DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

14.09.2018 - 14:30 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Aus der Not hat Borussia Mönchengladbach eine Tugend gemacht: Weil Neuzugang Michael Lang sowie der arrivierte Nico Elvedi zu Saisonbeginn verletzt ausfielen, setzte man am Niederrhein in der rechten Außenverteidigung auf Nachwuchstalent Jordan Beyer. Der 18-jährige Debütant löste die ersten Aufgaben in der Bundesliga mit Bravour.


Und erntet jetzt die Früchte für seine gute Entwicklung: Beyer unterzeichnete am Freitag einen bis 2022 datierten Profivertrag bei den Fohlen.

"Wir freuen uns für und mit Jordan, dass er so schnell den Durchbruch geschafft hat, und wir sind stolz darauf, dass dies wieder einem Spieler aus unserem eigenen Nachwuchsleistungszentrum gelungen ist", kommentierte Sportdirektor Max Eberl den Vertragsabschluss.

Beyer spielt seit 2015 für die Borussen, trainierte im Sommer des letzten Jahres erstmals bei den Profis mit und gehört nunmehr fest zur Gladbacher Bundesligamannschaft. In der vergangenen Woche feierte er außerdem seine Premiere bei der deutschen U19-Nationalmannschaft.

Quelle: borussia.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
3,50 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
-
2

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

58% KAUFEN!
20% BEOBACHTEN!
20% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • BEITRAG MELDEN

  • 14.09.18

    Als zukünftiger Stammspieler mehr als verdient!

    BEITRAG MELDEN

    • 14.09.18

      Willste ihn in die S11 loben? :D

      BEITRAG MELDEN

    • 14.09.18

      Es ist an der Grenze zur Lächerlichkeit, wie User teilweise versuchen, ihre Comunio-Spieler zu pushen :D

      Mensch, bleibt doch mal realistisch. Beyer hat drei ordentliche Spiele gemacht. Eins war "nur" Pokal gegen Amateure und beim letzten ist er zur Pause raus genommen worden, weil Hecking ihm offensiv wohl keine großen Impulse mehr zugetraut hat.
      Jetzt muss er wieder raus, weil Lang zurückkommt.

      Wenn es gut läuft, ist er nächstes Jahr in der Sommervorbereitung ein Herausforderer (!) für Lang. In 2 Jahren könnte er dann (nach vielen kürzeren Einsätzen / Rotationseinsätzen) ERNSTHAFTER Herausforderer für Lang werden... und in der Folge dann überlegen, ob nicht ein Wechsel/Leihe Sinn macht, falls er den Zweikampf erneut verliert...

      Für Borussia spitze: Ein Talent, was gezeigt hat, dass es den routinierten Neuzugang ersetzen könnte, was aber selbst nicht auf Spielpraxis drängen wird. Zudem billig im Unterhalt. Perspektivisch entweder ein Eigengewäch sim Stamm (bei so jungen Spieler sind Umschulungen auch oft ein Thema) oder er wird zu nem guten Preis abgegeben/verliehen...

      Doof einzig für die Hobby-Manager, die hier unterwegs sind und ihn partout halten wollen. Denn er wird wohl frühestens zur nächsten, wahrscheinlich aber erst zur übernächsten Saison ein Startelf-Kandidat in Gladbach. (Im Falle einer Leihe zu Freiburg/Düsseldorf/Nürnberg etc. ggf. tatsächlich schon nächstes Jahr...)

      BEITRAG MELDEN

    • 14.09.18

      Take it easy 1karu5. ElegHans hat doch den Zeitraum der Zukunft gar nicht näher definiert. Vielleicht seid ihr ja einer Meinung.

      By the way, es ist eine Plattform für Comunio / Kickbase 'Hobbymgr.'

      BEITRAG MELDEN

    • 14.09.18

      zukünftiger, ich sagte ZUKÜNFTIGER. Mann geh doch in den Keller lachen...

      BEITRAG MELDEN

  • 14.09.18

    Beide offensichtlich Stone Island Liebhaber. Kein Wunder, dass der Max ihm einen Profivertrag anbietet...

    BEITRAG MELDEN