Jochen Schneider | 1. Bundesliga

Mehrere Keeper bei Schalke auf der Liste?

03.06.2020 - 13:00 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Beim FC Schalke 04 gab es am vergangenen Wochenende erneut einen Wechsel zwischen den Pfosten. Der zuletzt unsicher agierende Markus Schubert wurde durch Alexander Nübel (wechselt ablösefrei zum FC Bayern München) ersetzt. Wie es zur kommenden Saison im Kasten der Knappen aussehen wird, bleibt allerdings spannend. Denn laut diversen Medienberichten ist die Liste möglicher Neuzugänge lang.


Neben Schubert, der noch bis 2023 gebunden ist, wird ab Sommer auch der zuletzt an Norwich City und Brann Bergen verliehene Routinier Ralf Fährmann zum Kader gehören. Durch den Nübel-Abgang werden die Schalker aber wohl einen weiteren Schlussmann benötigen.

Zack Steffen (Fortuna Düsseldorf/Manchester City)

Wie die "Bild" erfahren haben will, soll Zack Steffen eine mögliche Option sein. Der US-Amerikaner ist aktuell von Manchester City (Vertrag bis 2023) an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen und setzt derzeit mit einer Innenbandverletzung im Knie aus.

Bereits im März sollen die Verantwortlichen aus Gelsenkirchen konkretes Interesse an einer Verpflichtung beim Management des Torhüters hinterlegt haben.

Sven Ulreich (FC Bayern München)

Nübel von Schalke zu Bayern und Ulreich von Bayern zu Schalke? Auch dieses Szenario soll laut Angaben der "Sport Bild" durchaus im Bereich des Möglichen liegen. So sollen die Süddeutschen ihrer aktuellen Nummer zwei bei einem Abschied offenbar keine Steine in den Weg legen wollen.

Zudem kennt Sportvorstand Jochen Schneider Ulreich (Vertrag bis 2021) noch aus gemeinsamen Zeiten beim VfB Stuttgart, was einen Transfer möglicherweise begünstigen könnte.

Mark Flekken (SC Freiburg)

Darüber hinaus berichtet die "Sport Bild" auch von einem Interesse an Mark Flekken (Vertrag bis 2022). Der 26-Jährige ist beim SC Freiburg aktuell nur die Nummer zwei hinter Alexander Schwolow und könnte sich eine neue Herausforderung suchen wollen.

Unklar ist jedoch, ob Schwolow den Verein am Saisonende verlassen könnte und Flekken somit im Breisgau eine Chance als Stammkeeper erhalten würde. Der Niederländer konnte in dieser Saison schon als Vertretung des Deutschen in neun Bundesligaspielen auf sich aufmerksam machen.

Gregor Kobel (VfB Stuttgart/TSG Hoffenheim)

Ebenfalls im Rennen scheint laut "Bild" Gregor Kobel zu sein. Der Schweizer besitzt bei seinem Stammklub TSG Hoffenheim noch einen gültigen Vertrag bis 2021 und ist aktuell bis zum Saisonende an Zweitligist VfB Stuttgart verliehen.

Für die Schwaben absolvierte der 22-Jährige 26 Partien in der 2. Liga, in denen er neunmal mit einer weißen Weste vom Platz ging.

Ivo Grbic (NK Lokomotiva Zagreb)

Auch im Ausland soll Königsblau auf der Suche nach Verstärkung für die Torhüterposition sein. Nach Informationen der kroatischen Sportzeitschrift "Sportske Novosti" habe man Ivo Grbic von der NK Lokomotiva Zagreb im Visier.

Der 24-Jährige besitzt noch ein Arbeitspapier bis 2023 und wird dem Bericht zufolge auch mit dem RSC Anderlecht (Belgien) und dem SC Freiburg in Verbindung gebracht.

Was haltet Ihr für den richtigen Weg?

Die Umfrage endet 04.06.2020 22:00
Fährmann muss rein!
37.6% Complete
37.6%
Schubert muss das Vertrauen bekommen!
17.6% Complete
17.6%
Die Kandidaten klingen vielversprechend!
39.1% Complete
39.1%
Unnötige Baustelle!
5.7% Complete
5.7%
210 abgegebene Stimmen.
Quelle: Sport Bild | bild.de | sportske.jutarnji.hr

  • KOMMENTARE
  • 03.06.20

    Würde einen holen, zugleich aber Schubert noch nicht abschreiben.
    Potenzial hat er definitiv, er hat gute Reflexe und kann Fußball spielen. Nur fehlen ihm noch Ruhe/Abgeklärtheit und die Sicherheit bei hohen Bällen. Das kann er aber noch entwickeln. Als Nummer 1 würde ich mit ihm noch nicht in die nächste Saison gehen.
    Fährmann ist mMn. keine Option, er wurde vor seinem Wechsel nicht ohne Grund von Nübel verdrängt. Zudem hat der ewig nicht mehr gespielt, in England konnte er sich ja nicht durchsetzen.
    Die Option Flekken klingt interessant, ich meine, der hat sich ganz gut angestellt, als er mal ran durfte (aber war nicht zuletzt stattdessen was von Schwolow zu lesen?)

  • 03.06.20

    Man kann junge Torhüter nicht mit anderen jungen Fußballspielern vergleichen. Bis auf die absolute Weltelite, zeigt ein Torhüter ab 25/26 sein wahres Können. Bestes Beispiel Vlachodimos von Benfica. Der war bei Stuttgart als Riesentalent eingestuft, konnte aber in jungen Jahren nicht überzeugen. Jetzt spielt er bei Benfica und gehört zu den Top 20 weltweit. Schalke sollte es mit Fährmann und Schubert versuchen. Klar ist Fährmann fußballerisch limitiert aber in 1-2 Jahren kann Schuber ihn ablösen. Das Potenzial hat er aufjedenfall.

  • 03.06.20

    Flekken ist ein echt solider Keeper, aber wie traurig würde sich das bitte anhören, wenn Schalke den Ersatz-Torwart vom SC Freiburg als neue Nummer 1 vorstellt?

  • 03.06.20

    Nachdem Sie Nübel und Schubert beide kaputt bekommen haben aufgrund ihres Handelns gibt es ehrlich keinen anderen Weg als einen neuen TW zu holen aber wenn sich Wagner dann wieder so verhält reisst er nur den nächsten in den Abgrund... mit jungen Talenten klappt das denk ich nicht da braucht man wirklich eher einen erfahrenen wie Ulreich oder Fährmann um die Mannschaftsfehler nicht immer irgendeinem 19j in die Schuhw zu schieben dem man erst sein Vertrauen ausspricht, nach einem schlechten Spiel wieder absägt, 4 Spiele später wieder zur Nr 1 macht und dann wieder absägt... kein Wunder dass alle so kacke spielen bei Schalke im Tor... ist ne absolute Katastrophe wie Wagner diese Saison mit der Torwartfrage umgegangen ist... wollte nur von der sonst grotesk schlechten Mannschaft ablenken und wirkte so als suche er einfach einen Sündenbock, sowohl in dem „Verräter“ Nübel der sowieso bei den Fans auf der Abschussliste stand als auch in Schubert...

    • 03.06.20

      Hast es gut getroffen mit der Aussage.
      Deswegen sollte Schalke auch einen Ulreich holen, Schubert nochmal Zeit und Abstand vom Shitstorm geben und es probieren wenn S04 eh wieder n neuen Trainer hat.
      Schade für Schubert, mochte den immer n bisschen mehr als Nübel.

  • 03.06.20

    An Ulreich habe ich noch gar nicht gedacht. Wäre eine elegante Lösung für Schalke, da er günstig wäre und bei Bayern immer starke Leistungen gezeigt hat, sobald er gebraucht wurde.
    Er selbst hätte bestimmt auch nochmal Bock bei einem Erstligisten stamm zu spielen.

  • 03.06.20

    Würde mich nicht wundern, wenn Schalke Koubek verpflichten würde.

  • 03.06.20

    Ulreich holen, Schubert nochmal lernen lassen und n bisschen Abstand zu den Kritikern.

    Aber Grbic würde ich natürlich auch gerne in der Bundesliga sehen...

  • 03.06.20

    Die Frage ist mit welchen Geld wollen Sie einen wirklich guten Keeper holen? Der dicken Ablöse die sie für Nübel bekommen? Den großen Rücklagen die Sie haben?

    Bei so vielen Baustellen die sie haben reicht das Geld doch vorne und hinten nicht... wird ja schon schwierig so manche von der Gehaltsliste zu bekommen und die 10M die sie für Uth von Köln fordern werden Sie aufgrund von Corona auch nicht bekommen und bei nem Burgstaller musste noch eher ne Mitgift geben, damit den einer nimmt.

    • 03.06.20

      Wollte gerade das Gleiche schreiben. Diese Habenichtse können doch nur froh sein, dass die Saison nicht abgebrochen wurde, sonst wären die Pleite. Das kommt davon, wenn man das Geld (was man ja teilweise noch nicht einmal hat) in hohem Bogen für teure Söldern ausgibt, gefühlte 3 Trainer pro Saison verschleißt und es im Sportbereich nicht schafft, Leute wie einen Nübel, Kolasinac, Meier etc. zu halten. Schlimmer ist noch, dass man trotzdem nichts erreicht hat, obwohl man einen der höchsten Etats der Liga hat. Und das hat man seit Jahren, ohne zählbaren Erfolg!
      Zu den Torhütern:
      Schubert dürfte nach den letzten Entwicklungen verbrannt sein, mit dem geht man bestimmt nicht in die neue Saison. Allerdings muss man auch wirklich sagen, dass seine Leistungen unterirdisch waren.
      Fährmann hat man in die Wüste gejagt, weil er, neben ein paar schwachen Spielen, die er abgeliefert hat, fußballerisch einfach nix drauf hat. Das hat sich sicher nicht geändert. Reicht nicht für die Bundesliga.
      Aber was will man ohne Kohle machen? Ulreich wird sicher nicht für ein kleines Handgeld spielen, der will richtig Kohle sehen. Kohle, die Schlacke nicht hat! Und mal ehrlich, Flecken und auch Kobel sind nicht gerade die Topadressen auf der Torhüterposition. Sinkt man wirklich so tief, dass man auf den Ersatztorhüter von Freiburg setzten muss oder jemanden holen will, der von seinem Stammverein hin- und hergeschoben wird? Das gleicht ja einem Offenbarungseid! Hinzu kommt der Fakt, dass alle noch einen laufenden Vertrag haben und Geld für eine Ablöse ist nicht da! Wenn man schon seine Hoffnungen auf einen Stöger oder Vasiliadis von Paderborn als Heilsbringer im maroden Mittelfeld setzt, ist Hopfen und Malz verloren. In der Truppe ist keine Substanz, aber wahrscheinlich muss sowieso wieder der Trainer dran glauben. Die können nur froh sein, dass die in der Hinrunde so über ihrem Leistungsniveau gespielt haben, sonst wäre es dieses Jahr schon gen 2. Liga gegangen. Nächstes Jahr ist die Truppe fällig!

    • 04.06.20

      Hast du dich Vinnie "die Axt" genannt, weil du gerne spaltest? :) Habe noch keinen Kommentar von dir gelesen, in dem es nicht darum ging, wie scheiße doch dieser oder jener Club agiert. Wird das nicht auf Dauer langweilig?

    • 04.06.20

      Nein, es gibt sicher auch Vereine, die einen guten Job machen. Schalke gehört aber sicher nicht dazu!

    • 05.06.20

      Sicher ist sicher.

      AXT. Make war, not love!