18.01.2017 - 09:05 Uhr Gemeldet von: NevenX

Bereits Mitte Dezember hatte der VfL Wolfsburg die Verpflichtung von Riechedly Bazoer perfekt gemacht. Der Mittelfeldspieler kam für zwölf Millionen Euro aus Amsterdam und war offenbar nicht der einzige Ajax-Akteur, auf den es der Bundesligist abgesehen hatte.


Wie der "Telegraaf" berichtet, waren die Verantwortlichen des VfL auch um Jairo Riedewald bemüht, doch ein Verkauf des 20 Jahre alten Innenverteidigers, der auch auf der linken Abwehrseite und im defensiven Mittelfeld zum Einsatz kommen kann, stehe für die Niederländer nicht zur Debatte. Wolfsburg habe eine Absage erhalten.

Der vertraglich bis 2020 gebundene U21-Nationalspieler hat im Laufe der Hinrunde zwar seinen Platz in der Startformation von Ajax verloren, spiele aber aufgrund seiner Vielseitigkeit weiterhin eine wichtige Rolle in den Plänen von Trainer Peter Bosz. In dieser Saison kommt Riedewald auf wettbewerbsübergreifend 19 Einsätze (ein Tor).

Bei Wolfsburg gab es in den letzten Wochen wieder vermehrt Gerüchte um einen Abgang von Ricardo Rodriguez, der sowohl mit Frankreichs Meister Paris Saint-Germain als auch mit Inter Mailand in Verbindung gebracht wurde.

Der Schweizer – eigentlich auf der linken Außenbahn beheimatet – kommt unter Coach Valérien Ismaël regelmäßig in der Innenverteidigung zum Einsatz. Beides Positionen, die Riedewald bekleiden kann. Zudem spiele Stoke-Leihgabe Philipp Wollscheid keine Rolle mehr in den Planungen des Werksklubs.

Quelle: telegraaf.nl

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE