1. Bundesliga | Pascal Stenzel

Freiburg möchte Stenzel halten

Pascal Stenzel: Freiburg möchte Stenzel halten
LeeDaiger

Autor:

Teilen Twittern Plus 1

Bei Leihklub SC Freiburg hat Pascal Stenzel zügig Fuß fassen können. Vor Jahresfrist, nach dem 19. Spieltag der 2. Bundesliga, wechselte der 20-Jährige aus Dortmund an die Dreisam und absolvierte für den späteren Zweitligameister noch elf Partien, allesamt in der Anfangsformation. Und auch im Oberhaus gelang es ihm, sich zu behaupteten (13 Startelfeinsätze).

Dabei agierte der gelernte Sechser stets auf der rechten Seite als Außenverteidiger beziehungsweise im Mittelfeld. "Auf Strecke kann er sich durchaus aber auch bei uns auf der Sechs wiederfinden", erachtet es Sportvorstand Jochen Saier laut "kicker" als möglich, dass Stenzel in absehbarer Zeit auf seine wohl favorisierte Position zurückkehrt.

Es stellt sich aber die Frage, wie lange der Youngster im Breisgau bleibt, dass die Dauer des Leihgeschäfts zwischen Freiburg und Dortmund ist nur bis Ende dieser Saison ausgelegt. Die diesbezügliche Position des Sport-Clubs ist klar: "Wir glauben, dass es für beide Seiten Sinn macht, wenn Pascal den Weg mit uns weitergeht."

Die Westfalen sitzen am längeren Hebel, denn eine Kaufoption ist im Vertragswerk nicht verankert. Noch hat sich der BVB nicht zur Personalie geäußert, ebenso wenig Kontakt zum Spieler aufgenommen. Der wiederum hat sich dem Thema bislang ebenfalls nicht gewidmet: "Ich habe mich noch nicht damit beschäftigt, was im Sommer ist. Ich möchte mich so lange wie möglich auf Freiburg konzentrieren, meine bisherigen Leistungen bestätigen und weitere Entwicklungsschritte machen." Stenzels Anschlussvertrag in Dortmund läuft bis 2019.

Pascal Stenzel - Freiburg möchte Stenzel halten
9.8 von 10 auf Grundlage von 33 Bewertungen
3 Nutzerkritiken
Deine Meinung?
Kommentare
PasE
PasE 11.01.17

Denke, dass er in Freiburg bestens aufgehoben ist. Dort ist er Stammspieler und spielt erste Liga. Bei Dortmund ist die Konkurrenz auf beiden Positionen zu groß. Da ist ein Dasein als Bankdrücker vorprogrammiert. Noch kann er jedenfalls keinen der 6er oder RVs verdrängen.

SerioeserUser
SerioeserUser 11.01.17

In Dortmund würde er es nicht mal auf die Bank schaffen. Da hat man Piszczek und Passlack (notfalls noch Ginter) als RV und im DM ist Weigl sowieso unangefochten, dahinter tummeln sich noch Sahin und Rode. Beim BVB würde er wohl nur in der U23 zum Einsatz kommen.
Also ist Freiburg definitv die beste Option.

Emotionum: Pascal Stenzel

Das Emotionum ist ein emotionales Spielerprofil von Pascal Stenzel für alle, die es genau wissen wollen.

Letzte Kommentare
Seite: 1
Stindl
Stindl | 15:08
zu Roman Weidenfeller
Da könnte er eine neue Area bilden.
amused
amused | 15:07
zu Sead Kolasinac
Hast du Recht. Villa flog bereits in der Quali gegen Monaco ...
Klochel
Klochel | 15:07
zu Roman Weidenfeller
Na und, hättest du ihn lieber in Gladbach ?
Hot Stuff!