08.12.2018 - 10:36 Uhr Autor: Robin Meise

Mit bislang fünf Pflichtspieleinsätzen zählt Raphael Framberger in der aktuellen Saison nicht unbedingt zum Stammpersonal des FC Augsburg. Konkurrent Jonathan Schmid bekam auf der rechten Abwehrseite in den meisten Fällen den Vorzug gegenüber dem Fuggerstädter Eigengewächs.


Lobende Worte fand Übungsleiter Manuel Baum über den 23-Jährigen aber dennoch: "Frami ist wie eine Maschine. Der kann die Außenlinie 90 Minuten rauf und runter rennen." Auch die Robustheit seines Schützlings kam zur Sprache: "Verletzungen stellt er dann erst nach dem Spiel fest", witzelte der Trainer nach Angaben der "Augsburger Allgemeine" mit Blick auf seinen Schützling.

Das Duell mit Jonathan Schmid um den begehrten Platz in der Startformation nimmt Framberger zudem gerne an: "Mir tut es sehr gut, dass ich in Johnny einen solchen Konkurrenten habe. Im Training müssen wir immer hundert Prozent geben und fordern uns gegenseitig. Für mich persönlich ist es sicher ein Vorteil, wenn wir zwei Spieler nahezu gleichwertig sind. Als offensive Außenverteidiger sind wir beide eine gute Option."


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,50 Note
3,50 Note
3,67 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
3
9
7

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

30% KAUFEN!
40% BEOBACHTEN!
30% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 08.12.18

    Macht mir da jemand Konkurrenz?

    BEITRAG MELDEN

  • 08.12.18

    Wow, aufgrund des Bildes habe ich tatsächlich gedacht, der ist bereits mindestens 31 Jahre alt ^^

    BEITRAG MELDEN

  • 08.12.18

    Ihr habt wohl ein falsches Bild genommen.
    Das ist gar nicht Ravet.

    BEITRAG MELDEN

  • 08.12.18

    Der Vergleich ist absolut unpassend!
    Ich habe noch nie etwas von einer Maschine gehört, welche die Außenlinie 90 Minuten rauf und runter läuft...

    BEITRAG MELDEN

    • 08.12.18

      Er ist WIE eine Maschine und kann aufgrund dessen die Außenbahn 90 min auf und ablaufen..... -.-

      BEITRAG MELDEN

    • 08.12.18

      Genau das "wie" ist ja das Ungewöhnliche dieser Formulierung. Aber üblicherweise lautet die Redewendung:" Spieler X ist eine Maschine" oder "ein Tier" und kann deswegen ewig laufen, da ist die Maschine, bzw. das Tier eindeutig eine Metapher.
      Hier hört es sich eher so an, als würde er die Außenlinie so rauf und runter laufen, wie es eine Maschine tun würde. Es wäre also ein Vergleich zwischen Mensch und Maschine, keine eindeutige Metapher.
      Was die Aussage bedeuten soll, ist mir natürlich bewusst :D

      BEITRAG MELDEN

  • 08.12.18

    https://www.youtube.com/watch?v=u5Vz7obL460

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 08.12.18

    Schmid (L) oder Framberger (DL) S11? 🙄

    BEITRAG MELDEN