Achraf Hakimi | 1. Bundesliga

Berater: "Wir werden nach Madrid zurückkeh­ren"

25.05.2020 - 12:45 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Jan Klinkenborg

Dass die Vereinsverantwortlichen von Borussia Dortmund den von Real Madrid geliehenen Achraf Hakimi gerne über die Saison hinaus halten möchten, ist ob seiner Leistungen kein Geheimnis. Dahingehende Hoffnungen hat nun der Berater des Marokkaners zerstört.


"Wir werden nach Madrid zurückkehren", sagte Alejandro Camaño, Inhaber der Berateragentur "Footfeel & Echo Sports", über die Zukunftspläne seines Schützlings. Im Zuge dessen dementierte er auch ein kolportiertes Angebot von Inter Mailand. Die Italiener sollen zuletzt auch Interesse am Marokkaner gezeigt haben.

Bereits im Winter bestätigte Zorc Interesse an weiterer Zusammenarbeit

Seit der Saison 2018/19 spielt Hakimi beim BVB. Er konnte sich in dieser Zeit einen Stammplatz erobern und kommt bislang auf 48 Bundesligaspiele für Schwarz-Gelb. Dabei gelangen ihm sechs Tore und 14 Vorlagen. Der Vertrag bei seinem Stammverein Real Madrid ist noch bis Sommer 2022 datiert.

Schon lange ist die weitere Zukunft des Rechtsverteidigers ein Thema bei Borussia Dortmund. Im vergangenen Dezember hatte Michael Zorc, Sportdirektor des BVB, öffentlich bekräftigt, dass die Schwarz-Gelben den Marokkaner gerne dabehalten würden.

Damals gab es offenbar noch keine endgültige Entscheidung. Ist diese nun gefallen?

Wo seht ihr die Zukunft von Hakimi?

Die Umfrage endet 25.05.2020 20:15
Bei Borussia Dortmund kann er sich am besten entwickeln – Hakimi soll beim BVB bleiben
54% Complete
54%
Es ist Zeit für den nächsten Schritt – Hakimi kann sich bei Real Madrid durchsetzen
36.5% Complete
36.5%
Die Türen Europas stehen ihm offen – Hakimi sollte zu einem anderen Verein wechseln
9.5% Complete
9.5%
Quelle: assahifa.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,00 Note
3,09 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
21
33

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

79% KAUFEN!
2% BEOBACHTEN!
17% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 25.05.20

    Wäre schade wenn er geht, wäre aber nachvollziehbar

  • 25.05.20

    Eine Rückkehr zu Real könnte ich verstehen, aber was sollte ihn denn zu inter ziehen? Er hat in Dortmund ne gute Truppe mit weiterhin großen Potenzial und ich glaube auch er spielt dort gern und hat ein paar buddys. Im Sommer wissen wir dann mehr.

  • 25.05.20

    Ein weiteres Jahr Leihe wäre denke ich die beste Lösung für alle Parteien. Es ist ja wohl kein Geheimnis, dass Hakimi bei Real niemals so viel Spielzeit bekommen wird wie beim BVB. Aber wenn Real wirklich sein Traumclub ist und er realistische Chancen sieht sich dort einen Stammplatz zu erarbeiten, kann man ihm eine Rückkehr natürlich nicht übel nehmen.

    • 25.05.20

      Für Real sicherlich nicht die angestrebte Lösung mit aktuell lediglich einem RV im Kader

    • 25.05.20

      Vergiss nicht, dass die nach dieser Runde vermutlich Odriozola zurück bekommen ;)

    • 25.05.20

      Hakimi wäre meiner Meinung nach derzeit sowohl als RV, als auch als RA die bessere Besetzung bei Real. Der hat einfach 2 Jahre brutal gut gespielt, in der Liga und in der CL (seine 2 Buden gegen Inter, dann 3 Assists beim 4:0 gegen Athletico letztes Jahr...) Warum sollte er die Bank wärmen?

    • 25.05.20

      Er hat nicht 2 Jahre gut gespielt. Aktuell ist er wieder sehr gut drauf. Er hat nach hinten immer noch Nachholbedarf und das war ausreichend zu sehen in der Zeit die er bei uns ist. Nicht falsch verstehen, ich hätte gern das er bleibt, aber ganz so rosarot wars und ist es noch nicht ;)

    • 25.05.20

      Stimmt, er hat ja das 18 jährige Riesen Talent Carvajal vor sich 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

  • 25.05.20

    "Wir" - man muss sie einfach lieben, die Berater

    • 25.05.20

      Mal davon abgsehen, dass der Spieler den Berater ja WILL, ist so eine Aussage immer noch ehrlicher, als die Umfragen hier, in denen neunmalkluge Möchtegern-Manager darüber abstimmen können, ob Hakimi bereit für Real ist, oder ob es für ihn besser wäre beim BVB zu bleiben.

      Warum sämtliche Klubs nicht ständig in Online-Foren auf der Suche nach Trainer-, Manager- und Scout-Nachwuchs sind, frage ich mich schon immer...

    • 25.05.20

      Das ist schon mehr Äpfel und Planeten, was du hier zusammenschmeißt, lieber David. Äpfel und Birnen haben wenigstens noch gewisse Gemeinsamkeiten.

      Was eine Meinungsumfrage mit der Glaubwürdigkeit eines Spielerberaters zu tun hat, das werden wohl nur Menschen mit ähnlich hohem (wenngleich selbsterklärtem) Intellekt wie du verstehen.

    • 25.05.20

      @Jerrinho

      Es ging darum, dass sich tmcub über die Zugehörigkeit des Beraters zu Hakimi beschwerte - die übliche von Ahnungslosigkeit geprägte Neid-Debatte also.
      Da scheint jemand Geld zu verdienen, obwohl er "nichts leistet"/nicht selbst die Tore schießt... Dabei wurde Hakimi (wie auch allen anderen Spielern) der Berater nicht aufgezwungen, sondern sie haben sich ihn selbst ausgesucht und entscheiden auch selbst wie viel sie ihm bezahlen - genauso wie ihrer Putzkraft, ihrem Chauffeur, ihrem Privatjet-Piloten, usw. Die verdienen das, was sie dem Spieler wert sind. Sonst würde er sie ja nicht bezahlen, oder?

      Leute wie tmcub (oder auch du) scheinen das alles viel besser zu wissen; also was Hakimis Angesteller X so zu verdienen hat. Und das reiht sich mit den Umfragen zur sportlichen Zukunft eines Spielers eben in eine Linie der Möchtegern-Expertise der Sofa-Manager hier mit ein. Ja, Fans auf Online-Foren wissen einfach alles besser; als jeder Trainer, Manager, Berater und was der Spieler will, wissen sie sowieso am besten.

      Wenn du das nicht kapierst, ist das dein Problem. Kein Grund sich über die Intelligenz anderer lustig zu machen.

    • 25.05.20

      Sagt dir der Begriff "Strohmann-Argumentation" etwas?

      Ist schon bemerkenswert, was du alles aus einem einzigen Satz rauslesen kannst.

      Und Herzchen, wenn du mit deinem angeblichen Intellekt hausieren gehst, dann brauchst du dich über Retourkutschen absolut nicht beschweren, insbesondere wenn du dermaßen offensichtlich auf plumpen Populismus zurückgreifst.

    • 25.05.20

      Genau, ich bin der Populist und nicht derjenige, der sich darüber beschwert, wenn sich der Berater im Plural mit seinem Klienten nennt. :D :D

      Und ja, wenn man schon länger in Fußball-Online-Foren unterwegs ist, erkennt man gewisse Grundcharakterzüge schnell. Diverse schon angesprochene Umfragen erledigen eben ihr Übriges... Oder worauf sonst zielen die denn ab, wenn nicht darauf, eine selbst eingebildete Expertise des Users zu unterstützen?
      Wenn hier wirklich jemand ist, der Hakimis Zukunft besser als dieser selbst oder sein Berater- und Trainer-Team einschätzen kann, dann würde der komplette Fußballmarkt nur aus inkompetenten Leuten bestehen, während sich die geballte Weisheit an Fußballfachwissen in den Online-Foren versammelt.

    • 25.05.20

      Falls du nochmal einen Kommentar machst, weil hier jemand anders noch ein bisschen Spaß mit dir hat, dann starte ihn doch bitte mit dem Kürzel "aezybAzRa7124a", damit ich weiß, dass du kein Bot bist. Langsam schleicht sich bei mir dieser Verdacht ein. Ich weigere mich doch zu glauben, dass ein durchaus funktionierender Mensch drei Mal denselben Nonsense erzählen kann, obwohl er zwei Mal auf seinen offensichtlichen Argumentationsfehler sehr eindeutig und explizit hingewiesen wurde:Niemand hat hier jemals irgendwas von den Dingen behauptet, die du da mit dir selbst diskutierst. Du redest mit einem selbstgebastelten Strohmann- daher kommt übrigens der Begriff.

    • 25.05.20

      Genug Internet für heute

    • 25.05.20

      Ich versuchs nochmal: Davidluiz, du kannst nicht einfach von einem "WIR, man muss die Berater einfach lieben" Kommentar zu einem Komplettrundumschlag gegen Hobby-Manager ausholen. Steht überhaupt nicht im Zusammenhang. Auch steht nichtmal zwischen den Zeilen, dass tmclub damit neidisch das Gehalt von Beratern kritisiert. Ob Hakimi jetzt auf seinen Berater, seine Frau, seinen Club, seine Freunde, auf niemanden oder jene simple Online Umfrage hört, ist wirklich ihm überlassen. Eine Aussage allerdings mit einem "Wir werden" zu verfassen, ist zumindest ein Lächeln wert. Damit gibt er vor, Hakimi hätte gar keine eigene Meinung oder es wäre schon alles in trockenen Tüchern. Niemand hat gesagt, dass er stattdesssen auf diese Umfrage hier schauen soll. XD Nur weil man heir eine Umfrage stellt oder ausfüllt, gibt man damit auch nicht zwingend vor, alles besser zu wissen.
      Ich hoffe, ich konnte zur Erhellung beitragen

    • 25.05.20

      Wo habe ich gesagt, dass man Berater lieben muss? Keine Ahnung, warum du nicht beim sachlichen Thema bleiben kannst und derart unrealistisch übertreiben musst. Du weißt ganz genau, dass sich meine Kritik nicht auf das Fehlen einer Liebeseklärung an den Berater bezog.

      Das "wir" ergibt dann Sinn, wenn man versteht, dass ein Spieler normalerweise sämtliche Karriere-Pläne und -Entscheidungen mit seinem Berater bespricht. Des Weiteren ist Hakimi der einzige Top-Spieler seiner Berater-Agentur. Gut möglich also, dass da ein engeres Verhältnis aufgebaut wurde.
      Also keine Ahnung, was es da zu "lächeln" gibt. Ein(e) Manager, Busfahrer, Putzfrau, usw. eines Vereins spricht auch im Plural ("wir"), wenn es um seinen/ihren Klub geht, obwohl man bei den Spielen selbst nicht auf dem Platz steht und auch sonst recht wenig zum Sportlichen beiträgt - aber der Berater darf das bzgl. seines Klienten nicht?

      Kannst doch ruhig zugeben, dass dies einzig und allein auf der berühmten Neiddebatte gründet... Weil einige (hier) eben glauben zu wissen, dass Berater zu viel verdienen. Nur entscheiden sie das eben nicht - genausowenig wer sich nun mit Hakimi im Plural nennen darf und wer nicht.

    • 25.05.20

      Ok bringt echt nix

    • 26.05.20

      Immerhin wissen wir jetzt, dass er ein Bot ist. Das ist ja auch schon was wert.

    • 26.05.20

      Westworld incoming

  • 25.05.20

    Würde behaupten, dass ihm die Tore in Europa offen stehen.
    Hakimi ist eine Bereicherung für die BuLi und eine gute Verstärkung für den Dortmunder Kick

  • 25.05.20

    Hakimi hat Potenzial ein Weltklassespieler zu werden. Dortmund hat den Typen echt gut entwickelt. Props an BVB in diesem Falle.
    Madrid wäre einfach nur blöd, einen Hakimi zu verkaufen....

  • 25.05.20

    Der richtige Mann für Bayern.

  • 25.05.20

    Mir egal wo er spielt .. Hauptsache buli und somit weiterhin bei mir im Kader .. ansonsten gerne im mw steigen und dann ab für 13/14 mio..

  • 25.05.20

    Einfach mal den gesamten Artikel lesen - das ist nur ein Berater-Störfeuer um eine Verhandlungsbasis zu schaffen. Wie es aussieht will Madrid ein Vorkaufsrecht auf Haarland vereinbaren und dafür Hakimi ein Jahr (ggf. noch weitere) in Dortmund lassen.
    Der Berater möchte damit wahrscheinlich den Preis nach oben schieben....