TSG 1899 Hoffenheim | 1. Bundesliga

TSG Hoffenheim hat im Pokal mehrere Ausfälle zu verzeichnen

08.08.2021 - 16:58 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Im anstehenden Pokalduell mit Viktoria Köln muss die TSG Hoffenheim am Montagabend (18:30 Uhr) auf den einen oder anderen Akteur verzichten, wie Cheftrainer Sebastian Hoeneß im medialen Vorgespräch wissen ließ.


Denn neben den drei verletzten Benjamin Hübner, den nach seiner langwierigen Sprunggelenksverletzung aktuell Rückenbeschwerden beschäftigen, Ermin Bičakčić (Reha nach Kreuzbandriss) und Sargis Adamyan, der immerhin vor wenigen Tagen auf den Trainingsplatz zurückkehren konnte, fallen auch einige zuletzt angeschlagene Spieler aus.

Namentlich genannt wurden Mittelfeldakteur Florian Grillitsch (Oberschenkelprobleme), die beiden Verteidiger Pavel Kaderábek (angeschlagen) und Håvard Nordtveit (Oberschenkelzerrung) sowie der vom Coronavirus betroffene Angreifer Ihlas Bebou, dessen Rückkehr zeitnah erwartet wird.

Einsätze von Samassékou, Baumann und Skov offen

Darüber hinaus sind Diadié Samassékou (zurück nach Coronavirus) und Keeper Oliver Baumann (Gründe offen) noch fraglich für die Begegnung mit den Kölnern. Bei Robert Skov wird nach seinem späten Trainingseinstieg (Europameisterschaft) demnach kurzfristig entschieden, ob er mitreist. Gesundheitlich habe der Däne laut Hoeneß zumindest keinerlei Beschwerden.

Quelle: Pressekonferenz | instagram.com