Joshua Sargent | 1. Bundesliga

Steht Sargent in Frankfurt auf der Liste?

09.06.2021 - 16:00 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Beteiligt sich Eintracht Frankfurt am Poker um Joshua Sargent vom SV Werder Bremen? Zuletzt wurde bereits seitens ESPN in den Raum gestellt, dass die Mainmetropole ein Ziel sein könnte. Nunmehr berichtet die Sport Bild, dass der Stürmer „auf der Liste“ der SGE steht.


Sargent ist vertraglich noch bis Sommer 2022 an die Norddeutschen gebunden, sein Kontrakt ist auch für die 2. Bundesliga gültig. Jedoch sind die klammen Grün-Weißen im kommenden Transfersommer auf Einnahmen angewiesen – es heißt, dass zehn Millionen Euro generiert werden sollen. Um einen Teil dieses Vorhabens zu erreichen, ist Sargent sicherlich ein Kandidat für einen Verkauf.

Doch die Frankfurter sind nicht die einzigen Interessenten – der US-Amerikaner wurde zuletzt bereits konkreter mit Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht.

Bei Werder brachte es der 21-Jährige in der abgelaufenen Spielzeit auf 32 Bundesligaeinsätze, in denen ihm sieben Torbeteiligungen gelangen (fünf Tore, zwei Vorlagen).

Quelle: Sport Bild

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,75 Note
4,04 Note
3,97 Note
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
10
28
32
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
42% KAUFEN!
14% BEOBACHTEN!
42% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 10.06.21

    Hahahahahaha

  • 09.06.21

    Frankfurt braucht einen Knipser falls Silva geht. Das ist Sargent nicht.

  • 09.06.21

    Ansätze reichen aber nicht. Speziell bei einer Forderung von 10 Mio. Das ist lächerlich. Mit Ache, Ali und Jovelic haben wir außerdem bereits ausreichend Sturmtalente im Team.

  • 09.06.21

    Es gibt auf jeden Fall nur wenige Stürmer die mehr gelaufen sind wie Sargent.
    Ich würde ihn gerne behalten oder ihn in einer funktionierenden Mannschaft sehen.
    Gefühlt hat er auch 80% aller Ecken hinten rausgeköpft.

    Ich denke er wird sich noch machen, die Ansätze waren immer da.

  • 09.06.21

    Problem sind mMn nicht die "wenigen" 5 Tore, sondern seine Goal Conversion von 11,36%, womit er auf Platz 32 von 53 Stürmern ist, die mehr als 18 Spiele gespielt haben. 5 Tore bei 44 Schüssen, davon 21 aufs Tor. 5 vergebene Großchancen. Und nach Expected Goals hätte er ein Tor mehr machen müssen.

  • 09.06.21

    Ich denke da schlummert Potenzial in dem Jungen. Bei dem Mittelfeld in dieser Saison von Bremen würde sich wohl kaum ein Stürmer wegen mangelnder Vorarbeit beweisen können. Wäre sehr interrssant wie er sich bei Frankfurt machen würde.

  • 09.06.21

    bloß net. Lieber Füllkrug oder Rashica.

  • 09.06.21

    Och nö

  • 09.06.21

    Zu teuer für zu wenig PS die er auf die Straße bringt. Talent hin oder her, dafür gibt es bei der Eintracht diesen Sommer zu wenig Kohle für Neuzugänge.

  • 09.06.21

    Kann es sein, dass er komplett überschätzt wird ?

    • 10.06.21

      Eigentlich eher unterschätzt. Dass Vereine wie Frankfurt und Gladbach (angeblich) Interesse haben, kommt nicht von ungefähr. Er ist noch jung, schnell, hat einen guten Abschluss, ein gutes Dribbling. Bevor Bremen ihn geholt hat, waren auch ganz andere Kaliber an ihm interessiert.
      Dass er sich bisher nicht so gut entwickelt hat, liegt auch an der Bremer Mannschaft, in der er in den letzten Jahren spielen musste. Aber da ist noch viel Luft nach oben

  • 09.06.21

    Krösche möchte Silva behalten und dann hat man noch Ache, Joveljic und Ali Akman im Sturm, wie viele wollen wie denn bitte im Kader haben😂

  • 09.06.21

    Erst Gladbach, jetzt frankfurt... Als ob jemand 8-10 Mio für den bezahlt. Ich glaub Baumann versucht gerade verzweifelt den irgendwo an den Mann zu bringen.

    • 09.06.21

      Es heisst Bremen braucht 10 Millionen und einen Teil davon soll er reinbringen, heißt nicht das Bremen 10 Millionen für den will. Ist auch was happig für einen Stürmer mit 7 Scorern in der kompletten Saison.

  • 09.06.21

    [Kommentar gelöscht]