Fenerbahce Istanbul | 1. Bundesliga

Konkurrieren der BVB und Schalke um Ömer Beyaz?

17.11.2020 - 22:11 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Fabian Kirschbaum

Nach "Sky"-Informationen konkurrieren die beiden Ruhrpottklubs Borussia Dortmund und FC Schalke nicht nur in der Bundesliga, sondern aktuell auch hinsichtlich einer möglichen Verpflichtung von Ömer Beyaz von Fenerbahçe Istanbul. Der 17-Jährige, der als eines der größten Talente im türkischen Fußball gelten soll, stehe allerdings ebenfalls bei anderen europäischen (Top-)Klubs auf der Liste.


Was den türkischen U21-Nationalspieler neben seiner feinen Technik und der Fähigkeit, als Box-to-Box-Spieler zu agieren, so interessant macht, ist die Tatsache, dass sein Vertrag beim türkischen Traditionsklub im Sommer 2021 ausläuft. Er wäre also ablösefrei zu haben. Und genau diesen Plan eines ablösefreien Transfers im nächsten Jahr sollen der BVB und die Knappen offenbar ins Auge gefasst haben.

Vonseiten des Sportsenders heißt es dazu außerdem, dass zuletzt aber auch der FC Barcelona vorstellig geworden sei und "großes Interesse an einer Verpflichtung hinterlegt" hätte. Der Youngster selbst könne sich indes "einen Wechsel in die Bundesliga gut vorstellen und würde dafür andere lukrative Angebote ausschlagen".

Insgesamt bleibt es also spannend, in welchem Dress Beyaz zur Saison 2021/22 auflaufen wird, denn auch Fenerbahce würde sein Eigengewächs gerne langfristig in seinen Reihen behalten. Etwaige Gespräche über eine mögliche Vertragsverlängerung führten jedoch laut dem TV-Sender bislang nicht zum Erfolg.

Quelle: sport.sky.de

  • KOMMENTARE
  • 17.11.20

    Lustige Konstellation

  • 17.11.20

    Der türkische Messi ?

  • 17.11.20

    Ist ja ne schwierige Entscheidung als Spieler, wenn Schalker freiwillig auf Millionen verzichten um von da zu flüchten.

  • 17.11.20

    Bei beiden Vereine kommen mir nur türkische Talente in den Sinn, mit denen es nicht geklappt hat. Hat natürlich nichts zu sagen, find es spannend und werde es weiter beobachten

    • 17.11.20

      Emre Mor und wer ist sonst noch auf der ewig langen Liste zu finden?

    • 17.11.20

      Kevin Großkreutz

    • 17.11.20

      Kabak ist doch wirklich ziemlich gut , die letzen Wochen ausgenommen . Altintops waren ja auch ganz solide

    • 18.11.20

      Nuri Sahin. Weiß nicht ob er da rein passt, ist glaube ich in Deutschland geboren aber ist ja Türke.

    • 18.11.20

      Altintops sind auch in Deutschland geboren . Glaube sind sogar gebürtige Gelsenkirchener

    • 18.11.20

      Özil, Sahin

    • 18.11.20

      Mladen ich denke einfach dass für dich emre mor am präsentesten ist...deswegen eventuell die Skepsis...allerdings sind sahin und die altintops meiner Meinung nach falsche Beispiele weil sie mit der deutschen Kultur aufgewachsen sind und wissen wussten worauf es hier ankommt...denke für einen 17 jährigen der nur die Türkei kennt könnten Wetter Kultur Intensität und strikte Disziplin schon mehr herausfordernd sein...und nein ich möchte den Türken nicht die Disziplin abstreiten...aber denke mal ihr wisst was ich meine

    • 18.11.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 19.11.20

      Also weiss jetzt nicht ob die Herkunft da irgendwas mit zu tun hat ehrlich gesagt sondern es ist einzig und allein ne Frage von Talent und der Bereitschaft sich voll und ganz reinzuhängen.... gibt auch genug Deutsche und andere Nationalitäten die ggf. durch mangelnde Disziplin und Überheblichkeit auffallen und deshalb versagen ..... Dembele als Franzose ist wohl das beste Beispiel für einen Mangel an Disziplin, der es aber wohl trotzdem weit gebracht hat. Aber auch Avidaj z.B. oder ein Sinan Kurt oder oder oder... manche halten sich einfach für geiler als Sie sind und verstehen nicht, dass wenn man nicht Messi ist, Talent alleine nicht reicht.

      @El_Rolko Emre Mor der hier immer als das Negativbeispiel genannt wird kommt auch nicht aus der Türkei direkt sondern ist in Skandinavien vorher sportlich länger aktiv gewesen von daher weiss ich nicht ob man das da so sehr drauf "reduzieren" sollte. Und ein Özil ist zwar hier groß geworden, aber kulturell sicher stärker türkisch verwurzelt und hat wohl eher sich aus sportlicher Sicht für den DfB entschieden, denn ansonsten wärs mit den Titeln wohl nicht so erfolgreich gewesen. Sei ihm ja auch gegönnt, aber finde es schwer bzw. auch etwas "anmaßend" aufgrund von Kultur und Herkunft über jemanden zu urteilen.

  • 17.11.20

    [Kommentar gelöscht]

    • 17.11.20

      Bist krass

    • 17.11.20

      Zahlt erstmal Kruse das Gehalt, bevor du den imaginären Lörres rausholst.

    • 17.11.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 17.11.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 17.11.20

      @davidluiz Ende des Gerichtsverfahrens werden wir sehen ob Fener oder Kruse Recht hatte ? schade das sich Kruse gemeldet hat um es intern abzuklären. Leider wird er jetzt dafür zahlen müssen ?

    • 17.11.20

      Bis heute habe ich immernoch Connections zu meiner türkischen Liebe und kann damit bestätigten dass Ciho nicht nur Fan ist, sondern sein Wort auch extrem großes Gewicht bei den Verantwortlichen von Fenerbahce hat. Durch diese von ihm getätigte Aussage, sehe ich sehr schlechte Chancen für die 2 Ruhrpott Klubs.

    • 17.11.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 17.11.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 17.11.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 18.11.20

      @Giovanni

      Jo, warten wir es ab. Wäre ja auch nicht der erste oder zweite Fall, bei dem ein Profi bei einem türkischen Klub mit seiner Vertragskündigung durchkommt, weil er kein Gehalt bekommt. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht...

      Sagen wir es mal so: Die Statistik ist auf meiner Seite.

    • 18.11.20

      Im allgemeinen hast du Recht, nur Fener ist einer der wenigen die es schaffen die Gehälter rechtzeitig zu bezahlen ? wenn’s mal zur einer Verzögerung kam dann auch nur wegen der Pandemie. Bald sehen wir ja, ob Kruse Recht hatte oder nicht. Leider wird er aufgrund von einer Vertragsauflösung eine hohe Summe zahlen müssen

    • 18.11.20

      Er wird keinen Cent zahlen müssen, wenn er Recht bekommt... Und Stand jetzt sehe ich nicht, wieso er nicht Recht bekommen sollte. Kruse und seine Berater werden wohl kaum so blöd sein und einen Vertrag auflösen, wenn sie das nicht vorher juristisch gecheckt haben.
      Mag ja sein, dass Fener keine böse Absicht hinter dem ausbleibenden Gehalt sah, aber es ist eben ein Kündigungsgrund, wenn Kruse vertraglich nicht zugesichert hat, auf Gehalt für Zeitraum x zu verzichten.

      Und jetzt spar dir bitte dein gestelltes "Warten wir einfach ab.", wenn du jedesmal "Er wird eine hohe Summe zahlen müssen." hinten dran hängst.

    • 18.11.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 18.11.20

      Ich melde mich unter diesem Post nach der Entscheidung wieder :)

  • 17.11.20

    Wenn die 2. Liga mit Schalke ruft, wer kann da schon "nein" sagen.

  • 18.11.20

    Allein die Überschrift: Konkurrenz zwischen BVB und Schalke! ??

    • 19.11.20

      Na zumindest 2x im Jahr streiten sie sich zumindest für 90min um den gleichen Ball, ansonsten ist es die letzten Jahre wohl eher so, dass es kein richtiges konkurieren mehr ist.

  • 18.11.20

    Wo der wohl lieber spielen möchte? Bei einem internationalen Topclub, der regelmäßig in der CL spielt, oder in der 2. deutschen Bundesliga?

  • 18.11.20

    come to besiktas! :D

  • 18.11.20

    Schalkes Asse im Ärmel wären Serdar, Bozdogan, Mercan und Kutucu. Diese "Altersgenossen" können ihm die Eingewöhnung erleichtern. Außerdem bekommt er auf Schalke eher Einsätze als beim BvB oder anderen Topclubs.

    • 19.11.20

      Naja aber von Fenerbace zu Schalke zu wechseln wäre rein sportlich mometan als würde man freiwillig von Hoffenheim nach Heidenheim wechseln....

      Geld und die interessantere Liga, keine Frage aber rein sportlich gibt's eig. kein Argument für Schalke. Bzgl. der möglichen Einsatzzeiten gebe Ich dir Recht, da gibt's wohl wenig Konkurrenz auf Schalke einfach weil der aktuelle Kader miserabel ist.
      Andererseits hängt die Entwicklung auch von den Mitspielern ab denn wenn du da als einziger irgendwie versuchst zu zaubern und zu kombinieren und dann lauter so "Holzfüße" hast mit denen nicht mal ein Doppelpass klappt dann wird's auch schwierig sich selbst zu entwickeln.

      Beim BVB hätte er die besseren Mitspieler und natürlich den sportlich erfolgreicheren Verein muss sich aber auch im Klaren sein, dass es sicher deutlich anstrengender ist auf Einsatzzeiten zu kommen. Es ist nicht unmöglich was Beispiele wie Sancho, Bellingham, Reyna und Co. in den letzten Jahren und auch aktuell zeigen, aber dann muss man eben liefern.

      Habe Fener jetzt zu wenig verfolgt um selbst beurteilen zu können, wie talentiert er wirklich ist, da leider ja jeder Talent immer direkt "der neue Messi von irgendwo" ist … bleibt spannend! Aber sollte das Dortmunder Interesse tatsächlich so stimmen, dann kann er nicht völlig blind sein, denn das Scouting in den letzten Jahren war schon beachtlich.