Alexander Nübel | FC Bayern München

Wagner: "Alex hat der Mannschaft Stabilität gegeben"

31.05.2020 - 16:52 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Bennet Stark

Alexander Nübel wird aller Voraussicht nach auch für den Rest der Saison das Tor des FC Schalke 04 hüten. Zwar ist in der laufenden Spielzeit schon viel auf der Torhüterposition der Königsblauen passiert, dennoch scheint eine erneute Rückkehr zu Markus Schubert aktuell ausgeschlossen, zumal Cheftrainer David Wagner Nübel nach der Partie gegen den SV Werder Bremen (0:1) lobte.


Auf die Frage, ob sich der Tausch von Schubert zu Nübel positiv ausgewirkt habe, sagte der Coach der Schalker: "Ich denke, Alex (Nübel, d. Red.) hat heute ein gutes Spiel gemacht und der Mannschaft Ruhe und Stabilität gegeben." Damit ließ er zwischen den Zeilen durchblicken, dass Nübel seinen Platz erstmal sicher hat.

Aufgrund der nicht zufriedenstellenden Leistungen von Schlussmann Schubert war dieser "nicht exorbitant überrascht, dass die Entscheidung so gefallen ist, auch wenn er natürlich gerne gespielt hätte", wie Wagner auf der Pressekonferenz nach der Partie sagte. "Verbrannt" habe er Schubert durch seine Entscheidung nicht.

FC Schalke: Schubert gegen Fährmann in 2020/21

In der Saison 2020/21 dürfte Schubert eine neue Chance bekommen, den Platz zwischen den Pfosten der Knappen zurückzuerobern. Konkurrent Nübel steht dann nämlich nicht mehr bei Schalke unter Vertrag, er wechselt nach München.

Stattdessen muss Schubert sich dem Kampf gegen Ralf Fährmann (31) stellen, der nach zwei Leihstationen (Norwich City, Brann Bergen) im Sommer zurückkehrt.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,50 Note
3,31 Note
3,58 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
1
18
26
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
58% KAUFEN!
8% BEOBACHTEN!
33% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 31.05.20

    Blödsinn

  • 31.05.20

    Und das Wechsel-Theater auf der Torhüter-Position geht weiter...

    Statt einfach zuzugeben, dass es von Anfang an Unsinn war, Nübel auszubooten, weil man aufgrund seines ablösefreien Wechsels eingeschnappt war, dreht man jetzt zum wie vielten Male am Keeper-Karussell?

    Aber gut, was erwartet man auch managementtechnisch in dieser Hinsicht von einem Verein, dessen Präsident schon damals bei Goretzkas ablösefreien Wechsel nach München forderte, dass dieser für den Rest der Saison auf die Tribüne verbannt wird.

    Schalke wird nie wieder zu einem CL-Klub werden, wenn für deren eigene Verfehlungen immer andere die Schuldigen sein sollen.

    • 31.05.20

      Ein großer Grund für die Ausbootung waren auch die Anfeindungen der Fans. Finde es alles in allem schon gerechtfertigt auf der Position zu wechseln und dem designierten Nachfolger die Chance zu geben. Konnte ja niemand wissen, dass Schubert so reinscheisst.

    • 31.05.20

      Na wenn vor Neid zerfressene Fans plötzlich die Aufstellung bestimmen, bzw. man dies eben zulässt, dann ist sowieso schon alles zu spät.
      Neuer wurde am Anfang in München auch von den Ultras angefeindet. Deswegen hat man den auch nicht auf die Bank gesetzt.

      Und was heißt "konnte niemand wissen"? Klar kann niemand wissen, wie sich ein Spieler entwickelt, aber wenn ich keinen mindestens genauso guten Ersatzmann habe, ist sowas doch reines Gezocke. Oder wo hatte Schubert zuvor denn je gezeigt, dass er klar besser als Nübel ist?

    • 31.05.20

      Nübel wurde aus sportlichen Gründen herausgenommen. War einer der schwächsten Torhüter der Bundesliga mit einigen der übelsten Patzer der Saison. Ihn herauszunehmen war 100% gerechtfertigt.

    • 31.05.20

      Wie du siehst, offensichtlich nicht.

      Nübel war einfach zu jedem Zeitpunkt besser und erfahrener als Schubert. Was interessiert da die Qualität der anderen Bundesliga-Keeper? Die Frage ist, welche Torhüter-Alternativen es im eigenen Kader gab und die waren eben alle schlechter.

      Man nahm Nübel deswegen heraus, weil man sich dem Willen der Fans gebeugt hat und auch selbst angefressen war, dass wieder einer ablösefrei zu den Bayern geht (was aber nun mal eigenes Verschulden ist).
      Nebenbei dachte man sich, dem Torhüter-Talent schon mal Spielzeit geben zu können.

      Nie hat Schubert zuvor gezeigt, dass er besser als Nübel ist - und danach sowieso nicht.

    • 31.05.20

      Das ist einfach nicht richtig. Schubert hat die Spieltage 16-19 nach Nübels Horror-Foul solide bis gut gehalten, besonders gegen Freiburg und Gladbach. Ein Fehler beim 0-5 gegen Bayern.
      Und wenn du die sportlichen Gründe verneinst, dann lade ich dich herzlich ein, dir auf Youtube nochmal die Zusammenfassung von Schalke-Leipzig reinzuziehen. Neben den großen Patzern vor den Gegentoren ist Nübel auch ca. an jeder Flanke vorbei gesegelt, hat Bälle fallen gelassen und dem Gegner noch 3-4 Großchancen mehr aufgelegt. Zwei Wochen vorher hat er gegen Hertha im Pokal schon einen Kullerball reingelassen. Dass er gegen Köln überhaupt noch im Kasten stand, wurde schon sehr kritisch gesehen. Und dann kam nochmal der kurioseste Torwartfehler der letzten zehn Jahre oben drauf.

    • 01.06.20

      hätte nicht gedacht, dass ich mal einen deiner Beiträge liken werde @davidluiz ;)

    • 01.06.20

      Bin gerührt. ;)

    • 01.06.20

      @ligaleaks

      Lies bitte nochmal richtig. Ich habe nirgends behauptet, Nübel wäre fehlerfrei oder gar ein Top-Keeper, während Schubert nichts kann...
      Nur ist es doch mal Fakt, dass Nübel auch sehr starke Ansätze zeigte (warum sonst holten ihn die Bayern? Weil ihr Gehaltsbudget sonst zu platzen droht?), nachdem er Fährmann verdrängte. Und diese Ansätze hatte Schubert eben noch nicht gezeigt.

      Hinzu kommt, dass Letzterer ein noch verdammt junger Kerl ist, für den eine solche Drucksituation - zusätzlich zum sowieso schon extrem angespannten Schalker Umfeld - mit Sicherheit nicht einfach zu handhaben war.

      Nübel hingegen kannte dieses Gefühl bereits; nur statt den zu stärken, hatte man sich schlussendlich einfach verzockt und nach 4-5-maligem Rochieren das Vertrauen beider Keeper nicht gerade gefestigt - auch wenn man es jedesmal als Floskel behauptete.

      Und ich bin mir auch sehr sicher, dass man Nübel nie "endgültig" rausgenommen hätte, wenn er verlängert hätte. Nur darum ging es mir eigentlich.

    • 01.06.20

      Nübel hat seine leistungsmäßig sehr überschaubare Hinrunde (kicker-Noten 16.TW; LI 18.TW nur als Indikator) mit einem absolut unnötigen Horror-Foul am 15.Spieltag abgeschlossen. Wenn wir über Unerfahrenheit bzw. Nervenstärke sprechen, dann muss das dort mit berücksichtigt werden. Schubert ist eingesprungen und hat ~vier Spiele bestritten, war dabei zwei mal richtig gut, einmal solide (plus Rest Frankfurt-Spiel) und einmal schlecht.
      In der Zwischenzeit hatte Nübel seinen Wechsel zum FC Bayern verkündet und wurde TROTZDEM sofort nach seiner Sperre wieder eingesetzt. Wie ist das denn keine Stärkung? In den sechs darauffolgenden Spielen macht er in drei Spielen eklatante Fehler. Im Heimspiel gegen Leipzig ist er völlig von der Rolle. Bitte, schau es dir nochmal an. Es ist wirklich eine der schlechtesten Leistungen eines Bundesligatorhüters, die ich in einer langen Zeit gesehen habe. Gegen Köln ein erneuter RIESIGER Patzer. Da hilft Talent bzw. "starke Ansätze" auch nicht viel weiter, wenn dein Torwart derartig verunsichert und schwach agiert. Daher lehne ich deine Aussage: "Nie hat Schubert zuvor gezeigt, dass er besser als Nübel ist" grundlegend ab. Schubert während der Nübel-Sperre war deutlich besser als Nübel nach seiner Sperre. Und das muss die Bewertungsgrundlage für die T-Frage sein.

    • 01.06.20

      Also mit anderen Worten gibst du zu, dass du glaubst, man hätte Nübel auch abgesägt und die Kapitänsbinde entzogen, wenn er die angebotene Vertragsverlängerung unterschreibt?

    • 01.06.20

      Ich lehne dein Framing ab, dass der Torwartwechsel von Nübel zu Schubert ein rein politischer Wechsel gewesen sei; eine Eitelkeit, ein Kniefall vor dem Pöbel und dazu noch schlechter Stil. Schubert hätte nicht den Hauch einer Einsatzzeit gehabt, wenn Nübel nach seiner Rotsperre gut gespielt hätte.

    • 01.06.20

      Ich habe nicht gesagt, dass es zu 100% ein "politischer Wechsel" gewesen sei, sondern ich wiederhole es jetzt zum dritten und letzten Mal:

      Ich habe behauptet/bin der Überzeugung, dass man Nübel weder die Kapitänsbinde, noch den Stammplatz entzogen hätte, wenn er das Verlängerungsangebot annimmt.
      Und so hat man das nämlich auch kommuniziert, bzw. den Move mit dem "Schutz vor den Fans" begründet. Solange Nübels Abgang noch nicht fix war, schwärmten Wagner und Schneider regelrecht von ihrem Keeper und "Kapitän".

      Dass Nübel ne Rote kassierte, kam dem Klub bei seinen Plänen zu dem Zeitpunkt als dessen Abgang feststand dann nur entgegen. Und entscheidend ist ja nicht, wie schwach Nübel war, sondern wie schlecht Schuberts Auftritte waren, als seine Chance da war - sonst hätte man den doch nicht wieder rausgenommen?!

      Und nochmal: Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass man Nübel 2x raus und wieder reinnimmt, wenn er als Kapitän verlängert hätte? Denkst du ernsthaft, dass Wagner ihm wegen ner Roten die Binde abgenommen und zum Ersatz degradiert hätte?
      Sorry, aber sei doch mal realistisch... Da hat man einfach die Gunst der Stunde genutzt und sich gedacht "Den brauchen wir eh nicht mehr. Hocken wir ihn auf die Bank und gut ist... Dann sind die Fans wenigstens ruhig."

    • 01.06.20

      Man hat ihn nur einmal rausgenommen, vorher war Nübel immer als klare Eins kommuniziert. Schuberts schlimme Fehler kamen erst danach, konnten ergo nicht in die Bewertung mit einfließen. Nach Nübels Auftritten gegen Leipzig und Köln wären in jeder Mannschaft der Liga die Torwart-Frage aufgerufen worden. Sein feststehender Wechsel kam ihm sicherlich nicht zu Gute, aber das sportliche Versagen kam klar zuerst, ergo hat Schalke sich auch hier nicht blamiert. Ihn wieder reinzunehmen...das ist schon eine andere Frage

  • 31.05.20

    Er hat der Mannschaft so viel Stabilität gegeben, dass Todibo dachte er wäre The next Lio Messi.. diese lächerliche Schönrederei kann doch echt keiner mehr hören.. was freu ich mich auf nächste Saison wenn Ralle endlich wieder zwischen den Pfosten steht. Habe sowieso nicht verstanden warum man ihn überhaupt abgegeben hat.

  • 31.05.20

    Corona tat dem Wagner so gar nicht gut

    • 31.05.20

      Das hat nichts mit Corona zu tun... Auf Schalke laufen schon seit Längerem einige Sachen schief, deren Auswirkungen vor allem erst langfristig spürbar sind.
      Da nützt auch alle 2 Jahre eine gute Halbserie nichts.

      Stammspieler wechseln regelmäßig ablösefrei, der Torhüter wird 5x mit den jedesmal gleichen Worten "Der hat jetzt unser Vertrauen" ausgetauscht, usw.

    • 01.06.20

      Ich würde an der Stelle sogar noch weiter gehen.Es ist schon erstaunlich, dass trotz fehlender "wow sind die gut, was holt deren Mangement nicht alles aus so limitierten Möglichkeiten heraus" Momente der Verein noch so gut dasteht.Stell dir vor, man hätte ein richtig gutes und professionelles Umfeld, würde aus Spielerabgängen Kapital schlagen, hätte Trainer die langfristig funktionieren...Deutschland, ach Europa hätte einen neuen König, aber so haben wir halt Schalke 04.
      "Man könnte, würde man denn wirklich wollen"
      Wäre ein prima Werbeslogan

    • 01.06.20

      Ja, so kann man es natürlich auch sehen. Schalke hat ohne Zweifel massig Potential... Ich glaube es gibt wenig Klubs, die eine derart starke Jugend haben, aber international so schwach dastehen.

      Aber daran wird sich auch nichts ändern, solange man von Schalke immer noch "Da können wir nichts dafür!" hört, wenn mal wieder ein Leistungsträger ablösefrei abhaut. Oder nach 5 ablösefreien Abgängen heißt es dann: "Stimmt doch gar nicht - haben Sane verkauft!"

  • 31.05.20

    Vier Spiele in Folge zu verlieren ist schließlich auch eine Art Stabilität

  • 31.05.20

    Ralle in die Kiste ... Fertig

  • 01.06.20

    Sollte sich Nübel n Platzverweis abholen oder sich verletzen, dann ist Schubert auf einmal doch wieder die beste Lösung 🤪

  • 02.06.20

    Der Wagner macht es sich auch wie es ihm gefällt... schön rumeiern!