewechselte Reus schob die Kugel nach Zuspiel von Aubameyang zum 2:2-Endstand über die Linie.

Dank der zwei erzielten Tore gehört den Westfalen ein neuer Rekord in der Champions League: 21 Tore in der Gruppenphase hat bislang noch keine Mannschaft erzielt.

Borussia Dortmund - BVB als Grup­pen­sie­ger ins Achtelfinale
9.8 von 10 auf Grundlage von 48 Bewertungen
32 Nutzerkritiken
Deine Meinung?
Kommentare
UdoBoenstrup
UdoBoenstrup 07.12.16

Leverkusen gewinnt, Dortmund Gruppenerster und auch für Gladbach und Schalke gibts bereits heute gute Nachrichten: Sevilla steht im CL-Achtelfinale und zieht damit nicht in die Europa League ein! :D

amused
amused 07.12.16

Und Real ist für Bayern und Bayer auch in der Auslosung außen vor. Sehr cool, sich vor Real den Gruppensieg geholt zu haben.

robstar.
robstar. 07.12.16

Castro und Weidenfeller überragend. Bartra und Reus nach seiner Einwechslung auch sehr stark. Verdienter Gruppensieg und tolles Spiel gewesen!

AndiKoelle
AndiKoelle 07.12.16

Habe Bartra schwach gesehen. Sokratis sollte man mal wieder hervorheben! Tolles Spiel war es aber allemal!

attack64
attack64 07.12.16

Super Dortmund... Man hat wieder gesehen das Schürrle hier nichts zu suchen hat... Castro hat mich auch aufgeregt mit seinen Fehlpässen als aber was sollst... P.S. Freut mich für Emre Mor der ne gute halbe Stunde absolviert hat inkl. aktiv beteiligt beim Ausgleichstreffer. Hoffe das er in der Liga auch mehr zum Einsatz kommt.

labersack
labersack 08.12.16

Schürrle hat wenigstens versucht, mal ein bisschen was zu bewegen weil er gemerkt hat wie offen Real stand. Wenn Castro aber jeden Ball vertändelt, kann er da vorne auch nix machen... Sein Freistoß war auch gut, der Schuss in den ersten paar Min. aus 17 Metern muss natürlich besser kommen (mind. aufs tor, gerade wenn man weiss dass Real da manchmal wackelt). Aber insgesamt habe ich gestern zB Barta und Castro schlechter gesehen als Schürrle (und selbst von Aubameyang war in Hälfte 1 quasi nichts zu sehen). Alleine kann er es halt nicht rumreißen, da müssen noch 1-2 andere mitmachen. War dann aber auch froh als Mor und Reus kamen, die gestern nach vorne echt den Unterschied ausgemacht haben.

linch
linch 07.12.16

Ein gutes Spiel, aber dennoch ein sehr glückliches Unentschieden. Vor allem defensiv haben sie nicht gut gestanden. Auch wenn Sokratis selbst unglaublich stark ist, hat die defensive Zuordnung nicht gestimmt.

robozi
robozi 07.12.16

Rekord für die meisten Tore in der Gruppenphase

Robinho222
Robinho222 07.12.16

Geiles Spiel! Gute moral bewiesen, Sokratis hat heute für 2 malocht und die Augenbrauen von Ronaldo sahen merkwürdig aus.
Am Ende ist das Unentschieden glücklich aber Gruppensieger vor Real ist schon richtig nice. :)))

Klochel
Klochel 07.12.16

Die schweren Spiele kommen jetzt, so viele Fehler und liegengelassene Chancen wie heute kann man sich in denen nicht erlauben, dann wars das.

Tazz
Tazz 07.12.16

Glücklicherweise hat Real Madrid beim Chancen liegenlassen mitgemacht heute. ;-)

weltmacht
weltmacht 08.12.16

Da sind sie wieder die dusle Dortmunder...
trotzdem Glückwunsch

TFX
TFX 08.12.16

Super comeback 2.Hz. Bärenstark BvB

Meiersschuh
Meiersschuh 08.12.16

Ich hoffe die holen sich in der Winterpause noch eben verteidiger und hauen bartra weg, schlechtester Dortmunder immer

linch
linch 08.12.16

Warum denn weghauen? Man kann ihn ja klassisch ins Mittelfeld vorziehen, wie es Tuchel allgemein bei Verteidigern gern tut.

Gluon
Gluon 09.12.16

Die Zeit hat einen, wie ich finde, recht interessanten Artikel über das Losverfahren und die Wahrscheinlichkeiten verfasst: http://www.zeit.de/sport/2016-12/champions-league-auslosung-achtelfinale-fc-bayern-borussia-dortmund/seite-3

Wahrscheinlichste Gegner sind Sevilla und Manchester City, Benfica und Porto sind unwahrscheinlich.

Tazz
Tazz 09.12.16

Tatsächlich eine sehr interessante mathematische Spielerei. Darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht.

Interessanter Fakt eines Freundes: Real Madrid und Barcelona sind jeweils stets die höchsten Wahrscheinlichkeiten der möglichen Gegner zugeordnet.
Haben wir hier ein Mathegenius, der mir das erklären kann?

Letzte Kommentare
Seite: 1
Dinho
Dinho | 12:12
zu Naby Keita
Seit heute auch endlich wieder in meinem. Größter Fehler ...
Fuppes19
Fuppes19 | 12:10
RB Leipzig 1. FC Köln 22. Spieltag
Ich denke, dass Schmitz vorerst gesetzt ...
Schlaubi
Schlaubi | 12:04
zu Anthony Modeste
Viel im Transfergeschehen grenzt an Menschenhandel auf hohem ...
Hot Stuff!