07.02.2017 - 10:43 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Angesichts der viermonatigen Sperre für Hakan Calhanoglu sind bei Bayer Leverkusen einige Fragen offen, weshalb sich der Klub gestern mit den Spielerberatern zu einem Austausch traf. In einem ersten Sondierungsgespräch habe man "alle offenen Fragen diskutiert, es war ein sehr harmonisches Gespräch", konstatiert Bayer-Geschäftsführer Michael Schade laut dem "Express". "Nun werden sich alle Seiten noch einmal beraten, wir mit unseren Anwälten, der Spieler mit seinen Beratern. Dann wollen wir zeitnah zu Entscheidungen kommen."


Derweil scheint die Spielerseite schon entschlossen, gegen die Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshofs CAS, der eine vom Weltverband FIFA verhängte Strafe bestätigte, mit allen juristischen Mitteln vorzugehen. Laut Informationen der Zeitung wird Calhanoglu vor dem Zivilgericht in Lausanne (Schweiz), wo auch der CAS seinen Sitz hat, Klage gegen das Arbeitsverbot einreichen. Der 22-Jährige will versuchen, sich per einstweiliger Verfügung eine zeitnahe Spielgenehmigung zusprechen zu lassen.

Im Laufe des Tages veröffentlichte auch der Werksklub eine weitere Mitteilung zu diesem Fall. Darin hieß es, dass momentan geprüft werde, ob Calhanoglu als Adressat des CAS-Urteils mit Unterstützung von Bayer Rechtsmittel einlegen kann. Der Verein selbst kann nicht dagegen vorgehen, weil er kein Bestandteil des Verfahrens war.

Darüber hinaus erklärte der türkische Nationalspieler, während des Zeitraums der Sperre auf sein Gehalt verzichten zu wollen: "Bayer 04 hat mit den damaligen Vorkommnissen überhaupt nichts zu tun. Der Verein wurde durch die ausgesprochene Strafe aber sportlich und wirtschaftlich hart getroffen. Deshalb ist es für mich selbstverständlich, dass ich den Klub nicht noch weiter schädigen werde und für die Zeit meines Ausschlusses vom Spielbetrieb auf mein Gehalt verzichte", wird Calhanoglu auf der Homepage der Leverkusener zitiert.

Quelle: express.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

2,80 Note
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
15
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 07.02.17

    Richtig so Hakan! Kämpf für dein Recht.

    BEITRAG MELDEN

  • 07.02.17

    Das wäre ein neues Bosman Urteil, wenn eine durch das höchste Sportgericht verhängte Strafe, aufgrund des Arbeitsrechtes aufgehoben werden würde. Schätze die Erfolgschance allerdings unter einem Prozent. Soll zu seinem Fehler stehen und die Strafe akzeptieren. Das Leben ist kein Ponyhof.

    BEITRAG MELDEN

  • 07.02.17

    Also ehrlich gesagt bin ich recht neutral was die Sperre betrifft. Er hat scheisse gebaut, Geld eingestrichen und sollte dementsprechend auch dafür grade stehen.

    Das einzige was ich merkwürdig finde, ist das er zum Zeitpunkt der Unterschrift doch minderjährig war oder? Und damit ja auch nur beschränkt geschäftsfähig.

    BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Das hat ja auch sein Vater verbockt und nicht er direkt.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Auch beschränkt Geschäftsfähige können Rechtsgeschäfte abschließen, wenn der gesetzliche Vertreter (Eltern) einwilligt.

      BEITRAG MELDEN

  • 07.02.17

    Ich kann weder HC gut leiden noch Bayer Leverkusen. Aber die Strafe der FIFA kann ich als Ottonormalverbraucher nicht wirklich nachvollziehen.

    Vielleicht kann mich ja jemand aufklären: Wenn ich als Arbeitnehmer Arbeitsverträge bei zwei Arbeitgebern unterschreibe, ist das natürlich nicht rechtens und ich muss den geschädigten Arbeitgeber entschädigen. Aber ich habe noch nie davon gehört, dass einem Arbeitnehmer aufgrund eines solchen Vergehens eine temporäre "Arbeitssperre" auferlegt wurde.
    Darf die FIFA da ihre eigene Regeln aufstellen?

    BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Wir sind hier im Fußball und bei der FIFA. Ich denke mal die Frage nach edr Logik war nicht ernst gemeint...

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Der Fußball hat einige Regeln, die in Konflikt mit dem allgemeinen Arbeitsrecht stehen, nicht nur diese hier. Nächstes Beispiel ist die Kündigungsfrist. Ein Fußballer kann seinen Vertrag nicht kündigen, was lt. Arbeitsrecht aber auch vorgesehen sein sollte. Wie oben gesagt würde ein Erfolgsfall Calhanoglus ziemlich viel durcheinander werfen, ähnlich wie das Bosman Urteil. Was wäre denn das nächste? Dass sich jemand nach einer Gelbsperre wieder arbeitsrechtlich einklagt, weil er ein Spiel seiner Arbeit nicht nachgehen kann? Der Fußball hat hier einfach sein eigenens Arbeitsrecht. Wenn die FIFA also für so ein Vergehen eine Strafe vorsieht, dann kann sie einen Spieler auch dafür sperren.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Sehe ich ähnlich.

      Eine Entschädigungssumme, ganz gleich welcher Höhe, wäre konsequent nach meinem Rechtsverstädnis. Aber doch nicht ein Arbeitsverbot.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Die Frage war wohl darauf gerichtet, wie die FIFA überhaupt rechtlich mit Spielern in Beziehung steht, dass sie Strafen verhängen kann.
      Ich denke mal, dass ein Spieler, der einen Vertrag mit einem Bundesligaverein unterschreibt, darin stehen hat, dass er die Satzungen der übergeordneten Vereine (und letztlich der FIFA als letztes Glied) zu beachten hat. Denn die Klubs sind im DFB, der DFB in der UEFA organisiert und die Uefa ist ein Verband der FIFA.

      Artikel 6 der FIFA Statuten:
      "Der Rat regelt den Status von Spielern und die Einzelheiten in Bezug auf deren Transfer sowie diesbezügliche Themen [...]."

      Artikel 53 der FIFA Statuten:
      "Die Disziplinarkommission kann gegen Mitgliedsverbände, Klubs, Offizielle, Spieler, Vermittler und lizenzierte Spielvermittler die in diesen Statuten und dem FIFA-Disziplinarreglement festgehaltenen Sanktionen aussprechen."

      Zu Recht wird daher auch die Monopolstellung der FIFA als Weltfußballverband kritisiert.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Das eine Arbeitssperre im "normalen" Arbeitsleben undenkbar wäre ist wohl klar, aber der Fußball tickt eben etwas anders.
      Prinzipiell ist doch klar, dass eine finanzielle Strafe in dem Falle keine wirklich Strafe wäre, da sich HC und Bayer dann hinsetzen würden, das Geld überweisen und ne Woche später ist es vergessen, denn wie hoch müsste diese denn sein, damit es Ihnen ernsthaft und längerfristig weh tut? 20Mio? Über alles andere wird im Fußball doch nur müde gelächelt...

      Ehrlich gesagt zeigt es doch einfach nur wie Vereine und Verantwortliche im Fußball mittlerweile arbeiten und HC ist sicher nicht der einzige dem es so ergeht... Isak ist auch erst 17 z.B. und wenn man sich anschaut, dass Real, Barca, City und Co. teilweise schon mit 13j "verhandeln" usw.. Da darf man sich dann nicht wundern wenn es am Ende Strafen gibt.
      Ob es nun Gerecht ist, dass Leverkusen als damals unbeteiligter Verein die Suppe auslöffeln muss kann man sicher diskutieren aber Leverkusen hat zu dem Zeitpunkt als Sie HC aus Hamburg geholt haben auf jeden Fall von der Thematik gewusst und dies in Kauf genommen, denn das Verfahren läuft wie man weiss schon 6 Jahre. Der HSV wusste es auch als Sie Ihn vom KSC geholt haben und hatten eben Glück, dass das Urteil erst jetzt gesprochen wurde aber an sich sind auch alle Vereine bewusst das Risiko eingegangen und haben wohl einfach drauf gehofft, dass nicht viel passiert.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      @amused: Das kann ich ja soweit auch nachvollziehen. Das Beispiel mit der Gelbsperre finde ich allerdings unpassend, da es ein sportliches Vergehen "auf dem Platz" ist, das laut Regelwerk dieses Sportes auch bestraft werden muss.

      Aber ein "Vergehen" abseits des Platzes mit einer Spielsperre zu bestrafen, kann ich echt nicht nachvollziehen.

      Ich denke mal, Aki hat Recht. Logik ist nicht das Steckenpferd der FIFA.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Ja und von wem ist dieses Regelwerk...? Von der FIFA (bzw. den Verbänden) oder durch das Arbeitsrecht? Ist eigentlich der gleiche Fall.

      Das hat auch nichts mit Logik zu tun. Wenn ein Spieler einen Vertrag bei einer Profimannschaft unterzeichnet, die der FIFA unterliegt, dann erklärt er sich mit dem Reglement der FIFA einverstanden. Und wenn er gegen dieses Reglement, was vom allgemeinen Arbeitsrecht in so vielen Punkten abweicht, verstößt, dann wird der Spieler gesperrt. Das Thema ist eigentlich ganz einfach.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Ihr schreibt alle von einem Arbeitssperre. Aber Calhanoglu kann doch einem Großteil seiner Arbeit (Teilnahme am Training etc.) nachgehen. Ist doch nicht so als würden nur die Spiele zu seinem Aufgabengebiet als Arbeitnehmer gehören.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Ich sehe es doch jetzt ein, mein gott :D.... persönlich freue ich mich sowieso darüber, da ich ihn und seinen verein ziemlich unsympathisch finde.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Apropos, ai, darf er weiterhin am Training teilnehmen? Als Suarez durch die FIFA gesperrt wurde, wurde "keinerlei Aktivitäten im Fußball" auch auf das Training bezogen. Konnte hierzu allerdings noch nichts lesen. Kann aber auch sein, bei Suarez war das so, weil die Sperre aus Tätlichkeiten resultierte.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Ich bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, weil ich den Fall Suarez nicht so auf dem Schirm hatte und überall nur von einer Spiel-Sperre zu lesen war. Falls es anders sein sollte ziehe ich meine Aussage natürlich zurück ^^

      BEITRAG MELDEN

  • 07.02.17

    Wäre es nicht logischer, wenn sein Verein Klage einreicht? Der Spieler hat sich etwas zu Schulden kommen lassen, der Verein allem Anschein nach aber nicht.

    BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      ... Deswegen wird ja auch nur der Spieler bestraft, nicht der Verein. Natürlich hat das indirekt Auswirkungen auf den Verein, aber juristisch gesehen ist der nicht belangt worden.
      Wenn ich ins Gefängnis gehe fehlt meine Leistung meinem Arbeitgeber auch - aber deswegen kann er nicht dagegen klagen.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Im Gefängnis soll dein Arbeitgeber aber nicht dein Gehalt weiterzahlen

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Da hast du an sich natürlich recht. Aber ich bin auch nicht so sicher, dass Leverkusen das tun wird. Im Zweifelsfall gibt es eine Standardklausel nach dem Motto "Wenn der CAS dich sperrt..." und weil niemand mit einem solchen Fall rechnet steht nicht drin, dass das Vergehen maximal drei Jahre zurückliegen darf damit die Klausel gilt.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      und wenn du in den knast gehst stellt dein arbeitgeber einfach einen ersatz ein...!!!

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Das kann er aber auch nur, weil der normale Arbeitgeber an keine Transferperiode gebunden ist wie ein Verein, der den Regeln der FIFA unterliegt. Es macht einfach wenig Sinn normale Arbeitnehmer mit Profifußballern zu vergleichen...

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      So eine Klausel kann ich mir auch vorstellen, Hans. Da wird sich der CAS und die FIFA aber reichlich wenig Gedanken drum gemacht haben... Natürlich ist die Strafe im ersten Sinne gegen den Spieler gerichtet, aber es hat ja durchaus Folgen, die über den Spieler hinaus gehen.
      Hat es für einen "normalen" Arbeitgeber auch (im Beispiel Gefängnis), aber im Fußball gibt es eben nicht die Möglichkeit jederzeit Ersatz zu beschaffen. Ob Bayer04 jetzt davon wusste und Bailey deswegen im Winter geholt hat oder ob das schon der Ersatz für Brandt ist sei mal dahingestellt. Es klingt von Vereinsseite aber (logischerweise) eher so, als wären sie vorher nicht in Kenntnis gesetzt worden - weil sie mit dem Vorfall ja auch nichts zu tun haben. Ich denke, dass der KSC und Trabzonspor da mehr wussten.

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

  • 07.02.17

    Damit wird er eh nicht durchkommen. Trabzonspor hat für seine zukünftigen Dienste bereits gezahlt gehabt. Nach dem Vertragsbruch forderte Trabzonspor dazu auf, die gezahlten 100.000 € zurück zu zahlen. Anschließend hätte man auf eine Klage verzichtet. Auf die Forderung wurde nicht eingegangen und deshalb braucht auch ein Rudi Völler nicht gegen Trabzonspor zu wüten.

    Ist am Ende natürlich blöd gelaufen für Leverkusen allerdings kann ich die Klage von Trabzonspor verstehen.

    BEITRAG MELDEN

  • 07.02.17

    Kurze Frage.
    Real und Atletico haben eine Sperre für die Verpflichtung von minderjährige aus dem Ausland bekommen.

    Bis auf die Tatsache, dass Calhanoglu für die Türkei kein Ausländer ist, erkenne ich hier von Trabzonspor parallelen zu den letztjährigen Champions League Finalisten

    Edit: Trabzon hat zwar Calhanoglu nicht verpflichtet aber eine Vereinbarung unterschreiben lassen. Das ist ja Quasi auch eine Verpflichtung für Calhanoglu

    BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Da geht es bestimmt um den Unterschied, dass die Jugendspieler, die nach Madrid oder Barcelona gehen, erst 8-16 sind und Calhanoglu war damals schon Profi.

      Calhanoglu ist quasi ein Heranwachsender gewesen (18-21) und ich denke die Sanktionen der FIFA drehen sich um das Geschäft mit noch jüngeren Spielern. Er hatte auch keine Schulpflicht mehr. In den Transfer-Angelegenheiten der sehr jungen Spieler argumentiert man bestimmt mit dem Kindeswohl und das war bei Hakan nicht mehr gefährdet.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Das Schlimme ist, dass der Vertrag zwischen Trabzonspor und Calhanoglu (Vater oder Sohn ist dabei egal) gegen die Regeln der FIFA war. Trabzonspor hätte nicht mit Calhanoglu, seinem Vater oder sonstwem verhandeln dürfen, ohne die Genehmigung vom KSC einzuholen. Das war anscheinend nicht der Fall. Wäre es dann nicht ein nicht gültiger Vertrag? Einige berichten auch, dass die FIFA das angekreidet hat, eine Strafe auf diesen Vertrag wird trotzdem verhängt. Finde ich schon recht merkwürdig.
      Eine andere Geschichte ist ein 5 Jahres-Vertrag mit einem Minderjährigen. Es wurde irgendwo berichtet, dass dies nicht zulässig ist. Dazu habe ich aber keinerlei Info, ob dies so richtig ist oder nicht.

      Ich möchte das Verhalten von Calhanoglu, besser seinem Vater bzw. Berater, nicht gutheißen, aber die Strafe kann ich einfach nicht nachvollziehen. Man weiß natürlich nicht, was da im Hintergrund alles lief, wovon man nichts erfahren hat.

      Aber das Schlimmste für mich: Leverkusen verliert seinen besten Mann der letzten Spiele ohne an dem "Transfer" beteiligt zu sein. Natürlich sagen nun viele, dass Leverkusen daovn wusste. Ja, es ist richtig, dass sie vom Verfahren wussten, die Strafe war unklar. Meinetwegen kann er auch gesperrt werden, wenn es sein muss auch 4 Monate, aber doch bitte nicht mit Bekanntgabe direkt nach dem Transferzeitraum ohne Tolleranzzeit. Dann sollen sie die 4 Monate Strafe mit Beginn innerhalb von einem Jahr aussprechen, wobei die Strafe nicht in der Pause abgesessen werden darf, sprich Anfang Hinrunde oder Anfang Rückrunde o.ä. angetreten werden muss. Dann hat der Verein Zeit sich drauf vorzubereiten (Transfer, Lohn? Training?...) und Calhanoglu weiß woran er ist. Entweder steht der Verein zu ihm oder er findet einen neuen, der die Strafe in Kauf nimmt

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Richter vor Urteilsverkündung gewisse "Signale" an die Streitparteien senden. Im Zivilrecht wird das auch gerne gemacht, damit sich die Parteien evt. doch noch mit einem Vergleich einigen und der Richter kein Urteil schreiben muss.

      Im vorliegenden Fall wird die Sache mit dem Transferfenster dem Gericht wahrscheinlich bewusst gewesen sein, so dass es im Januar sicherlich Gespräche zwischen Bayer-Juristen und dem Gericht gab, wohin denn das "Bauchgefühl" der Richter/des Richters bei dieser Entscheidung geht.

      Das Bayer Bailey kurz vor Transferschluss holte spricht für so ein "Signal".

      BEITRAG MELDEN

  • 07.02.17

    Warum klagt ER? Also er hat ja offensichtlich Mist gebaut (respektive sein Vater). Der eigentliche Geschädigte ist ja Bayer Leverkusen. Die müssten doch klagen...?

    BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Ja das stimmt, der Vorstand von Trabzonspor ist in gewissen Körperbereichen ziemlich geschädigt.....
      Aber jetzt mal Spaß bzw. Hass beiseite: Der Vater von Calhanoglu müsste meiner Meinung nach ne Strafe bekommen und Hakan soll an Trabzonspor was zahlen und gut ist. Die Sperre finde ich problematisch und ich hoffe, dass das mit der Klage was wird, glaube aber nicht so recht daran.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Natürlich ist Leverkusen die geschädigte Mannschaft! Sie haben rein garnichts mit der Sache zutun. Wenn dann der Karlsruher SC aber generell war es Hakans Vater der Versagt hat.
      Mit dem Urteil wurde Bayer ein starker Spieler genommen! Und das auch noch nach dem Wintertransferfenster.. Sie hatten nichtmal die Chance einen Ersatz zu holen !

      Das Urteil ist komplett unverständlich . Eine höhere Geldstrafe, dafür aber weiterhin eine Spielberechtigzbg wäre angemessen gewesen ...

      BEITRAG MELDEN

    • 08.02.17

      Mag juristisch so alles sein - es geht aber unterm Strich doch darum, wer durch dieses Urteil JETZT in diesem Moment einen Nachteil hat. HC natürlich, er darf nicht spielen. Das ist ja auch ok, denn er hat wie gesagt Mist gebaut (bzw sein Vater). Und die andere Partei, die den Schaden hat, ist Bayer 04. Und das nicht zu Recht, denn die hatten mit dem damaligen Wechsel nichts zu tun. Also, warum bitte sollen die dann nicht versuchen, gegen dieses Urteil vorzugehen? Mir unverständlich!

      BEITRAG MELDEN

  • 07.02.17

    Ich dachte, der Express als Quelle sei verboten :D

    BEITRAG MELDEN

  • 07.02.17

    Wenigstens verzichtet er freiwillig für den Rest der Saison auf sein Gehalt Respekt dafür

    BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Soll er halt das Geld was er bis Saisonende bekommen hat an Trabzonspor überweisen und dafür wieder spielen dürfen...

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Genau und der nächste kauft sich aus seiner Rotsperre. Es mag ja echt bitter sein, dass es jetzt gerade den absoluten Lesitungsträger von Leverkusen erwischt. Und dann noch in der aktuellen Situation. Kann ich alles verstehen. Aber es gibt nun mal ein paar Regeln, ohne die ein noch viel größeres Chaos ausbrechen würde, als ohnehin schon vorhanden ist. Geht doch sowieso nur noch um Geld und noch mehr Geld. Wenn man jetzt damit beginnt, dass sich Spieler für ihr Fehlverhalten aus der Sperre herauskaufen können, dann gute Nacht. Wenn ein Spieler heimlich Doping nutzt und gesperrt wird, hat der Verein ebenso die A-Karte. Und bei Calhanoglu liegt jetzt ein ähnliches persönliches Fehlverhalten vor. So ist nunmal das Leben, es ist nicht immer alles gerecht.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Sorry, vielleicht etwas fälschlich ausgedrückt.
      Es ging mir nicht darum, dass sich Calhanoglu "freikaufen" kann. Vielmehr ging es mir darum wie die Strafe von vornerein ausgelegt wird.
      Er hat als Einzelperson scheiße gebaut, also soll er auch als Einzelperson belangt werden und ein vielfaches der gestohlenen Summe zahlen. Mit der aktuellen Strafe leidet immerhin eine Organisation darunter, die rein garnichts mit der Geschichte zu tun hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.02.17

      Er wird doch als Einzelperson bestraft, es ist ja nicht so, dass Leverkusen eine Geldstrafe oder Geisterspiel aufgedrück bekommt. Dass Leverkusen dadurch auf einen der wichtigsten Spieler verzichten muss ist die Konsequenz aus der Einzelstrafe, aber macht das doch nicht zur Vereinsstrafe. Ich verstehe das ehrlich gesgat nicht, wie das manche so verdrehen.

      BEITRAG MELDEN

    • 08.02.17

      es ist aber unverantwortlich so etwas in dieser aktuellen situation durchzuführen..wie oben schon vergeschlagen hätte ja die toleranzzeit höher seien können..
      und wir drehen es nicht hin wie eine vereinsstrafe sondern deuten nur an das es halt den verein mehr bestraft als den spieler...
      stellen wir mal dahin das leverkusen keine internationalen plätze erreicht (und natürlich das hc10 daran einen anteil hätte)
      denn können sich alle die das genauso wenig verstehen ,wie sie herr amused ;) , wohl ausrechnen was das für konsequenzen für den VEREIN hat.
      Erstmal MILLIONEN an einnahmen weniger + eine schlechtere ausgangssituation im gespräch mit talenten was natürlich leverkusen ausmacht...
      + evtl. abgänge die geschehen könnten weil aktuelle spieler im kader im internationalen wettbewerb mitmischen wollen...
      da ist ein riesiger rattenschwanz an der sache.... RIESIG

      (natürlich alles unter dem vorbehalt das leverkusen mit chala öfter gewinnt- was meiner meinung nach der fall ist...)

      und nun sie!
      wo verdrehen wir tatsachen...
      das urteil wurde vielleicht an hakan gerichtet...treffen tut es aber Leverkusen am stärksten!!!

      BEITRAG MELDEN

    • 08.02.17

      Du sagst jetzt, der Verein wird hier mehr bestraft als der Spieler, der 4 Monate an gar keinen Wettbewerben teilnehmen kann? Ist Leverkusen jetzt auch für den Rest der Saison aus allen Wettbewerben ausgeschlossen worden? Also langsam driftet die Diskussion etwas ins absurde ab. Und wenn Suarez im Saisonfinale wieder jemanden beißt, dann soll man ihn auch nicht sperren, weil Barca vielleicht die CL ohne ihn nicht gewinnt? Wenn jemand des Dopings überführt wird, auch keine Strafe, weil die Mannschaft sonst geschwächt wird? Merkt ihr das selbst nicht wie absurd das ist?

      Was du hier alles aufzählst sind alles Konsequenzen aus der Einzelstrafe. Konsequenzen, die für Bayer Leverkusen nicht überraschend kommen, da sie über die Verfahren (plural beabsichtigt, da das Urteil davor ja schon von der FIFA gefällt wurde und durch den CAS bestätigt wurde) ständig informiert waren, was man auch an dem Bailey Transfer sieht. Oder wann hat Leverkusen zuletzt mal 20 Mio im Winter ausgegeben, auf einer Position, auf der sie mit Calhanoglu überhaupt keinen Bedarf gehabt hätten?

      Ganz ehrlich, die Diskussion wird langsam etwas doof. Wenn eine Privatperson zu einer Freiheitsstrafe verurteilt wird, dann kann sich doch der Arbeitgeber auch nicht darüber beschweren, dass er der alleinige Geschädigte wäre (zumal er noch beim Vorstellungsgespräch über die drohende Freiheitsstrafe informiert war). Der Arbeitgeber muss eben mit den Konsequenzen leben, das ganze intern oder extern lösen, so wie das Bayer intern mit Brandt und Mehmedi macht oder extern mit Bailey.

      BEITRAG MELDEN

    • 08.02.17

      mal abegsehen davon das es hier einige wohl nicht verstehen wollen...möchte ich anmerken das bailey ein links außen ist...
      und hakan ein 10ner...
      aber davon ab denke ich mal das es sinnlos ist es jmd. zu erklären dessen gedanken so sehr von hc10 und leverkusen hass zerfressen sind ;)
      war aber totzdem eine schöne unterhaltung :)

      BEITRAG MELDEN

    • 08.02.17

      Dann solltest du dir mal die Aufstellungen genauer betrachten. Calhanoglu spielt eigentlich schon die gesamte Saison auf den Außenbahnen links und rechts. Seit Bellarabi wieder fit ist und und rechts gesetzt ist spielte Calhanoglu ausschließlich ... Trommelwirbel ... Linksaußen.

      BEITRAG MELDEN

    • 10.02.17

      dann solltest du dir mal dioe spiele anschauen denn seit bellarabi fit ist spielt er immer "trommelwirbel" 10er...
      auch wenn das in der aufstellung anders ist aber das liegt daran das es schnurz egal ist wie die aufstellung aussieht denn die drei hinter der spitze rotieren im spiel wie es beliebt...denn brandt ist kein spieler für die hängende spitze...
      aber das ist der unterschied zwischen berichte lesen und sich die aufstellungen ansehen und die spiele live verfolgen...sry aber er hat auf den außen als ersatz gespielt weil bella verletzt war. jetzt ist er HS ! kannst mir glauben

      BEITRAG MELDEN

    • 11.02.17

      Tolle Logik, spielte LA, aber sah anders aus. Bayer spielt die gesamte Saison schon ohne einen klassischen 10er mit 4-4-2. Mach dir doch zumindest die Mühe und schau auf seine Saisonbilanz. Zuletzt war nämlich Brandt HS und Calha LA.

      BEITRAG MELDEN

  • 08.02.17

    und an alle die hier sagen von wegen leverkusen wurde schon vorher unterrichtet...der CAS hat auf die beschwerde vom bayer 04 vorstand geantwortet, das sie es direkt nach der freigabe am 02.02.2017 bekannt gegeben haben, und sie haben sogar jegliche kommunikation mit leverkusen abgestritten.
    und bei mir ist der 02. nach dem transferschluss..!?
    und an alle die bailey hier mit reinnehmen denen kann ich nur ein müdes lächeln entgegen bringen...
    denn bis bailey die erfahrung und standardgefahr auf den platz bringt wie chala...dauert es wohl noch ein weilchen^^
    bailey wurde nur geholt damit man im sommer nicht die riesige konkurrenz hat...

    BEITRAG MELDEN