Timo Werner | RB Leipzig

Werner bestätigt Ausstiegsklau­sel

28.08.2019 - 17:10 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Die Auswechslung von Timo Werner im Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt war im Nachgang kein großes Thema mehr, Coach Julian Nagelsmann ließ noch am Sonntag wissen, dass er bei seinem Stürmer, dessen Sicht infolge eines Schlags gegen das Auge etwas eingeschränkt war, schlicht kein Risiko eingehen wollte. Inzwischen befindet der 23-Jährige wieder im Training.


Viel diskutiert demgegenüber: Die an demselben Tag verkündete Vertragsverlängerung. Werner ist nunmehr bis 2023 an RB Leipzig gebunden, hat aber vertraglich geregelt die Möglichkeit, vorzeitig unter Ausnutzung einer Ausstiegsklausel abzuspringen. Das hat er in einem kurzweiligen Interview mit Guido Schäfer von der "Leipziger Volkszeitung" bestätigt.

Die konkret festgeschriebene Summe wollte sich Werner nicht entlocken lassen. Die Frage, ob er selbst die Höhe denn auf den Cent genau kenne, beantwortete der Angreifer sodann mit einem Ja.

Der "kicker" hatte berichtet, dass es sich um eine verhältnismäßig niedrige Klausel handelt, in der ein Betrag von rund 30 Millionen Euro verankert sein dürfte. Die "Bild" wiederum will von einer jährlich sinkenden Ausstiegsklausel wissen, die zu Beginn erfolgsabhängig bis zu 60 Millionen Euro betragen kann.

Quelle: sportbuzzer.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

2,98 Note
3,39 Note
2,97 Note
2,83 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
31
32
30
27

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

81% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
6% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 28.08.19

    Timo Werner bestätigt Wechsel nach der Saison

    • 28.08.19

      Ich glaube wer einmal in der Bullenfamilie ist, verlässt die so schnell nicht :)

    • 28.08.19

      Dann hätte er aber seinen Vertrag vermutlich zügiger mit deutlich weniger Nebengeräuschen verlängert.
      Denke mal, er hat es gemacht, weil es dieses Jahr keinen passenden Abnehmer (Bayern!?) gab.
      Die Verlängerung ist dann ein entgegenkommen, dass dieser noch eine Ablöse erzielt, dafür darf er auch gesichert spielen und verdient paar € mehr.
      So wie Gündogan beim BVB es gemacht hat.
      Für alle Seiten ok, denk ich.

    • 28.08.19

      Warum sollte er zu Bayern? Außer mehr Gehalt haben die ihm absolut nichts zu bieten..

    • 28.08.19

      Meinte ich halt auch schon, aber hier möchte sich noch niemand eingestehen, dass Leipzig früher oder später die Bundesliga anführen wird.

    • 28.08.19

      Ich möchte auch ein bisschen von dem, was ihr gerade raucht

    • 28.08.19

      Er hats nur gemacht um gesetzt zu sein. So muss bayern jetzt halt blechen. Was die nächste saison eh machen.

    • 28.08.19

      @Herr d Wölfe...Titel fallen ja nicht weiter ins Gewicht, oder?

    • 28.08.19

      Ich glaube wer einmal in der Bullenfamilie ist, verlässt die so schnell nicht :)

      So viele Dislikes

      Nur mal so: der einzige verein der noch GARKEINEN spieler gegen den Willen des Vereins verkaufen musste

      Bei keita gabs ne Klausel

      Andere Vereine, ja auch die ganz großen, wurden da schon zum Clown gemacht, von den eigenen spielern, die Spieler in den traditions teams halten wohl selbst nicht all zu viel von diesen teams

    • 28.08.19

      Ja ich sehe RB in ein paar Jahren auf Augenhöhe mit dem FCB und sogar nen Tick besser. Und Solange Hasan weiter für die Transfers zuständig ist, ist sowieso alles spannend in der Liga :D

    • 28.08.19

      @Herr der Wölfe woher diese Zuversicht?

    • 28.08.19

      Und woher willst du wissen, wie Leipzig in ein paar Jahren aufgestellt ist? Immer wenn so ein Nonsens Bayernbash Kommentar kommt ist es Herr der Wölfe. Es kann doch kein Mensch wissen, was in 4-5 Jahren ist...

    • 28.08.19

      gehen wir mal von den realitischeren 60 Mio AK aus - selbst das kan man übersetzen mit: "OK diese Saison noch hier aber dann gehe ich hin wo ich will und ihr bekommt noch gutes Geld." Zusätzlich hat er noch eine nette ABsicherung sollte er sich schlimm verletzten. Guter deal für beide...

    • 28.08.19

      ...Wenn ich wüsste, was in 4-5 Jahren ist... klingt fast wie ein Zitat von einem großen Philosophen...

    • 28.08.19

      Aber hat uns nicht Uli H. gelehrt „hättest du geschwiegen, wärst du ein Philosoph geblieben“ ? ?

    • 29.08.19

      Es weiß doch auch keiner wie Bayern in 4-5 Jahren aufgestellt ist. Bayern ist seit 5 Jahren von lewa abhängig. Diese Saison ohne rib und rob sieht man das noch krasser..

    • 29.08.19

      @ Herr der Wölfe - vielleicht wurde RB noch nicht „zum Clown gemacht“ weil sie erst seit 3 Jahren in der Liga sind ?

    • 29.08.19

      Ja Herr der Wölfe das weiß auch keiner, deshalb sind solche Aussagen sowas von unnötig, weil keiner einen Plan hat, was da noch alles passiert

    • 29.08.19

      Vor allem sollte man sich auch angucken, wo die Spieler bei RB hingehen...
      Bruma mit Eindhoven neben Keita (aber eh eine AK) der prominenteste Klub.

      Bei Bayern oder Dortmund wechseln die Spieler zu Juve, Barca, Paris, Chelsea....
      Da ist die "ich will da unbedingt hin" Wahrscheinlichkeit schon größer, als bei Brighton o.ä.
      Soll nicht heißen, dass RB das nicht evtl. trotzdem besser handelt, aber man muss den Fall erstmal abwarten.
      Werner wollte ja nicht weg, weil nur Bayern und Forsberg hat über seinen Berater schon leichten Stunk gemacht, als es hieß, RB habe sich nicht an absprachen gehalten.

    • 29.08.19

      Ich will hier nicht haten

      Ich liebe bayern

      Und ich liebe die Bundesliga

      Ich finde es schade, das Europa uns tot kauft und uns dann auch noch verprügelt in der Cl und EL

      Ich glaube, es tät uns gut einfach mal den Finger auf die Wunde zu legen und zu sagen, das ist nicht gut wie es läuft und findet Lösungen dagegen

      Deswegen bewundere ich rb, die einzigen die das, siehe forsberg, auch unter Druck nicht mitmachen

    • 29.08.19

      Meganiki- wofür genau bewunderst du sie? Dafür dass sie nicht einknicken, weil sie auf Geld nicht angewiesen, da Mateschitz mit seinem Privatvermögen einspringt ?

    • 29.08.19

      Guckmal, vllt liegt’s dran das ich paar Jahre älter bin, und die Arbeitswelt kenne

      Ob bayern das Geld von der Telekom bekommt, die es uns aus den Taschen zieht mit schlechtem Service und das massiv überteuert

      Oder ob sie es von kellogs cornflakes bekommen

      In beiden Fällen verdienen die Spieler zu viel, und du und ich bekommen nichts davon ab

      Bei Millionären und Milliardären Fairness für den kleinen Mann zu suchen, in dem Fall die Fans, suchst du vergeblich

    • 29.08.19

      Es ist aber schon noch ein Unterschied, ob man erfolgreich arbeitet, sodass die Telekom auf einen aufmerksam wird und sagt "ich geb dir jetzt 20 Mio. im Jahr, weil ich glaub, dass uns dieses Sponsoring mit deiner Strahlkraft hilft" oder ob ein reicher Fatzke sich ne Deutschlandkarte holt, die Augen zumacht und mit dem Finger zufällig auf Leipzig zeigt und da fast nach belieben jetzt den Geldhahn aufdreht und der Verein selbst nicht genau weiß warum ausgerechnet er.

    • 29.08.19

      Das wäre ein Unterschied - aber ich sehe nicht, dass Mateschitz so vorgeht....

    • 29.08.19

      Sondern?
      Nach welchem Kriterium hat er sich denn RB ausgesucht?
      Natürlich war das mit der Karte überspitzt, aber der Gedanke "Vorteile DURCH Leistung" wird ja mehr oder weniger mit Füßen getreten, weil Mateschitz die Leistung ja erst ermöglichte mit Geld.
      Ohne ihn wäre Leipzig heute noch weg vom Profifussball.

      Ich find bei weitem nicht alles schlecht, was in Leipzig passiert, aber so ehrlich muss man sein, dass andere Vereine mehr leisten mussten/müssen um ähnliches Geld zu verdienen.

    • 29.08.19

      Ich kann nicht in den Typen reinschauen aber jemand wie überlegt sich sehr gut, was er tut. Und er hätte das nie gemacht, wenn er nicht am Ende einen Nutzen für sich gesehen hätte. Er wusste vermutlich sehr gut, warum er sich einen Verein aus einer Region ausgesucht hat, die in der BuLi nicht gerade überrepräsentiert war... Klar war das Eigennutz aber wenn Du im Profifußball nach Altruisten suchen willst, kann ich Dir leider wenig Hoffnung machen.

    • 29.08.19

      Hatte mal gelesen ursprünglich wollte man Fortuna Düsseldorf st Pauli oder 1860 München verpflichten

      Die waren aber nicht überzeugt von dem Konzept alles umändern zu müssen
      Emblem Farben etc

      So fing man quasi bei fast null an und steht jetzt mit an der Spitze

      Und das mit wirklich WENIG GELD für einen sagen wir mal top 25 verein in Europa
      Top 3 Deutschlands

      Ich behaupte mit dem Geld holt wofür wie niemand WELTWEIT MEHR LEISTUBG RAUS

      darauf kann man doch auch mal stolz sein das wir sowas in unserer bescheidenen liga haben

      Ich glsub zwar nichtvdran, das mateschitz so viel investiert, das leipzig mal real schlägt oder city, aber ist mir lieber als zu sehen wie Leverkusen 7 tore und schalke 9 gegen diese kassiert

      Jeder der dieses abgeschlachtet werden besser findet, ist ein Lügner oder macht sich was vor

  • 28.08.19

    Scheint mir im ersten Moment "recht wenig" im Vergleich zu den sonst so kursierenden Summen.

  • 28.08.19

    Ach, und ich dachte, beim Fußball ginge es nur um den Sport...