30.08.2019 - 15:38 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Am Donnerstag fehlten unter anderem Julian Brandt, Mario Götze, Mahmoud Dahoud und Axel Witsel im BVB-Mannschaftstraining. Anlass zur Sorge gibt es nicht, versicherte gestern jedenfalls die Dortmunder Seite auf der Pressekonferenz vor dem Ligaspiel gegen Union Berlin: Das Fehlen sei geplant gewesen, die Einsatzfähigkeit der Spieler wurde auf Nachfrage bestätigt.


Im Fall von Witsel gibt es nun Zweifel: Der 103-malige Nationalspieler Belgiens wurde nicht für die bevorstehenden Länderspiele der Red Devils gegen San Marino und Schottland nominiert.

Belgischen Medienangaben zufolge – etwa "Het Laatste Nieuws" oder "RTBF" (öffentlich-rechtlicher Rundfunk) – ist seine Nichtberücksichtigung einer Blessur geschuldet.

Update: Laut "Bild" ein Muskelfaserriss

Auch hierzulande wird jetzt bekräftigt, dass Witsel am Wochenende verletzungsbedingt keine Option ist. Nach Angaben der "Bild" hat der 30-Jährige das heutige Abschlusstraining der Borussen mit einem Muskelfaserriss verpasst. Schon nach der Länderspielpause könnte er aber zurückkehren, dann steht das Topduell mit Bayer Leverkusen an.

Update 2: BVB bestätigt Faserriss bei Witsel

Jetzt gibt es die Bestätigung vom BVB: Witsel laboriert an einem Faserriss im Adduktorenbereich.

Quelle: rtbf.be

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,03 Note
3,31 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
33
13

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

36% KAUFEN!
26% BEOBACHTEN!
37% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN