TSG 1899 Hoffenheim | 1. Bundesliga

"Bild" nennt Ausfälle bei der TSG Hoffenheim

16.10.2020 - 15:35 Uhr Gemeldet von: FCB22 | Autor: Kristian Dordevic

Wie die "Bild" berichtet, werden der TSG Hoffenheim mit Andrej Kramarić, Pavel Kaderábek und Kasim Adams drei Akteure für die Partie gegen Borussia Dortmund nicht zur Verfügung stehen können. Angabe zu den Gründen wurden seitens des Boulevardblatts zunächst allerdings nicht gemacht.


Aufgrund der aktuellen Sachlage ist jedoch davon auszugehen, dass sich die genannten Spieler derzeit in Quarantäne befinden und deswegen nicht am Bundesligaspiel gegen die Schwarz-Gelben teilnehmen können.

Ebenfalls nicht mit dabei ist zudem Mannschaftskapitän Benjamin Hübner, der seit längerer Zeit an einer Kapselverletzung im Sprunggelenk laboriert.

Zur letzten Meldung vom 16. Oktober:

Mehrere-TSG Spieler müssen in Quarantäne

Einen Tag vor dem Aufeinandertreffen mit Borussia Dortmund (Samstag, 15:30 Uhr) gibt es bei der TSG Hoffenheim personell schlechte Nachrichten. Drei Spieler stehen im Zusammenhang mit Corona vorerst nicht zur Verfügung.

Da wären zum einen zwei Akteure, die in den letzten Tagen auf Länderspielreise waren. Sie wurden im Anschluss an die Rückkehr nach Deutschland positiv auf die Virus-Erkrankung getestet, vermelden die Kraichgauer, ohne die Betroffenen namentlich zu erwähnen.

Sie befinden sich in häuslicher Quarantäne. Kontakt zu ihren Hoffenheimer Mitspielern oder zum Staff hatten sich allerdings nicht. Dennoch muss ein weiterer TSG-Akteur isoliert werden. Bei ihm gab es in seinem direkten Familienumfeld eine Corona-Erkrankung.

Die übrigen Tests der Hoffenheimer Spieler fielen negativ aus.

Einige Nationalspieler schon zurück auf dem Platz

Insgesamt waren 14 Profis des Bundesligisten zuletzt mit ihren Nationalteams unterwegs. Von denen haben sich zumindest mal Ryan Sessegnon, Ihlas Bebou, Kevin Akpoguma und Dennis Geiger diese Woche beziehungsweise am Donnerstag schon bei der TSG auf dem Platz zurückgemeldet.

Bei den anderen handelt es sich um: Andrej Kramarić, Robert Skov, Mijat Gaćinović, Munas Dabbur, Pavel Kadeřábek, Kasim Adams, Jacob Bruun Larsen, Stefan Posch, Florian Grillitsch und Christoph Baumgartner.