30.06.2017 - 12:02 Uhr Autor: NevenX

Wie sich zuletzt bereits angedeutet hat, verpflichtet der FC Bayern den Südkoreaner Woo-Yeong Jeong von Incheon United. Der Mittelfeldakteur schließt sich zum 1. Januar dem deutschen Rekordmeister an, unterschreibt einen bis 2022 datierten Vertrag.


Ein früherer Wechselzeitpunkt ist nicht möglich, da der 17-Jährige erst nach Schließung der Sommertransferperiode die Volljährigkeit erlangt und vorher keinen Kontrakt unterzeichnen darf. Sein Können demonstrierte er den Bayern-Verantwortlichen im Rahmen eines Probetrainings im Frühjahr.

"Jeong ist ein schneller und technisch versierter Spieler, der auf mehreren Positionen im Offensivbereich eingesetzt werden kann", beschreiben die Münchner das Profil ihres kommenden Neuzugangs, der nach seiner Ankunft zunächst in der U19-Mannschaft Spielpraxis sammeln soll.

Quelle: fcbayern.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
1
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 30.06.17

    Das ist der Weg zu gehen.
    Ja mei, dann geht die CL halt mal für fünf Jahre nicht nach München.
    Aber danach, wenn die englische Geldblase platzt und dort mittelmäßige Spieler ihre Millionenverträge absitzen, dann müssen die deutschen Teams mit jungen Spielern da sein, die top ausgebildet wurden...

    BEITRAG MELDEN

  • 30.06.17

    keine Granate, sondern ein China-Böller :D

    BEITRAG MELDEN

  • 30.06.17

    Sind eigentlich alle Spieler versiert ?

    BEITRAG MELDEN

  • 30.06.17

    95% der Spieler sind in jedem Fall Juwelen oder mindestens Top-Talente. Ansonsten würden sich die Artikel nicht mehr so schön lesen. ;-)

    BEITRAG MELDEN

  • 30.06.17

    China Böller, Chinesische U20... Es steht schon im ersten Satz wo er herkommt! Die Flagge sieht auch nicht wirklich chinesisch aus. Wie bräsig kann man sein.

    BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 02.07.17

      Die Herkunft ist sicherlich nicht egal, wie kommst du auf diese Idee? Der Einkauf eines japanischen/koreanischen Spielers wird dich nicht merklich auf dem chinesischen Markt oder Umgekehrt platzieren Das sind zwei extrem getrennte Märkte, da könntest du genauso gut deutsche und russische Spieler gleichsetzen. Kulturell sind die Unterschiede zwischen Japan/Korea und China ähnlich groß wie zwischen Deutschland und Russland, also man könnte hier höchstens geographisch das ganze zusammenfassen, aber das scheint mir nicht sinnvoll. Ich will hier jetzt auch überhaupt gar nicht mit Rassismus kommen, nur dieser Zusammenfassung der Märkte kann man nicht so ganz zustimmen, wenn man sich mit ihnen etwas auseinandergesetzt hat. Die kulturelle Barriere ist zu groß, die sprachliche Barriere ist zu groß. Unter diesem Gesichtspunkt scheint mir der Beitrag nicht satirisch, sondern auf Grundlage einer falschen Annahme.

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.17

      Ich verstehe nicht ganz wo da die Satire ist? Nicht jeder Witz (wenn man es denn als solchen überhaupt betrachten möchte) und nicht jeder schelmische Kommentar ist Satire, da unterschlägst du eine ganze Menge kritischen Inhalt, der hier völlig fehlt.

      Auch kann ich deinem Selbstbild nicht ganz zustimmen. So wenig wie du differenzierst (wenn man nur den chinesischen Markt meint, wieso dann nicht nur von diesem sprechen? Weil irgendein 11-Freunde-Schreiber das Wort "asiatisch" so gerne vorlebt?) löst du nämlich ständig bei mir den Wunsch aus, dir etwas zu erklären. Nur wie auch schon beim letzten Mal, habe ich nach wie vor nicht ein mal Reflektion von dir erlebt. Ein schlimmeres Zeugnis kann man jemanden, der sich selbst nicht als Volldeppen verstanden sehen will, nicht machen.

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.17

      Also willst du damit sagen, dass jeder Satz in diesem Thread von dir satirisch gemeint war und deshalb keiner weiteren Prüfung standhalten sollte? Na gut, dann kann ich damit leben, dass es inhaltlich nicht wirklich schlüssig ist, auch wenn der Humor bei mir nicht gezündet hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.17

      Du brauchst mir nicht wiederholt zitieren, was Wikipedia zur Satire schreibt, das macht deine Aussagen nicht mehr zur Satire.

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.17

      Den guten Willen zeigen mit so einer Wand von einem Text in der man jedes Wort auf die Goldwaage legt und in allem schon immer Recht hatte? Jetzt hast du es mit der Satire geschafft, dann können wir es doch noch darauf beruhen lassen :)

      BEITRAG MELDEN

  • 30.06.17

    Das ist doch ein Alibi - Kauf damit die Asiaten auch weiter fein Bayern -Fan-Artikel kaufen .

    BEITRAG MELDEN

  • 30.06.17

    Mmmh...Hoffentlich wird das nicht wie einst mit T. Usami.

    BEITRAG MELDEN