Nicolai Müller | 1. Bundesliga

Müller ging lädiert ins Stuttgart-Spiel

04.03.2019 - 10:04 Uhr Gemeldet von: Max Hendriks | Autor: Max Hendriks

In der gestrigen Partie gegen den Abstiegskonkurrenten VfB Stuttgart bot sich Hannover 96 die Chance, den Tabellennachbarn mit einem Auswärtssieg zu überholen.


Nach der deutlichen 1:5-Niederlage und einer der schlechtesten Saisonleistungen mussten die Hannoveraner aber den Abstand auf den Relegationsplatz bereits auf fünf Punkte anwachsen lassen.

Lange nicht auf dem Feld zu sehen war Winterleihgabe Nicolai Müller, der zuletzt sechsmal hintereinander in der Startelf gestanden hatte. Zu Beginn der Schlussviertelstunde wurde er beim Stand von 1:3 für Routinier Pirmin Schwegler eingewechselt.

Der Offensivmann zählte zudem trotz einer Blessur zum Kader der Niedersachsen, wie der Klub kurz vor dem Spiel vermeldete: Müller habe im Training einen Mittelhandbruch erlitten, könne aber mit einer Schiene trotzdem mitwirken, so 96.

Die "Bild" präzisiert, dass die Verletzung vom gleichen Trainingstag stamme, an dem sich auch Matthias Ostrzolek seine schwere Rippenverletzung zugezogen hatte (Donnerstag). Wie der Linksverteidiger prallte auch Müller mit einem Keeper zusammen, in diesem Fall mit Samuel Sahin-Radlinger.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
-
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
-
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
66% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
33% VERKAUFEN!