Christian Pulisic | 1. Bundesliga

BVB hat keine Leihe geplant

24.08.2016 - 18:08 Uhr Gemeldet von: mariod | Autor: Finn Wagner

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc bestätigte im Gespräch mit dem "kicker", dass es "für mehrere Spieler von verschiedenen Seiten Interesse" gebe. Dabei handelt es sich wohl um Olympia-Teilnehmer Matthias Ginter, der vom VfL Wolfsburg und dem HSV umworben wird - nach wie vor aber keine Freigabe erhält - und Talent Christian Pulisic.


Letztgenannter wurde von der "Bild" als Wechselkandidat gehandelt. So schrieb das Blatt, der BVB plane den noch bis 2018 gebundenen Offensivspieler leihweise abzugeben. Einer solchen Darstellung widerspricht nun der "kicker": Pulisic soll bleiben und sich dem Konkurrenzkampf beim BVB in dieser Saison stellen.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,47 Note
3,36 Note
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
32
20
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 24.08.16

    Spielzeit beim BVB < Spielzeit bei anderem BuLi-Club

    - Spielzeit ist denke ich das wichtigste in seinem Alter...

  • 24.08.16

    naja, sicher sehr wichtig, aber wenn das spielsystem nicht passt macht eine leihe ja auch kein sinn... heisst, er sollte zu einem verein wechseln mit aehnlichen spielsystem/idee

    • 24.08.16

      Das ist etwas überbewertet. Demnach dürften ja Vereine wie Bayern, Dortmund und Co. nur Spieler zu Real oder City verleihen. Bellarabi machte auch nen mega Sprung in Braunschweig. Es ist ja jetzt nicht so, dass alle Vereine in der Liga, bis auf den BVB, taktisch komplett auf mauernden Antifußball ausgelegt sind. Warum nicht Freiburg, Ingolstadt oder sonstigen Verein mit einem ruhigen Umfeld? Ich sehe beim BVB sehr geringe Einsatzchancen, aber das Thema hatten wir hier ja schon.

    • 24.08.16

      Pulisic ist 17, Karim war damals 23.
      Und es war ja nicht so das seine zeit überragend war (3tore/5assist).
      ich meine auch eher von der spieloffensive. Pulisi zu nem verein zu verleihen die nur hinten drin stehen ist meiner meinung nach vergeudetes talent. lieber zu einem ambitionierten zweitligisten oder ein verein im ausland der im oberen drittel spielt.

    • 24.08.16

      @amused: valentijn redet ja auch von Spielsystem. Das hat nichts mit "Top Verein"/ "Real, City, etc" die du nennst zu tun, sondern mit der Spielidee, die der Trainer umsetzt. Aber das haben wir ja schon mal diskutiert.

    • 25.08.16

      Zu behaupten, Bellarabi hätte sich bei Braunschweig nicht entwickelt, oder es "nich überragend" zu nennen, zeugt nicht gerade von Fachwissen. Ohne diese Leihe wäre er heute wohl kein Stammspieler und Leistungsträger in Leverkusen, sowie Nationalspieler. Das hat doch auch mit Spielsystemen nichts zu tun, die Systeme von Braunschweig und Leverkusen unterschieden sich auch in Gänze. Der Junge braucht Spiele, Erfahrung, und da ist es egal ob das im 4-5-1 oder im 4-4-2 ist. Hätte der BVB nicht derart aufgerüstet, würde ich sagen, am besten bleibt er mit 17 beim BVB, Kurzeinsätze, usw. Aber durch Schürrle, Mor und Dembele sehe ich selbst diese Kurzeinsätze als nicht gesichert. Der Fußball ändert sich heute so schnell (wer hätte unter Klopp gedacht, dass der BVB ein Jahr später unter Tuchel Ballbesitz ala Pep spielen lässt?), es wäre doch wenig sinnvoll nach solchen Kriterien eine Leihe auszuwählen. Und grundsätzlich sollte man nicht so tun, dass außerhalb Dortmunds nur Mauerfußball gespielt wird. Ich denke in Berlin, Augsburg, Hoffenheim, Köln usw. wird auch systematisch anspruchsvoller und sauberer Fußball gespielt. Und das tut einem Spieler doch deutlich mehr als die vom Niveau abfallende 2. Liga.

      Prinzipiell finde ich es auch interessant, wie jetzt dieser Heavy Metal Fußball, der unter Klopp noch als Nonplusultra bezeichnet wurde, plötzlich bei anderen Teams für Pulisic entwicklungsschädigend sein soll. Ihr macht ja gerade so, als würde außerhalb Dortmunds nur Antifußball gespielt werden, wo man mit 10 Mann im 16er verteidigt. Aber das tun die Teams vielleicht in 4 Spielen gegen Bayern und Dortmund. In den restlichen 30 Spielen sie dann auch ab und an mal Fußball.

    • 25.08.16

      aber eine leihe macht doch sicher mehr sinn wenn sie in die spielidee vom BvB passt anstatt ihn bei einem kleineren verein spielen zu lassen. und nein, nicht ueberall wird gemauert aber denke eine leihe zb zu ajax, basel oder so macht mehr sinn als zu rb, fzee oder konsorten.

      btw, leverkusen wollte ihn damals eigentlich abgeben, aber schmidt meinte vielleicht wird er ja noch um mit der darauffolgenden saison hatte ja keiner gerrechnet!

      und man sollte nicht vergessen das die vergleiche hier stattfinden zwischen einem 17jaehrigen pulisic und einem damals 23 jaehrigen bellarabi.

    • 25.08.16

      Was hat das Alter der Spieler mit dem von dir genannten Kritikpunkt bzgl. der unterschiedlichen Spielsystemen zu tun? Weil Bellarabi 23 war, zählt das mit den Spielsystemen nicht?

      Und ich finde eben nicht, dass ein "Topverein" in einer schwachen Liga besser ist, als ein Verein im unteren Drittel einer Topliga. In Augsburg oder sonstwo würde er sicherlich mehr bezüglich Spieltempo und taktischen Vorgaben (übrigens dein Kritikpunkt) lernen, als bei Ajax. In der Bundesliga würde er ganz anders gefordert und somit gefördert werden. Dazu muss ich mir nur das gestrige Spiel von Ajax anschauen, dass die ein schwächeres Spielniveau haben als ein durchschnittlicher Bundesligist.

    • 25.08.16

      mit alter meine ich lediglich das die zwei fälle schwierig zu vergleichen sind.

      aber den fca hatten wir doch bereits zu spielfreudigeren vereinen gezählt. abgesehen davon war gestern eine momentaufnahme von ajax. gib dem coach ne chance, dann wird der express rollen bei der u21 mannschaft!

  • 24.08.16

    Er soll den Konkurrenzkampf annehmen. Ich denke er wird gemessen an seinem Alter und seinem Talent genügend Einsatzzeiten bekommen.

  • 24.08.16

    Es sieht wirklich nicht danach aus als würden sie ihn gehen lassen. Denke, dass es dem BVB wichtig ist, angesichts der CL, breiter aufgestellt zu sein als das letzte Saison der Fall war.
    Meiner Meinung nach trotzdem schade für den Spieler. Ich schätze er könnte sein Potential wo anders ausnutzen bzw. sich weiterentwickeln.

  • 25.08.16

    Er ist erst 17 und mit 17 musst du noch nicht Stammspieler sein um mal ein starker Fußballer zu werden.Er wird seine Einssatzzeit kriegen und Punkt.