Pavel Kadeřábek | TSG 1899 Hoffenheim

Hoeneß nach Aus­wechslung: Erste Reaktion „nicht so op­ti­mis­tisch“

18.10.2021 - 08:48 Uhr Gemeldet von: Bennet Stark | Autor: Bennet Stark

Pavel Kaderábek droht eine Pause. Sebastian Hoeneß, Trainer der TSG Hoffenheim, ließ nach dem 5:0-Sieg gegen den 1. FC Köln anklingen, dass der anfängliche Eindruck beim angeschlagen ausgewechselten Rechtsverteidiger kein guter war.


Einen genauen Befund hatte Hoeneß im Anschluss an die Partie nicht. „Seine erste Reaktion war jetzt aber nicht so optimistisch“, musste er sicherlich auch zum eigenen Bedauern festhalten. „Das ist tatsächlich der einzige Wermutstropfen heute.“

Kaderábek knickte im Freitagabendspiel um, nachdem ihm ein Gegenspieler auf den Fuß gefallen war. „Ich hoffe natürlich sehr, dass er nicht so lange ausfällt", so Hoeneß.

Nach holprigem Saisonstart, zurückzuführen auf hartnäckige Wadenbeschwerden, hat sich der Tscheche zuletzt stabilisiert und viermal hintereinander in der Startelf gestanden. Nächster Gegner der TSG ist der FC Bayern (Samstag, 15:30 Uhr).

Zur letzten Meldung vom 15. Oktober 2021:

Kadeřábek gegen Köln verletzt ausgewechselt

Für Pavel Kaderábek war die Partie gegen den 1. FC Köln schon frühzeitig wegen einer Sprunggelenksverletzung beendet. Bei einem Zweikampf mit Kingsley Ehizibue fiel dieser ihm aufs rechte Bein. Daraufhin wurde von der medizinischen Abteilung das rechte Sprunggelenk mit einem Eisbeutel umwickelt. Kaderábek humpelte vom Platz, Abwehrspieler Chris Richards übernahm für ihn.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,36 Note
3,62 Note
3,68 Note
3,50 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
29
30
20
5
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
11% KAUFEN!
10% BEOBACHTEN!
77% VERKAUFEN!