2. Bundesliga | Nils Quaschner

Bochum lässt Quaschner ziehen

Nils Quaschner: Bochum lässt Quaschner ziehen

Gemeldet von:

Teilen Twittern Plus 1

Obwohl er mit 25 Einsätzen (drei Tore) in dieser Saison zum Stammpersonal in Bochum zählt, hat Nils Quaschner keine Zukunft beim VfL. Der Revierklub verzichtet auf eine Festverpflichtung des 23-Jährigen, die mithilfe einer festgeschrieben Kaufoption möglich gewesen wäre.

"Bei Nils Quaschner haben wir lange überlegt, ob wir ihn weiterbeschäftigen, haben uns am Ende aber dagegen entschieden", wird Sportdirektor Christian Hochstätter vom "VfL Echo" zitiert. "Unterm Strich ist die Saison nicht so gelaufen, wie sich beide Seiten das vorgestellt haben."

Quaschner wird somit – zumindest vorerst – zu Stammklub RB Leipzig zurückkehren, bei dem er noch einen bis 2018 datierten Vertrag besitzt. In Anbetracht der Konkurrenzsituation bei den Sachsen sowie des Umstands, dass Leipzig zur kommenden Saison seine zweite Mannschaft vom Spielbetrieb abmeldet, wird sich der Angreifer wohl einen anderen Klub suchen.

Nils Quaschner - Bochum lässt Quaschner ziehen
6.5 von 10 auf Grundlage von 27 Bewertungen
1 Nutzerkritiken
LigaInsider-Durchschnittsnote in den letzten drei Jahren Bundesliga
?
3,75 NOTE
3,64 NOTE
Saison 2014/15 2015/16 2016/17
Einsätze 0 6 22
Spielminuten (0%) 227 (7%) 1558 (51%)
Deine Meinung?
Kommentare
xxnrjxx
xxnrjxx 19.05.17

Würde mir wünschen, dass die Eintracht da vielleicht die Fühler nach ausstreckt und ihn dann in die zweite Liga verleiht. Könnte gut aufgebaut werden und hat Potenzial meiner Meinung nach.

Emotionum: Nils Quaschner

Das Emotionum ist ein emotionales Spielerprofil von Nils Quaschner für alle, die es genau wissen wollen.