26.02.2019 - 17:52 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Gut ein Jahr, nachdem er seine Zelte an der Weser aufgeschlagen hat, erhält Joshua Sargent beim SV Werder Bremen einen neuen, rückwirkend ab Anfang 2019 geltenden Vertrag. Die Hanseaten binden das Sturmtalent langfristig an den Verein, mit der genauen Laufzeit des verlängerten Kontrakts hält der Klub wie gewohnt hinterm Berg. Das ursprüngliche Arbeitspapier war bis 2021 datiert.


"Wer Josh in der Kabine, im Training oder auch am Spieltag erlebt, der erkennt nicht nur einen sehr talentierten jungen Spieler, sondern auch jemanden, der genau beobachtet und lernen will. Ich bin mir sicher, dass Josh ein sehr wichtiger Bestandteil des Kaders werden kann", sagt Florian Kohfeldt, dessen Worte gewiss nicht nur leere Hülsen sind.

Der Cheftrainer verhalf dem US-amerikanischen Nationalspieler am 14. Spieltag dieser Saison zum Bundesligadebüt – bei dem Sargent auf Anhieb einnetzte – und gewährte ihm in der Folge wie in Aussicht gestellt regelmäßige Einsatzzeiten. Vergangenen Freitag, beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart, feierte der Torjäger zwei Tage nach seinem 19. Geburtstag schließlich seine Startelfpremiere.

Update | "Bild": Laufzeit bis 2022

Nach Informationen der "Bild" besitzt der neue Vertrag Sargents eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2022.

Quelle: werder.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,75 Note
3,50 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
10
3

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

100% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 26.02.19

    Fussballgott. Darf sich vom letzten Spiel nicht aus der Bahn werfen lassen.

    BEITRAG MELDEN

  • 26.02.19

    nichts drauf außer zahnbelag

    BEITRAG MELDEN

  • 26.02.19

    Gute Entwicklung bei Werder, man bindet endlich die jungen Spieler langfristig und lässt sie sogar spielen. Sicher brachte man dafür Opfer, Kainz weg, Osako und Harnik nicht erste Wahl, aber dafür hast du ein Team mit Zukunft.

    Aber bitte nicht wieder Unsummen im Sommer für Neuzugänge bezahlen. Der Kader muss ausgedünnt werden. Osako einer der Transfers, die überflüssig waren stand jetzt.

    BEITRAG MELDEN

    • 27.02.19

      Kainz hat leider nie Konstant Leistung gebracht also ist er nicht wirklich ein Opfer.
      Harnik und Osako spielen wenn sie fit sind also macht die Aussage auch keinen Sinn.
      Die Abwehr muss im Sommer unbedingt verbessert werden.

      BEITRAG MELDEN

    • 27.02.19

      und die Dauerbaustelle 6!!!

      BEITRAG MELDEN

    • 27.02.19

      Da könnte man nächste Saison vllt aber auch Käuper integrieren wie diese Saison schon geplant war. Aber hast recht eine soforthilfe wäre echt gut.

      BEITRAG MELDEN

    • 27.02.19

      Käuper würde ich gut finden...

      BEITRAG MELDEN

    • 28.02.19

      Osako und Harnik sind nicht erste Wahl. Die kommen von der Bank, bzw. kommen erst wieder rein, wenn sich andere verletzen. Wäre sonst auch ein Nackenschlag für Rashica, J. Eggestein und Sargent.

      Und wer bringt konstant Leistung bei Werder??? Kainz erhielt nie die volle Rückendeckung, das ständige Spieleweisepausieren so wie bei Rashica musst du auch mal wegstecken. Er lief immer ein enormes Pressing, erinnert schon an Aubameyang, er war zudem ein Teamplayer, deshalb verstehe ich auch nicht, warum Belfodil am Ende jedes Spiel machte, dem viele Wege zu viel waren bzw. er hat auch gar nicht ansatzweise Spritzigkeit von Kainz. Und siehe jetzt, da hat ein Rashica das Vertrauen und er spielt auch Dauerhaft und blüht auf. Er wird nicht wieder nach 2 guten Spielen und einem ganz schlechten für paar Spiele rausgenommen. Da machte der Trainer eindeutig Fehler. Aber der Trainer lernte nach zu vielen misslungenen Spielen von Veljkovic dazu, dem erfahrenen Langkamp auch mal mehr als 1 Spiel die Chance zu geben und es läuft sichtlich besser.

      Mit Klaassen, Möhwald, Sahin schwanden natürlich die Chancen für Käuper auf Einsätze. Dennoch mit J. Eggestein und Sargent hat man 2 Spieler endlich herangeführt, die sogar gestandene Spieler teilweise hinter sich lassen.


      Vor der Saison waren 2 gravierende Baustellen. IV, weil Veljkovic vor allem zu den schlechtesten IV der Liga gehört. Langkamp macht seinen Job gut.

      Und einen Knipser hast du nach wie vor nicht. Harnik hat das Potential, aber benötigt doch zu viele Chancen, bzw. muss als Joker dann auch mal so eiskalt sein wie Pizarro. Kann man vielleicht Pizza dazu zählen, aber bekommt auch nicht so viele Chancen...

      Für Europa reicht es so nicht, der Trainer muss sich da mehr Offensivpläne zurechtlegen. Du kannst nicht dreimal in Folge um Europa mitspielen und am Ende scheiterst du auf der Zielgeraden. Werder muss mal konstant Leistung zeigen, da hinkt die Aussage mit Kainz, keiner hat Konstanz außer Pavlenka.

      BEITRAG MELDEN