DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

11.07.2018 - 15:16 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Wenige Stunden nach Bekanntwerden des Abgangs von Andriy Yarmolenko (Wechsel zu West Ham United) vermeldet Borussia Dortmund den nächsten, seit Kurzem erwarteten Transfer – diesmal auf der Zugangsseite:


Achraf Hakimi verlässt seinen Ausbildungsklub Real Madrid vorläufig und schließt sich dem BVB wie berichtet für zwei Jahre auf Leihbasis an. Er wird in einer Woche, wenn die USA-Reise der Westfalen startet, zu seinen neuen Kollegen stoßen.

"Achraf Hakimi ist ein junger, sehr dynamischer Außenverteidiger, der bei Real Madrid und in der marokkanischen Nationalmannschaft schon auf höchstem Niveau gespielt hat", kommentiert Sportdirektor Michael Zorc die Verpflichtung.

Bei den Königlichen kommt der 19-Jährige seit Oktober 2017 auf 17 Pflichtspiele, für Marokkos Auswahl lief er bislang 13-mal auf, unter anderem bei der Weltmeisterschaft in Russland.

Während Hakimi in Madrid, wo sein Vertrag bis 2021 läuft, vornehmlich auf der rechten Seite Verwendung fand, besetzte er in den drei WM-Spielen für sein Nationalteam zuletzt immer die linke Bahn.

Quelle: bvb.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
-
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
42% BEOBACHTEN!
7% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 11.07.18

    Hoffentlich stellt er sich besser als Toljan an...

    BEITRAG MELDEN

  • 11.07.18

    Ausbildungsverein BVB.

    BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      Keine Schande, und der einzig richtige Weg bei den perversen Preisen.

      BEITRAG MELDEN

  • 11.07.18

    Der junge ist top,könnte es absolut in die s11 schaffen.
    Zb als Lv und guerreiro könnte ins mittelfeld

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      woher die info?
      ich lese überall nur nichts bekannt, unsicher usw....ich würde ohne info eher von einer KO ausgehen, erscheint mir logischer.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      Es ist doch logischer eine KO zu erwähnen wenn eine dabei ist. Eine nicht vorhandene KO erwähnt man nicht.
      War in diversen Berichten zu lesen, dass es keine gibt.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      kommt drauf an in welcher höhe die KO ist, im zweifel wird er wie das heute so ist direkt daran gemessen. wie gesagt, ich habe gerade kurz rumgeschaut und es wird nirgends erwähnt. mir fällt kein grund ein warum der bvb für real ausbilden sollte. da gab es zuletzt auch nur batsman und das war wohl der bescheidenen situation in der winterpause geschuldet.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      na ihr fleißigen disliker, dann nennt mir mal EINE quelle. es gibt sie nicht...

      eine leihe ohne KO wäre der größte mist für den bvb. das kann ich mir nicht vorstellen, dass man so einen schwachsinn hoch 10 macht.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      Ich hab zwar nichts gedisliked (schreibt man das so? O.o), aber nach kurzem googeln gleich zwei Artikel gefunden, die davon ausgehen, dass es keine KO gibt. Auf die Frage "Keine Kaufoption?" (abgesehn davon, dass es keine ganze Frage ist) müsste man also eigentlich mit Ja antworten :)
      Mir fallen übrigens sehr viele Gründe ein, warum der BvB für junge Talente aus Spanien attraktiv ist.

      "Weil die Westfalen keine Angaben über eine anschließende Kaufoption machen, ist davon auszugehen, dass diese nicht vereinbart wurde." (Realtotal.de)
      "Eine Kaufoption konnten sich die Schwarz-Gelben aller Voraussicht nach nicht sichern, denn bei den Königlichen hält man große Stücke auf den in Madrid aufgewachsenen Marokkaner." (Fußballtransfers.com)

      https://www.realtotal.de/leihe-perfekt-achraf-hakimi-bis-2020-bei-borussia-dortmund/
      http://www.fussballtransfers.com/bundesliga/offiziell-bvb-schnappt-sich-real-juwel-hakimi_92674

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      Es wäre doch nicht der erste Fall, wo ein Verein einen Spieler ohne KO ausleiht, siehe letzte Saison Hoffenheim mit Serge Gnabry.
      Wenn sich Dortmund eine Verstärkung für die kommenden 2 Jahre durch ihn erhofft, dann kann auch dies durchaus Sinn machen.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      @sigarettenfrosch: sorry, aber für mich sind das keine quellen dafür, dass es keine KO gibt. die eine schätzt nur, die andere bezieht sich sogar nur darauf, dass der bvb nix angibt. die habe ich auch beide vorhin beim durchschauen gesehen...
      mir fallen auch sehr viele gründe ein, warum der bvb für die talente attraktiv ist, aber das modell ohne KO ist für den bvb mMn überhaupt nicht attraktiv.

      @tortisporti: erstens ist gnabry eine andere kategorie gewesen. es war relativ klar, dass er hoffenheim sofort weiterhelfen würde. und zweitens hat hoffenheim damals selber gesagt, dass sie aufgrund von begrenzten mitteln auf solche möglichkeiten angewiesen wären. beim bvb ist die situation eine ganze andere. dort gibts gerade wirklich genügend geld um was eigenes aufzubauen....

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Nein, habe ich auch nicht behauptet. Es sind nur logische Annahmen. Dann frage ich mal anders herum:
      Warum erscheint es dir logischer von einer KO auszugehen, obwohl es doch keine sichere Quelle gibt?
      Dafür ist Real nicht gerade bekannt, eher für ROs ihrerseits. Außerdem verteuert es die Leihe deutlich. Gewöhnlich wird eine KO ja auch erwähnt. Ich sehe jetzt nichts, was dafür spricht. Mal davon abgesehen, dass es besser wäre für den BvB. Würde mich natürlich freuen, wenn du recht behälst, aber vermutlich ist das wohl eher Wunschdenken.
      Ich würde es übrigens sehr begrüßen, wenn Dortmund einen Kader mit Spielern zusammenstellt, die nicht nach einem Jahr wieder weg sind (oder in diesem Fall nach zwei Jahren)

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Letztlich ist die Kaufoption doch Wurst, er hat Leihvertrag für zwei Jahre, das ist länger als mancher mit langfristigem Vertrag heutzutage bei einem Verein bleibt. Der Markt ist so verhunzt, das heutzutage langfristige Kaderplanung einer Leitlinie und einer Spielphilosophie entsprechen sollte und sich nicht nach den Akteuren selbst richtet

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Ich finde es jetzt auch nicht so tragisch für den BVB, dass es keine KO gibt. Natürlich wäre eine KO besser gewesen, aber da wird Real sich definitiv quer gestellt haben, da sie ne Menge von dem Jungen erwarten.

      - Wenn er voll einschlägt hatte man 2 Jahre nen super Außenverteidiger der dann halt wieder zu Real geht (bis auf den fehlenden Transfergewinn also fast schon der normale Weg eines Talents beim BVB)

      - Wenn er nicht so einschlägt, dass es nach 2 Jahren für Real reicht, aber er für BVB Verhältnisse gut spielt hat man nach der Leihe definitiv einen Vorsprung bei der Verpflichtung eines hofnungsvollen Talents (er ist da ja immer noch erst 21)

      - Wenn er sich nicht wie gehofft entwickelt ist er nach 2 Jahren wieder weg und es ist auch nix passiert

      Also demnach ist doch eigentlich alles super für den BVB.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Also weil nirgends steht das es keine KO gibt, soll ein Hinweis darauf sein das es eine gibt? :-D
      Da sollte man doch lieber eine Quelle dafür finden/zeigen, wo das drin steht., Wenn der BVB eine hätte, würden sie es bestimmt kundtun, das wäre ja eher positiv.
      Real baut sich doch sogar immer Rückkaufoptionen usw. in ihre Verträge ein, siehe zB Mascarell, da geben sie doch dem BVB keine Kaufoption - außer in illusorischer Höhe vielleicht.
      Und das der BVB Leihen auch ohne KO tätigt, hat man gerade wieder bei Batsman gesehen

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      nicht gerade wieder gesehen, man hat es einmal aufgrund einer speziellen situation in der winterpause gesehen. guck doch... die vereinabrung, die jetzt rausgekommen ist, entspricht mehr oder weniger einer KO...ihr meint nur weil etwas nicht erwähnt wird, gibts das auch nicht. die annahme ist nicht logisch....zumal überall erwähnt wurde, dass über KO bzw zusatzvereinabrungen nichts bekannt ist.
      so hat der bvb im zweifel alles zu festgelegten konditionen selbst in der hand, dadurch finde ich den transfer gut.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      @angus: Hä?
      Nochmal langsam .. was willst du uns mit deinem Beitrag sagen?

      Die jetzt in den Medien kursierende Vereinbarung ist zum einen immer noch eine Spekulation der Medien und zum anderen Meilenweit von einer KO entfernt.

      KO:
      vor der Leihe festgelegter Betrag der nach Beendigung der Leihe gezahlt werden muss um den Spieler OHNE weiteres Mitspracherecht des abgebenden Vereins an sich zu binden.

      Vereinbarung die in den Medien angegeben wird:
      FALLS Real den Spieler nach der Leihe abgeben will und ein dritter Verein ein Angebot gemacht hat das Real annehmen würde, hätte der BVB die Chance die gleiche Summe zu bieten und würde dadurch den Zuschlag vor dem dritten Verein bekommen.

      Wo da der BVB "alles zu festgelegten Konditionen selbst in der Hand" hat musst du mir bitte erklären?!?

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      da es in spanien eine pflicht für ak gibt, hätte der bvb zu dieser summe alles selbst in der hand. völlig egal was real oder andere vereine machen oder nicht machen, was sie wollen oder nicht wollen.
      die einzige frage ist wo diese ak liegt. aufgrund der bisher nicht sonderlich großen bekanntheit und wenigen profierfahrung würde ich von keiner übermäßigen ausgehen. ist aber nur meine vermutung.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Du verstrickst dich irgendwie in komischen Wirrwarr. Jetzt bist du über eine mögliche Kaufoption innerhalb der Leihe zur Ausstiegsklausel (die für jeden Klub der Welt zählen würde) gekommen. Mach dir mal keine Sorgen, diese eventuelle Klausel wird schon so gestaltet sein, dass nicht jeder Top 20 Klub einfach so einen Spieler von Real Madrid kaufen kann wie er gerade lustig ist. Und selbst wenn die Klausel recht niedrig ausfallen würde, dann hätte der BVB einen Transfer nicht mehr und nicht weniger als jeder andere Verein auf der Welt in der eigenen Hand. Wie man auf die Idee kommt, dass der BVB hier alles selbst in der Hand hat, um einen Spieler der weltbesten Mannschaft zu verpflichten, zeugt schon irgendwie von etwas Selbstüberschätzung.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Steht doch inzwischen in x Artikeln, dass Real denen keine Kaufoption gegeben hat, ursprünglich heute im Kicker meine ich.
      Sollen angeblich ein Matching-Right haben was ja aber in der Praxis quasi fast nix ist.
      Das tritt bekanntlich sowieso nur in Kraft wenn Real den Spieler überhaupt verkaufen will und das man dann den Spieler verpflichten könne (wenn der dann überhaupt zum BVB will) wenn man das vorliegende Höchstgebot mitgeht.

      BEITRAG MELDEN

    • 13.07.18

      das is durch die regelung mit den ausstiegsklauseln in spanien einfach falsch. da hat real im zweifel nichts zu sagen.
      die frage ist nur in welcher höhe die ak ist, aber das wird der bvb selbstverständlich wissen.
      das matching-right selber ist wenig wert, durch die ak ist es sehr viel wert.

      BEITRAG MELDEN

    • 13.07.18

      Nachdem den spanischen Klubs die Probleme mit zu niedrig angesetzten Pflicht-AK's mittlerweile selbst auch bekannt sein sollten, denke ich nicht dass Real einem Außenverteidiger-Talent das sämtliche Juniorenmannschaften des Vereins als Stammspieler durchlaufen hat und bei dem sie eine Menge Entwicklungspotential sehen eine AK einbauen die für den BVB realistisch betrachtet bezahlbar wäre.

      So viel du deine Aussagen auch drehst und wendest, ich sehe einfach nicht wo da der BVB irgendwo irgendetwas in der eigenen Hand hätte.

      Nichtsdestotrotz habe ich ja oben schon erwähnt dass ich den Transfer durchaus positiv sehe.

      BEITRAG MELDEN

  • 11.07.18

    Es ist ja schön, verständlich und auch lobenswert das man auf die Jugend setzt und fördert. Aber ist es der richtige Weg um international was zu reissen? Der BvB ist ein solider, gesunder Verein aber mir fehlt da echt der letzte Biss, die Führungsspieler! Was haben sie einem Reus versprochen als er verlängert hat? Der hat ja nicht verlängert weil ihm die Farbe gelb so gut gefällt...

    BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      Mit Delaney hat man ja schon einen klassischen Führungs- und Mentalitätsspieler verpflichtet. Allerdings sehe ich es auch kritisch, dass die No.2 in Deutschland offensichtlich keine kreativere Lösung hat, als Real perspektivisch den nächsten Top-AV auszubilden.

      Wo ist da das Scouting? Man hat doch die Mittel perspektivisch sehr gute Spieler dauerhaft zu verpflichten.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      Ich glaube der Grund für diese Leihe ist, dass man Toljan nicht aufgeben will und ihm mit dieser Konkurrenz einfach ein wenig Feuer unterm Arsch machen will. Außerdem kommt ein Passlack in einem oder zwei Jahren von seiner Leihe zurück. Dann hätte man 4 bzw. 3 RVs, wenn Pische bis dahin seine Karriere beendet hat.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      Ein Toljan benötigt Feuer weil er die Chance bei Hoffe und nun beim BvB nicht nutzen konnte? Das sagt dann eigentlich alles über ihn aus. Da Passlack das selbe Schicksal wiederfährt, würde ich die Zukunft nicht unbedingt bei diesen beiden sehen.

      BEITRAG MELDEN

  • 11.07.18

    Ergibt durchaus Sinn. BVB geht finanziell kein Risiko und hat eine Außenverteidiger-Alternative, die sofort eingesetzt werden kann.

    Zweijährige Leihe heißt auch, dass er zwei Jahre bleibt. Kauft der BVB nen 19-Jährigen RV, der sofort einschlägt, ist der nach nem Jahr, spätestens zwei auch weg. Klar macht BVB dann Gewinn, aber der Kader ist erstmal nicht besser und finanziell gehts dem BVB ja gerade gut.

    Wenn Hakimi "nur" gut spielt, kann BVB den von Real sicherlich kaufen, wenn der sich wie Carvajal entwickelt, isser natürlich weg.

    Das Argument "BVB soll mal richtig viel Kohle für ne dauerhafte Spitzenlösung ausgeben", ist meiner Meinung nach Unsinn: Topstars kommen nicht zum BVB. Also könnte BVB nur Fast-Topstars holen. Da ist natürlich immer ne Gefahr, dass die enttäuschen und dann sehr teuer waren. Wie Schürrle. Und wenn die sich noch steigern, sind die auch wieder weg. BVB ist nunmal nicht in der ersten Liga international gesehen.

    BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      Wenn Hakimi nur gut spielt, wird er "Pische" schnell beerbt haben, auf der rechten Seite, denn das was der zuletzt bei Dortmund und vor allem bei der WM für Polen gezeigt hat, war wirklich nicht berauschend.
      Mit Toljan hat es ja nicht funktioniert, jetzt wird der Nächste ausprobiert. Warum man Tojan dennoch eine Chance gibt, wissen sicher nur sehr wenige.
      Deinen Vortrag oben finde ich aber sehr gut @mannY !

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      Bei der WM war er wirklich schwach, so wie ganz Polen.
      Dem BVB hat er in der vergangenen Rückrunde aber sehr gut getan.

      p.s.: *, dass das

      BEITRAG MELDEN

  • 11.07.18

    rein gefühlt hätte es das vor drei Jahren nicht gegeben, BVB leiht einen Spieler aus, der nächste nach Batshuayi, damals ohne Kaufoption. mit welchem Ziel? was ist eigentlich mit Watzke los? das versteht doch niemand mehr so richtig

    BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      Vielleicht sollte man seine Überlegungen diesbezüglich dahingehend erweitern und berücksichtigen das der BVB eine AG ist und diesen Leuten, die dort Einlagen haben obendrein verpflichtet ist. Das unterscheidet diesen Verein von den meisten Anderen und dieses fließt auch immer in die Planungen ein. Primär heißt das Jahr für Jahr in die Champions- League zu kommen und dennoch sparsam zu wirtschaften.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.07.18

      So sparsam zu wirtschaften wie im Fall Yarmolenko, den man für mutmaßlich 5mio weniger nach einer Saison verkauft?

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Damit hat der BVB bilanziell keinen Verlust sondern eher einen Gewinn gemacht und damit ausweislich der BWA gut gewirtschaftet, da er wahrscheinlich mit weniger als 20 Mio. in den Büchern gestanden ist. (Wenn er bei Vertragsabschluss eine 4 Jahres-Vertrag hatte, war er jetzt noch mit 18,65 Mio. in den Büchern ...)

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Das hört sich logisch an, aber vom rein prolligen Standpunkt ohne Bilanz und Abschreibung klingt es eben nach einem Verlust!

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Das hört sich für mich wiederum logisch an ... ;o)

      BEITRAG MELDEN

  • 11.07.18

    Emre Mor ist ein junger dynamischer Spieler, Mikel Merino ist ein junger dynamischer Spieler, Ousmane Dembele ist ein junger dynamischer Spieler, Alexander Isak ist ein junger dynamischer Spieler, Jadon Sancho ist ein junger dynamischer Spieler, Sergio Gomez ist ein junger dynamischer Spieler….
    Wie wäre es mal mit:
    "Er bleibt nur 2 Jahre, mal sehen ob das überhaupt was wird mit der ersten Elf".
    Danach wechselt er in die spanische Liga zum Tabellen14ten UD Levante ….keine Ahnung. ich kann mit solchen Transfers nichts mehr anfangen.

    BEITRAG MELDEN

  • 11.07.18

    Ganz schwacher Transfer!

    BEITRAG MELDEN

  • 12.07.18

    Wenn Madrid "Angst" hat eine Kaufoption zu vereinbaren, weil diese dann eventuell zu niedrig sein könnte z.B. 25 Mio, und der BVB auch keine extrem hohe Kaufoption will, wei ldiese dann vermutlich zu hoch wäre z.B. 60 Mio könnte man sich doch grundsätzlich!! darauf einigen, dass die Höhe der Kaufoption abhängig von der offiziellen Bewertung der Spieler abhängt.

    Beispiel: Wert des Spielers laut Transfermarkt oder irgendeine bessere Quelle * 150%

    BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Super Idee! Gehen die dann gemeinsam auf Transfermarkt.de und gucken sich die offizielle Bewertung an, oder kommt der Wert von der offiziellen Bewertungsstelle für Fußballspieler?

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Na was zumindest halbwegs offizielles wird es ja wohl irgendwo geben - so wird zumindest von einer 3. Stelle der Wert des Spielers objektiv bewertet und beide Parteien wissen worauf sie sich einlassen.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Ich denke, für Real stand eine Kaufoption zu keinem Zeitpunkt zur Debatte. Weshalb denn? Wenn man den Spieler nicht mehr haben möchte, dann hätten sie ihn doch direkt verkauft (da hätte man doch sicher genügend Abnehmer bei diesem Talent gefunden). Hakimi ist ein junges, offenbar recht hoffnungsvolles Talent, was es hinter Weltklassespieler aktuell noch etwas schwer hat, aber trotzdem schon auf einige Einsätze beim aktuell besten Klub der Welt kam. Ist doch recht klar, was hier Reals Plan ist. Hakimi soll weiter Spielpraxis sammeln bis Spieler wie Marcelo eventuell ein wenig in die Jahre kommen. Wie man da ernsthaft über eine Kaufoption nachdenken kann, kann ich persönlich nicht wirklich nachvollziehen.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Es gibt keine offizielle Bewertungsstelle. Dafür muss man einen darauf spezialisierten Gutachter engagieren :D

      Wäre übrigens ein lukratives Geschäft für TM.de: für jede Million, die sie bei der Bewertung einsparen, können sie dann die Hälfte behalten. Lohnt sich viel mehr als die öden Werbeclicks.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      amused hat wie so oft hier absolut Recht. Aus Dortmunder Sicht sollte es sich jedoch bei solchen Deals um Notlösungen handeln. So bekommen sie zwar einen hoffentlich guten Spieler für zwei Jahre günstig. Aber deren Taktik ist ja, Spieler nicht bloß günstig, sondern gewinnbringend zu beschäftigen. Und hier ist zumindest der finanzielle Gewinn von vornherein ausgeschlossen.

      BEITRAG MELDEN

  • 12.07.18

    https://www.fussball.news/artikel/bei-hakimi-kauf-matching-right-fuer-den-bvb/

    BEITRAG MELDEN

    • 12.07.18

      Vermutlich müssten sie dann nicht nur bei der Ablöse, sondern auch beim Gehalt mitgehen. Es bliebe also für den BVB nur ein schmales Fenster zwischen "nicht gut genug" und "zu teuer oder kehrt zurück", in dem eine Verpflichtung realistisch wäre.

      Aber immerhin haben sie irgendwas irgendwo gesichert.

      BEITRAG MELDEN

  • 12.07.18

    Guter Transfer, der macht den alten noch schnellere Beine und gerade auf den außen wo immer was passieren kann hat noch 1 Spieler als Ersatz gefehlt!

    BEITRAG MELDEN