1. Bundesliga | Matthias Ginter

Ablösefor­de­rung zu hoch für die TSG?

Matthias Ginter: BVB-Forderung zu hoch für die TSG?
PaRan0id

Autor:

Teilen Twittern Plus 1

Auf der Suche nach Nachfolgern für die nach München gewechselten Niklas Süle und Sebastian Rudy steht in Hoffenheim ein Name ganz oben auf der Liste: Matthias Ginter. Der Weltmeister könnte sowohl auf der Sechs als auch im Abwehrzentrum auflaufen.

Doch die Verhandlungen gestalten sich laut "Bild" schwierig. Dortmund wolle über 15 Millionen Euro Ablöse für den 23-Jährigen (Vertrag bis 2019) generieren.

Informationen des Boulevardblatts zufolge ist die TSG derzeit nicht bereit, einen so großen Teil der Süle-Ablöse (20 Millionen Euro) direkt in einen Ersatz zu reinvestieren. Sportdirektor Alexander Rosen betont ganz allgemein: "Wir wollen weiter sauber wirtschaften wie in den vergangenen vier Jahren."


Vor Kurzem war in puncto Ablöseforderung im Übrigen sogar eine Höhe von 20 Millionen Euro im Gespräch.

Ginter selbst ließ zuletzt verlauten, eine Entscheidung über seine Zukunft werde er wohl erst mit dem Ende des aktuell laufenden Confederations Cups treffen. Mit der deutschen Auswahl hat der Dortmunder heute seinen ersten Auftritt gegen Australien.

Matthias Ginter - Ablösefor­de­rung zu hoch für die TSG?
8.5 von 10 auf Grundlage von 55 Bewertungen
15 Nutzerkritiken
LigaInsider-Durchschnittsnote in den letzten drei Jahren Bundesliga
3,50 NOTE
3,04 NOTE
3,36 NOTE
Saison 2014/15 2015/16 2016/17
Einsätze 9 23 28
Spielminuten 810 (26%) 1880 (61%) 2462 (80%)
Deine Meinung?
Kommentare
linch
linch 19.06.17

Er hat noch zwei Jahre Vertrag. Die 15 mio scheinen mir bei den heutigen Preisen generell gerechtfertigt zu sein.

Genauso verständlich ist es, dass diese Summe für Hoffenheim doch recht hoch ist. Vor allem weil keine Sicherheit herrscht, dass er doch noch seine häufigen Fehler abstellen kann.

Aber auf der Insel wird sich schon ein Abnehmer finden, da sehe ich für den BVB keinen Zwang, die Forderungen zu reduzieren.

cloudconnected
cloudconnected 19.06.17

Tottenham hat ja schon Interesse gezeigt. Der BVB hat auch nichts zu verschenken. Sehe ich auch so, zu heutigem Kurs sind die 15 Mio im Rahmen.

Achim_64
Achim_64 19.06.17

Da Ginter selbst das Zeitfenster nach dem C.-Cup genannt hat, beginnt jetzt der normale Ablauf in dem Geschäft. Ich denke bei 12 bis 13 Mio werden sich Hoffenheim und Dortmund treffen.

loddda
loddda 19.06.17

Ich denke es ist schon fast klar gewesen mit Hoffenheim.
In Tottenham sehe ich ihn nicht, das ist eine Nummer zu groß.
Jetzt wird zwischen Hoffe und BVB gepokert und dann wird er nach dem Cup in Hoffenheim unterschreiben, wo er gute Chancen hat sich weiterzuentwickeln.
Das wird schon!!

BrotOhneKruste
BrotOhneKruste 19.06.17

15 für Ginter. Einfach nur völlig überteuert, 10 wären aus meiner Sicht schon zu viel. Wie kann man nur solche Mondpreise verlangen...

SerioeserUser
SerioeserUser 19.06.17

Finde die 15 Mille für Ginter bei der akuellen preislichen Lage gar nicht soo überteuert. Klar, nicht ganz Marktwertgerecht, aber die Zeiten sind ja jetzt vorbei. Die TSG sollte sich lieber ärgern Süle für nur 20 Mio "verschleudert zu haben". Bin damals davon ausgegangen, dass man den Bayern für so ein Talent 25-30 Mio abknöpft.

Emotionum: Matthias Ginter

Das Emotionum ist ein emotionales Spielerprofil von Matthias Ginter für alle, die es genau wissen wollen.