Daniel Ginczek Daniel Ginczek Stürmer VfB Stuttgart
Deutschland

Daniel Ginczek

Position

Position:

Stürmer

Geburtstag

Geburtstag:

13.04.1991

Alter

Alter:

24 Jahre

Größe

Größe:

1.90 m

Rückennummer

Rückennummer:

33

Vertrag bis

Vertrag bis:

2018

Nationalität

Nationalität:

Deutschland Deutschland

Verein

Verein:

VfB Stuttgart VfB Stuttgart

Wikipedia

Wikipedia:

wikipedia.org

121 News, Wechsel, Verletzungen und Gerüchte:

Aufbautraining

Vor 5 Tagen | 04.02.2016 13:50 | Eusebio

Ginczek zurück auf dem Platz

Verletzung

Vor 20 Tagen | 20.01.2016 22:44 | Eusebio

Re­ha-Maßnah­men zeigen Erfolg

Verletzung

Vor einem Monat | 08.01.2016 11:28 | LeeDaiger

Erste Übungen in zwei Wochen?

Verletzung

Vor einem Monat | 02.01.2016 18:48 | Intelligennt

VfB ohne Ginczek nach Belek

Boulevard

Vor 2 Monaten | 09.12.2015 13:24 | LeeDaiger

"Ich hadere schon ein wenig"

Gerüchte

Vor 2 Monaten | 02.12.2015 10:22 | Eusebio

Klausel im Abstiegsfall niedriger?

Verletzung

Vor 3 Monaten | 03.11.2015 20:08 | NevenX

Rechnet mit Rückkehr im Februar

Verletzung

Vor 3 Monaten | 19.10.2015 14:35 | Hans_Vader

Erfolgreich operiert

Verletzung

Vor 3 Monaten | 13.10.2015 15:18 | Marcel108

Ginczek lässt sich operieren

Verletzung

Vor 4 Monaten | 04.10.2015 22:29 | DerBolly16

Behandlungsmet­ho­de noch unklar

Einsätze

einsaetze 7

Tore

goal 3

Vorlagen

assist 2

G-Karten

yellow 1

GR-Karten

yellowred 0

R-Karten

red 0

 

Positionen

  • Stürmer
feld
Stürmer

Saisonbilanz Daniel Ginczek

  ST Gegner Ort Erg. Startelf Position Wechsel Tore Vorlagen Gelbe Karten Gelb-Rote Karten Rote Karten Status
  1 1.FC Köln 1.FC Köln H 1:3 In der Startelf Stürmer
  2 Hamburger SV Hamburger SV A 2:3 In der Startelf Stürmer 2
  3 Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt H 1:4 In der Startelf Stürmer 1
  4 Hertha BSC Hertha BSC A 1:2 In der Startelf Stürmer
  5 FC Schalke 04 FC Schalke 04 H 0:1 In der Startelf Stürmer
  6 Hannover 96 Hannover 96 A 3:1 In der Startelf Stürmer 2
  7 Borussia Mönchengladbach Borussia Mönchengladbach H 1:3 In der Startelf Stürmer 1
  8 TSG 1899 Hoffenheim TSG 1899 Hoffenheim A 2:2 Angeschlagen
  9 FC Ingolstadt 04 FC Ingolstadt 04 H 1:0 Verletzung
  10 Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 Leverkusen A 3:4 Verletzung
  11 SV Darmstadt 98 SV Darmstadt 98 H 2:0 Verletzung
  12 FC Bayern München FC Bayern München A 0:4 Verletzung
  13 FC Augsburg FC Augsburg H 0:4 Verletzung
  14 Borussia Dortmund Borussia Dortmund A 1:4 Verletzung
  15 SV Werder Bremen SV Werder Bremen H 1:1 Verletzung
  16 1. FSV Mainz 05 1. FSV Mainz 05 A 0:0 Verletzung
  17 VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg H 3:1 Verletzung
  18 1.FC Köln 1.FC Köln A 3:1 Verletzung
  19 Hamburger SV Hamburger SV H 2:1 Verletzung
  20 Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt A 4:2 Aufbautraining
  Summe         7/20     3 2 1 0 0  
In der Startelf
Eingewechselt
Auf der Bank
Nicht im Kader

Transferbilanz Daniel Ginczek

  Saison Beginn Ende Verein Art Ablösesumme
  2014/15 01.07.14 VfB Stuttgart VfB Stuttgart 2.500.000 €
  2013/14 01.07.13 30.06.14 1. FC Nürnberg 1. FC Nürnberg 1.500.000 €
  2012/13 30.06.13 01.07.13 Borussia Dortmund Borussia Dortmund
  2012/13 01.07.12 30.06.13 FC St. Pauli FC St. Pauli Leihe 100.000 €
  2011/12 30.06.12 01.07.12 Borussia Dortmund Borussia Dortmund
  2011/12 01.07.11 30.06.12 VfL Bochum VfL Bochum Leihe 100.000 €
  2010/11 01.07.10 01.07.11 Borussia Dortmund Borussia Dortmund
  2009/10 01.07.09 01.07.10 Borussia Dortmund II Borussia Dortmund II
  2008/09 01.07.08 01.07.09 Borussia Dortmund U19 Borussia Dortmund U19
  2006/07 01.07.06 01.07.08 Borussia Dortmund U17 Borussia Dortmund U17
  2005/06 01.07.06 SC Neheim Jugend SC Neheim Jugend
              4.200.000 €

Kommentare


- Anzeige -

Biographie von Daniel Ginczek

Daniel Ginczek wurde am 13.04.1991 im sauerländischen Arnsberg geboren. Als er bei seinem Jugendverein SC Neheim anheuerte, wagte er möglicherweise nicht einmal davon zu träumen, irgendwann für seinen Lieblingsverein Borussia Dortmund auf Torejagd zu gehen. Doch 2007 gelang ihm eben jener große Sprung in die Jugend des BVB.

Nachdem der Stürmer in der Saison 2007/2008 als B-Jugendlicher die Torjägerkrone der U17-Bundesliga ergatterte (25 Spiele - 26 Tore), ließen sich die Verantwortlichen bei den Schwarz-Gelben nicht lange bitten und beförderten ihn in die zweite Mannschaft der Dortmunder. In der Regionalliga West steuerte Ginczek sodann in 16 Spielen zehn Treffer und drei Vorlagen bei und verhalf der Mannschaft zum Aufstieg. Gleichzeitig spielte er für Dortmunds U19 und verpasste im Finale der A-Jugend-Meisterschaftsendrunde knapp den Titelgewinn.

Leihe nach Bochum und St.Pauli

Während er daraufhin zur Stammkraft bei der Reservemannschaft avancierte, reichte es noch nicht für einen höherklassigen Einsatz. Immerhin durfte der Goalgetter unter Trainer Jürgen Klopp – bekanntlich ein Jugendförderer – vereinzelt im Training reinschnuppern. Damit er weitere Erfahrungen sammeln konnte, verlieh ihn der BVB für die Spielzeit 2011/2012 an den Zweitligisten VfL Bochum.

Der Rechtsfuß debütierte am 18.07.2011 in Deutschlands zweiter Profifußballklasse. Er absolvierte 29 Partien, traf fünfmal in die Maschen und legte drei Tore auf (Kicker-Note 3,58). Im Juli 2011 gab er darüber hinaus auch im DFB-Pokal sein Debüt. Er war mit zwei Treffern und drei Assists in drei Spielen maßgeblich am Weiterkommen seiner Mannschaft – bis ins Viertelfinale – beteiligt (Kicker-Note 3,25).

2012/2013 wartete eine weitere Saison im Unterhaus auf den 1,91 m großen Offensivspieler, diesmal als Leihspieler für den 1. FC St. Pauli. In 31 Einsätzen erzielte er 18 Tore und wurde beinahe Torschützenkönig der 2. Bundesliga (Note 3,33). Nichtsdestotrotz war er insbesondere zum Ende der Saison die Lebensversicherung der Hanseaten, die lange Zeit um den Klassenerhalt bangen mussten.

Zur Saison 2013/2014 entschied sich Daniel Ginczek zu einem Wechsel zum 1. FC Nürnberg.

Entscheidung gegen Polen

Da Ginczeks Großeltern aus Schlesien kommen, bemühte sich einst sogar der polnische Landesverband um das junge Talent. Da der Fußballer die polnische Sprache nicht beherrscht und auch keinen polnischen Pass besitzt, kam für ihn nur das deutsche Team infrage. Für die U19-Nationalmannschaft debütierte er im November 2009, sein erstes Tor folgte im Mai 2010. Anschließend ging es für ihn in der U21-Auswahl der DFB-Elf weiter.

Daniel Ginczek ist ein körperlich sehr präsenter Mittelstürmer, der auch auf die Außen ausweichen kann. Er profitiert häufig von seiner Größe und Schnelligkeit, weist hingegen in puncto Technik noch einige Defizite auf.

Letzte Kommentare

Seite: 1
Moore
Moore | 01:54
zu Joshua Kimmich
Tasci wird uns noch überraschen. Wenn du ihn als ...
Veldrin96
Veldrin96 | 01:39
zu Hiroshi Kiyotake
Wer bringt denn momentan noch Leistung außer Zieler und ...
Moore
Moore | 01:23
zu Thorgan Hazard
Entweder bin ich blind oder verstehe den Witz nicht. Ich ...