Marco Terrazzino | SC Freiburg

Terrazzino wechselt nach Freiburg

11.08.2017 - 14:17 Uhr Gemeldet von: Schinsko

Marco Terrazzino kehrt an seine ehemalige Wirkungsstätte zurück: Der SC Freiburg hat sich zur neuen Saison die Dienste des offensiven Mittelfeldakteurs gesichert, der schon von 2012 bis 2014 für die Breisgauer spielte.


Bei der TSG 1899 Hoffenheim besaß sein Vertrag noch Gültigkeit bis 2018, nach "Bild"-Angaben werden für die Ablöse 2,5 Millionen Euro fällig. Angaben darüber, wie lange sich Terrazzino nun an den Sport-Club gebunden hat, werden in der Vereinsmitteilung nicht gemacht.

"Marco hat sich in den vergangenen Jahren zu einem stabilen Bundesligaspieler entwickelt, der in der Offensive variabel einsetzbar ist. Aufgrund der starken Konkurrenzsituation kam er in Hoffenheim allerdings nicht auf die gewünschte Einsatzzeit", sagt Sportdirektor Klemens Hartenbach und betont, dass der 26-Jährige bei der TSG "taktisch noch einmal richtig dazugelernt" habe.

Nicht zuletzt deshalb geht man in Freiburg davon aus, dass der Neuzugang keine lange Anlaufzeit brauchen werde.

Quelle: scfreiburg.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,83 Note
3,92 Note
3,95 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
9
24
13
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
50% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 11.08.17

    also eigentlich guter Transfer für Freiburg
    klar, wenn er auch seine Leistung bringt

    aber nicht schlecht für Freiburg.

    • 11.08.17

      Ich bezweifle, dass er eine ernsthafte Rolle spielen wird

    • 11.08.17

      Magst du es auch mal begründen?

    • 11.08.17

      Stimme da Kutti zu: Freiburg hat bis jetzt eig. keinen etatmäßigen Linksaußen, da kann Terrazzino nur eine Bereicherung sein. :-P Ob er dann nachher wirklich oft spielt, kommt auf seine Form an. Aber ich denke er hat gezeigt, dass er sich seit seinem letzten Gastspiel weiterentwickelt hat.

    • 11.08.17

      @blubb: Ja, sorry. Er ist mittlerweile 26 und konnte sich bisher nie in der Bundesliga durchsetzen. In der zweite Liga war er (statistisch) phasenweise ganz gut dabei, aber auch nicht durchgehend, also selbst in der zweiten Liga konnte er sich nicht ohne Einschränkung durchsetzen. Ich habe mich schon letztes Jahr nach dem Wechsel zu Hoffenheim gewundert, welchen Sinn das macht. Für beide Seiten. Und ja, er hat paar Einsätze gehabt, in denen er sogar gescored hat. Unterm Strich bleibt da für mich eben nicht viel übrig und auch so kann ich mich noch an keinen Aha-Moment erinnern (als ich ihn spielen sah). Ist halt meine Einschätzung, die zwinge ich keinem auf ;) Hinzu kommt, dass er für mich nicht in das Freiburger Konzept passt. Er ist weder ein entwicklungsfähiges Talent mehr, noch eben (wie bereits gesagt) ein gestandener Bundesligaprofi, der Erfahrung aufweisen kann.

  • 11.08.17

    Jetzt sollte Hoffenheim aber evtl nochmal nachlegen im Sturm! Bzw einem der Nachwuchsspieler mehr Spielzeit genehmigen!

  • 11.08.17

    naja, man wird es sehen ob er die erhoffte Verstärkung ist oder nicht. hatte in Hoffenheim ja seine Spiele gemacht und auch nicht so verkehrt. daher eigentlich guter Mann für Freiburg und wird seine Rolle finden

  • 11.08.17

    Sehr guter Transfer. Terrazzino ist mir schon im letzten Drittel der abgelaufenen Saison aufgefallen. Hat trotz Reservistenrolle immer Vollgas gegeben. So eine Einstellung gibt es leider viel zu selten. Von daher: Viel Erfolg in Freiburg & mach den Fans eine Freude!! (P.S: Streich wird schon wissen, warum er auf ihn setzt!)

    • 11.08.17

      P:S. Streich wird schon wissen...
      Gar nichts weiß er. Er stellt sich etwas vor. Ob es dann so kommt, ist etwas ganz anderes. Das gilt natürlich auch für alle anderen Trainer und Neuverpflichtungen.

  • 11.08.17

    Typischer Freiburg-Transfer eines Spielers, dessen Laufbahn nicht Kerzengerade ist. Würde mich nicht wundern, wenn Streich ihm im zweiten Anlauf in die Spur bekommt. Sehe da sein Alter und die wenige Erfahrung nicht als Problem an, sondern sehe es eher als Chance für den SCF. Es ist wahrscheinlich seine allerletzte Chance in der Bundesliga. Mit Grifo, Stenzel, Niederlechner, Petersen gibt es genügend Beispiele, wo das funktioniert hat.

    EDIT: Stenzel könnte man vielleicht in der Aufzählung auch ausklammern.

  • 06.09.17

    #Comunio Terrazino oder Schöpf behalten?