2. Bundesliga | Saulo Decarli

HSV-In­te­res­se: Todt beobachtete Decarli

Gemeldet von:

Teilen Twittern Plus 1

Dass Eintracht Braunschweig in der kommenden Spielzeit in der Bundesliga antritt, ist auch nach der Derby-Niederlage gegen Hannover 96 (0:1) noch möglich. Einen Besuch aus dem Oberhaus gab es aber vorher schon: HSV-Sportchef Jens Todt stattete den Braunschweigern beim Heimspiel gegen Dresden zusammen mit Chefscout Michael Schröder einen Besuch ab.

Grund dafür soll Saulo Decarli gewesen sein. Der Braunschweiger Abwehrchef wurde schon im Winter vom FC Basel umworben und soll einen Wechsel in eine höhere Spielklasse anstreben. Vertraglich ist der Schweizer, der 2014 aus Livorno an die Hamburger Straße wechselte, noch bis 2019 an die Löwen gebunden. Eine Ausstiegsklausel ist nicht bekannt.


Die Zukunft Decarlis beim BTSV dürfte also eng mit seinem Erfolg im Aufstiegskampf verbunden sein. Am Wochenende rutschte man zwar vom zweiten auf den vierten Tabellenplatz ab, hat mit nur drei Punkten Rückstand aber nach wie vor Anschluss an die Spitze.


Quelle: Offline - kicker

Saulo Decarli - HSV-In­te­res­se: Todt beobachtete Decarli
7.3 von 10 auf Grundlage von 31 Bewertungen
1 Nutzerkritiken
LigaInsider-Durchschnittsnote in den letzten drei Jahren Bundesliga
?
3,74 NOTE
3,43 NOTE
Saison 2014/15 2015/16 2016/17
Einsätze 0 29 27
Spielminuten (0%) 2583 (84%) 2430 (79%)
Deine Meinung?
Kommentare
Banki19
Banki19 20.04.17

Guter Mann, wirtschaftlich machbar, entwickelbar...top

Emotionum: Saulo Decarli

Das Emotionum ist ein emotionales Spielerprofil von Saulo Decarli für alle, die es genau wissen wollen.