1. Bundesliga | Serge Gnabry

In Gesprächen mit Hoffenheim?

Serge Gnabry: In Gesprächen mit Hoffenheim?
LeeDaiger

Autor:

Teilen Twittern Plus 1

Im 18. Anlauf hat die TSG 1899 Hoffenheim am Dienstagabend den ersten Sieg gegen Rekordmeister Bayern München eingefahren – dank des Treffers von Andrej Kramaric bleibt das von Julian Nagelsmann trainierte Team weiter auf Kurs Champions League.

"Wir sind nun langsam in der Lage, Spieler für uns zu begeistern, bei denen das vor ein bis zwei Jahren noch nicht möglich war", konstatierte Sportdirektor Alexander Rosen laut "Sport Bild" unlängst vor dem Hintergrund der positiven Entwicklung im Kraichgau. Akteure wie Serge Gnabry?


Am Ende der Vorsaison klopften die Badener dem Sportmagazin zufolge schon vorsichtig beim damaligen Arsenal-Spieler an, ein Wechsel zur TSG, die fast bis zum letzten Spieltag gegen den Abstieg spielte, kam nicht infrage. Auch Schalke soll damals interessiert gewesen sein, aber die Entscheidung fiel bekanntermaßen für Werder Bremen, wo es eine klare Aussicht als Stammspieler gab.

Nun haben sich die Vorzeichen eines Hoffenheimer Buhlens geändert. Auch dort gäbe es für Gnabry in puncto Einsatzzeit eine gute Perspektive, zudem wird Trainer Nagelsmann nachgesagt, seine Spieler besser machen zu können. Einen Wechsel im Sommer ermöglichen könnte eine kolportierte Ausstiegsklausel im bis 2020 laufenden Vertrag, die bei knapp unter zehn Millionen Euro liegen soll.

Im "kicker" hieß es vor gut einer Woche bereits, dass Hoffenheim Gnabry derzeit auf dem Wunschzettel haben soll, nach Informationen der "Sport Bild" laufen die Gespräche sogar schon. Mit positiver Resonanz: Demzufolge sollen sich beide Seiten eine Zusammenarbeit prinzipiell vorstellen können.


Quelle: Offline - Sport Bild

Serge Gnabry - In Gesprächen mit Hoffenheim?
8 von 10 auf Grundlage von 65 Bewertungen
34 Nutzerkritiken
Deine Meinung?
Kommentare
CupHolder2015
CupHolder2015 05.04.17

Never...auch wenn er da hin passen würde. Nur denke ich dennoch dass das mit Bayern klar ist.

Rocky
Rocky 05.04.17

Um bei Bayern auf der bank platz zu nehmen? Bayern verleiht ihn sicher weiter (falls das Bayern gerücht stimmen sollte).

BZ87
BZ87 05.04.17

der soll erstmal fit werden

Gott
Gott 05.04.17

Sehr gute Entscheidung! Er spielt CL, hat den besten Trainer Deutschlands und eine hungrige Truppe!

Würde es komplett verstehen, wenn er zur TSG wechseln sollte!

linch
linch 05.04.17

Wenn kein geringerer als der Gott schon den Wechsel absegnet...

mani2
mani2 05.04.17

und dann ab nach Sinsheim!

linch
linch 05.04.17

Sich bei den Bayern als Ribery-Nachfolger zu versuchen oder mit der TSG nächstes Jahr die CL zu gewinnen sind beides keine schlechte Alternativen

KingMP
KingMP 05.04.17

Für Bremen in der Euro-League zu spielen ist ja jetzt auch nicht die schlechteste Alternative ;-)

Ibraaa
Ibraaa 05.04.17

Mit Bremen in der el ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher länger im Wettbewerb zu bleiben als mit hoffenheim in der cl. Mit den Süle/Rudy Abgängen und der totalen unerfahrung mit der 3fach Belastung sehe ich nicht wie hoffenheim die gruppenphase überstehen könnte.

LukeHD
LukeHD 05.04.17

Aber Bremen schaft die KO-Phase in der EL mit links mit ihrer internationalen Erfahrung aus den letzten 10 Jahren :D

Ibraaa
Ibraaa 05.04.17

Das nicht, aber bekanntlich ist das Niveau in der EL geringer und Bremen kann alle Schlüsselspieler halten. Süle und Rudy wird man nicht 1zu1 ersetzen können und Bremen besitzt einige Spieler die internationale Erfahrung haben ;)

LukeHD
LukeHD 05.04.17

Ein höheres Niveau ist doch aber gerade ein Argument pro Hoffenheim? Desweiteren ist die EL für Hoffenheim sicher, die CL zumindest (meiner Meinung nach) bei über 50% (da Rechne ich eventuelle Qualispiele schon mit ein). Und wieso die Annahme Hoffenheim könnte die Abgänge nicht ersetzen? 1 zu 1 muss doch gar nicht sein. Hauptsache ein gescheites Team steht auf dem Platz. Und ich bin überzeugt davon, dass es das wird. Zudem habe ich Hoffenheim vor der Saison als einen der Abstiegskandidaten gesehen aufgrund des Kaders. Unter dem aktuellen Trainer bezweifle ich, dass die nächstes Jahr deutlich schlechter aufspielen werden, als dieses. Vermute eher wohl umgekehrt. Im Endeffekt kann man nur festhalten: Man wird sehen. Aber das "Mehr" an Argumenten sehe ich definitiv nicht bei Bremen.

mani2
mani2 05.04.17

Wenn Keita auch noch kommt, müssen sie nur noch einen Bären IV finden...Papa vielleicht ?!! ... und das weiss-blaue Ballett wird antanzen ....

moekki
moekki 06.04.17

was? keita zum weiss-blauen ballett? was für ein unsinn.

Emotionum: Serge Gnabry

Das Emotionum ist ein emotionales Spielerprofil von Serge Gnabry für alle, die es genau wissen wollen.