Maik Walpurgis | Vereinslos

Ingolstadt trennt sich von Walpurgis

22.08.2017 - 13:15 Uhr Gemeldet von: DerVolli | Autor: Kristian Dordevic

Erst vor rund vier Monaten bekannte sich der FC Ingolstadt 04 trotz eines sich abzeichnenden – und schließlich eingetretenen – Abstiegs aus dem deutschen Oberhaus offiziell zu Cheftrainer Maik Walpurgis. Nach nur drei Saisonspielen in der 2. Bundesliga, die allesamt verloren gingen, zieht der Erstligaabsteiger nun die Notbremse.


Die Schanzer gaben heute bekannt, dass Klub und Trainer mit sofortiger Wirkung getrennte Wege gehen. "Nach dem schlechten Start in die Saison fehlt uns die Überzeugung, dass eine Trendwende in der bestehenden Konstellation eingeleitet werden kann", so Harald Gärtner, Geschäftsführer beim aktuell Tabellenletzten des Unterhauses.

Man habe Walpurgis in der gemeinsamen Zeit menschlich wie fachlich sehr geschätzt, "doch nach intensiver Analyse der Entwicklungen sahen wir uns zu diesem Schritt gezwungen". Zugleich wird im Übrigen auch Co-Trainer Ovid Hajou freigestellt.

Als Interimslösung wird der bisherige U21-Coach Stefan Leitl (seit 2007 im Verein) bei den Profis auf dem Trainerstuhl Platz nehmen, ihm assistieren Michael Henke und Ersin Demir.

Quelle: fcingolstadt.de

  • KOMMENTARE