15.05.2019 - 14:35 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Bayerns U23-Talent Woo-yeong Jeong steht allem Anschein nach seit Längerem in der Gunst mehrerer Bundesligisten. Das deutete schon der Münchener Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz-Rummenigge vor zwei Monaten an, als er von fünf interessierten Klubs sprach. Untermauert wird das von Medienberichten.


Der FC Augsburg gilt nach wie vor als geneigter Abnehmer. Auch der Name des 1. FSV Mainz 05 kursierte, die Rheinhessen sollen aber inzwischen wieder Abstand genommen haben. Als weitere Anwärter stehen im Raum: der 1. FC Nürnberg und der SC Freiburg.

Das geht aus einem Bericht des "kicker" hervor. In Bezug auf den Bundesligaabsteiger aus dem Frankenland beruft sich das Blatt auf eigene beziehungsweise darüber hinaus gehende Informationen: Nürnberg habe sein Interesse an Jeong an der Säbener Straße offiziell bereits hinterlegt und biete eine zweijährige Ausleihe an.

Dem Südkoreaner wird nachgesagt, grundsätzlich lieber fest wechseln und eine sportliche Heimat finden zu wollen. Bayern hingegen möchte den veranlagten Offensivmann ungern komplett abgeben, höchstens mit gleichzeitiger Vereinbarung eines Rückkaufrechts. Eine Entscheidung wird erst nach der Saison erwartet.

Yeong besitzt in München einen Vertrag bis 2022. Bei der U23, für die er in 27 Regionalligaspielen zwölf Tore (nebst fünf Assists) erzielte, kam der 19-Jährige in der laufenden Spielzeit zumeist auf einer der beiden Außenbahnen zum Einsatz. Bei den Profis wurde er in Bundesliga und Champions League je einmal eingewechselt.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
-
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
-
1

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN