Birger Verstraete | 1. Bundesliga

Verstraete besteht Be­las­tungstest bei Comeback

31.10.2019 - 10:45 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Nachdem Birger Verstraete mittlerweile über eine Woche und ohne Beschwerden wieder im Training des 1. FC Köln ist, hat er nun auch den ersten Belastungstest erfolgreich bestanden:


Der Belgier kam am gestrigen Mittwoch eine Halbzeit lang für die zweite Mannschaft des Effzeh zum Einsatz und feierte somit sein Comeback nach einmonatiger Zwangspause (Knieverletzung). Für einen Sieg reichte es derweil nicht, denn die U21 verlor mit 1:2 gegen die Zweite von Fortuna Düsseldorf.

Abzuwarten bleibt, in welchem Umfang der 25-Jährige auch im "großen" Derby in der Bundesliga (Sonntag, 15:30 Uhr) eine Option sein kann.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
4,33 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
9
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
88% KAUFEN!
7% BEOBACHTEN!
3% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 31.10.19

    Katterbach also am WE weiterhin S11?

    • 31.10.19

      Glaube ich auch (leider), wenn er nur eine Halbzeit bei der U21 gespielt hat...

    • 31.10.19

      Wovon redest du?
      Weder Katterbach noch Verstraete haben zuletzt bei der U21 gespielt?!
      Davon abgesehen ist ein 3er ZM mit Skhiri, Hector, Verstraete ebenso möglich wie Katterbach einen vor auf LM zu ziehen.

    • 31.10.19

      Die Frage ist dann auch ob er jetzt schon gut genug ist um zb kainz zu verdrängen

    • 31.10.19

      @rgx8: Bericht: Für einen Sieg reichte es derweil nicht, denn die U21 verlor mit 1:2 gegen die Zweite von Fortuna Düsseldorf.

      Sorry das ich nicht Zweite Mannschaft geschrieben habe, steht aber halt auch U21 dabei, wo er laut Kontext am Mittwoch gespielt hat.
      Außerdem wo habe ich katterbach erwähnt? Ich habe mich auf den Artikel oben bezogen, worum es um Verstraete ging.
      Bin ich jetzt falsch oder du?

    • 31.10.19

      Grundsätzlich würde ich dir ja zustimmen, fraglich ob ein grade mal 18-jähriger weitaus erfahrenere Stammspieler mal eben so verdrängen kann. Von Kainz kamen zuletzt aber leider auch alles andere als zufriedenstellend Auftritte. Zumal Katterbach ursprünglich in der jungend erst zuletzt von weiter vorne zurück auf LV gezogen wurde, würde ich dazu neigen hier einem jungen hungrigen Mann mit noch Luft nach oben die Chance zu geben. Zumal ihm mit Hector ein äußerst erfahrener Spieler den Rücken frei halten kann

    • 31.10.19

      @Kingklappstuhl, vollkommen richtig, da muss ich zurückrudern :D ??
      Hab bei tm in der Aufstellung seiner Einsätze nachgesehen und da war bis einschließlich des Saarbrückenspiels noch seine Meniskusverletzung verzeichnet. Denke das Spiel von gestern war vielleicht noch nicht eingetragen.

      Nichtsdestotrotz sehe ich Verstraetes Verfassung nicht als ausschlaggebend für Katterbachs (Nicht-)Einsatz. Dafür hat Hector nach anfänglich bescheidenen Leistungen als LV grade zuletzt im ZM wieder vermehrt ziemlich starke Spiele gezeigt.
      Wie gesagt ich könnte mir da eher ein 3er MF vorstellen oder eben ein Duell Hector-Verstraete um den Platz neben Skhiri

  • 31.10.19

    Hoffe Katterbach bleibt auch wenn Verstraete wieder kommt auf links

  • 31.10.19

    Der wird definitiv S11 sein. Hector weicht auf außen und Katterbach wird trotz soliden Leistungen rausrotieren.

  • Maltee Materazzi
    1 Frage 0 Follower
    Maltee Materazzi
    31.10.19

    Absolute Kaufempfehlung als Wertanlage?!

  • 31.10.19

    Drexler gesetzt?

  • 31.10.19

    Ich finde Katterbach darf in dieser Form nicht ersetzt werden, der hat mir in jedem Spiel gut gefallen.
    Da die Flügel komplett auslassen würde ich Schaub wieder rausziehen, Skhiri auf die 10 und Hector neben Verstraete annehmen.
    Also so in etwa:

    Horn

    Ehizibue - Bornauw - Czichos - Katterbach
    Verstraete - Hector
    Drexler - Skhiri - Schaub (Kainz)
    Terodde

  • 31.10.19

    Da der Coach schon mit dem Rücken zur Wand steht, wird er Verstraete sicherlich in die S11 beordern, der nicht zu den Pokal-Losern zählt und eigentlich der Taktgeber sein soll. Würde aber auch Katterbach links weiter verteidigen lassen, was uns evtl. wirklich ein MF mit Hector, Shkiri und Verstraete bescheren könnte...ach was soll's...schlechter kann es eh nicht mehr werden