DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

14.03.2019 - 11:29 Uhr Autor: Max Hendriks

Für die kommende Auswärtspartie bei Eintracht Frankfurt droht Schlusslicht Nürnberg ein Personalengpass auf den Außenverteidigerpositionen. Während sich Enrico Valentini auf der rechten Seite vergangene Woche eine Sehnenverletzung im Oberschenkel zuzog und die Restsaison fehlen wird, fällt links auch Tim Leibold gelbgesperrt aus.


Da zudem Kevin Goden noch angeschlagen fehlt, kann der FCN wohl nur auf Robert Bauer als gelernten und arrivierten Außenverteidiger zurückgreifen. "Es gibt viele Möglichkeiten, Robert ist für beide Seiten eine Option", bestätigt derweil Interimschefcoach Boris Schommers laut "kicker".

Eine der Optionen wäre dabei wohl eine Rochade von Lukas Mühl auf die rechte Seite, dessen Platz in der Zentrale dann der wiedergenesene Georg Margreitter übernehmen könnte.

Aber das Fachmagazin bringt noch einen weiteren Kandidaten für hinten links ins Gespräch, Nachwuchsmann Fabian Nürnberger. Der 19-Jährige, zuletzt 24-mal für die zweite Mannschaft der Franken in der Regionalliga im Einsatz, darf sich im Training präsentieren. "Wir haben mit ihm einen guten Spieler in der U21, ich werde ihn mir genauer anschauen", kündigt Schommers an.

Quelle: kicker

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
100% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN