23.01.2020 - 13:45 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Fabian Kirschbaum

Abdelhamid Sabiri wird dem SC Paderborn als Spieler erhalten bleiben. Etwaigen Gerüchten um einen Wechsel nach Sivasspor (Türkei) erteilte Martin Przondziono, Geschäftführer Sport beim Aufsteiger, eine klare Absage.


"Es gibt kein Angebot für Hamid und wir geben ihn auch nicht ab", machte der 50-Jährige seine Planungen mit dem Deutsch-Marokkaner laut "Westfalen-Blatt" klar. Sabiris Berater, Amin Sakman, hatte die Situation nach Angaben des Portals "Transfermarkt" zuvor ein wenig differenzierter dargestellt.

Angebot aus Sivasspor bereits abgelehnt?

So sollen die Ostwestfalen ein Angebot des türkischen Tabellenführers bereits abgelehnt haben. Genauso betonte Sakman aber auch, dass der 23-Jährige, der noch einen gültigen Vertrag bis 2021 besitzt, sich nun voll auf die Bundesliga konzentrieren wolle.

"Natürlich ist es schön zu sehen, dass die Leistungen von Abdelhamid Anerkennung finden. Der Spieler wird sich nun völlig auf den Kampf um den Klassenerhalt konzentrieren", so der Berater. Sabiri war erst im vergangen Sommer ablösefrei von Huddersfield Town nach Paderborn gekommen. In dieser Saison kommt er bislang auf elf Einsätze in der deutschen Beletage, bei denen er zwei Tore markieren konnte.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
3,95 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
14

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

40% KAUFEN!
30% BEOBACHTEN!
30% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 23.01.20

    Ein Spieler mit sehr großem Potenzial und einem sehr guten Schuss wie er zwei Mal bereits unter ybeweis gestellt hat. Hoffe dass er der Bundesliga erhalten bleibt!

  • 23.01.20

    Ist aber leider menschlich ein Wrack. Wie der sich damals bei uns (Nürnberg) verhalten und seinen Abgang nach Huddersfield förmlich erzwungen hat ist genau die eklige Masche, die eigtl jeder im Profifußball verabscheut. Dembele 2.0...nur ntl auf anderem Niveau. Lasst die Türken nur mal mit einem respektablen Gehaltsscheck wedeln, dann bin ich gespannt.