Bouna Sarr | FC Bayern München

Verlässt Sarr den FC Bayern im Sommer schon wieder?

24.04.2021 - 22:32 Uhr Gemeldet von: ywreak | Autor: Ali Nikkhouy

Bouna Sarr hat beim FC Bayern München einen schweren Stand. Auch wenn er vor der Saison primär als Back-up für Benjamin Pavard verpflichtet worden ist, überwies der Rekordmeister stolze acht Millionen Euro an Olympique Marseille, um den französischen Rechtsverteidiger bis 2024 an die Isar zu lotsen.


Ein Transfer, welcher auch seinen Teil zu den Meinungsverschiedenheiten zwischen Sportvorstand Hasan Salihamidžić und Cheftrainer Hans-Dieter Flick beigetragen hat. Denn der 29-jährige Außenverteidiger passt laut Flick nicht in das Profil, welches er sich auf dieser Position und für seine Spielideen gewünscht gehabt hätte.

Die Einsatzzeiten von Sarr sind trotz vieler Verletzungen und Ausfälle anderer Bayern-Spieler über die Saison sehr überschaubar: Sieben Spiele in der Bundesliga, dabei stand er fünfmal in der Startelf. Zu überzeugen wusste er dabei selten, weshalb er bereits als Verkaufskandidat Nummer eins gehandelt wird.

Sarrs Zukunft auch abhängig von Trainer-Entscheidung

Derzeit befasst sich auch das Management von Sarr mit der aktuellen Situation. Wie Florian Plettenberg im Sport1-Podcast Meine Bayern-Woche erklärte, wolle die Spielerseite noch abwarten, was auf der Trainerbank passiert. Flick verlässt den FC Bayern nämlich mit großer Sicherheit nach dem Saisonende.

Sarr wolle zwar spielen, sei sich aber auch bewusst, dass er einen sehr guten Vertrag an der Säbener Straße hat, welchen wohl kaum ein anderer Verein aktuell finanziell überbieten würde. Sein noch bis Sommer 2024 gültiger Kontrakt bringt dem Franzosen Schätzungen zufolge ein Jahresgehalt von 2,5 Millionen Euro ein – Kosten, welche die Münchner gerne einsparen würden, auch weil der Spieler nicht wie vom Vorstand erwünscht einschlagen konnte.

Laut seinem Management wird es „in den nächsten Tagen Gespräche geben“ – die Frage nach seiner Zukunft wird demnach wohl bald geklärt sein.

Quelle: Meine Bayern-Woche

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,92 Note
4,00 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
-
-
8
3
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
17% KAUFEN!
17% BEOBACHTEN!
64% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 24.04.21

    Grottenschlecht der Kerl

  • 24.04.21 Bearbeitet am 24.04.21 22:52

    So wirklich konnte er nie Fuß fassen bei den Bayern. Eher unglücklicher Transfer

  • 24.04.21 Bearbeitet am 24.04.21 22:52

    Würde ich schade finden, Weltklasse Spieler. Macht so gut wie nie einen Fehler!

  • 24.04.21

    Buonasera Bouna Sarr sacht da der Italiener

  • 24.04.21

    Er kam, sarr und ging wieder.

  • 24.04.21

    Er kam, Sarr und versagte

  • 24.04.21

    Aller klar Herr Bouna Sarr

  • 25.04.21

    Vielleicht läuft es ein paar Ligen tiefer besser? Wacker Obercastrop soll nen Linksverteidiger suchen.

  • 25.04.21

    hade ciao

  • 25.04.21

    "Brazzo‘s Meisterwerk"
    Leider nein. Die Liste ist dafuer VIEL ZU LANGE!
    Odriozola, Sarr, Douglas Costa, Tiago Dantas und Arp sind doch nur die Spitze des Eisbergs.
    Dicht dahinter folgen Roca, Nuebel, Choupo-Moting, Cuisance und Sandro Wagner - alles gute Kicker, die sich aber halt (teilweise noch) nicht fuer die ganz grossen Spiele empfehlen konnten (da fehlt vielleicht das letzte Prozent um bei einem von Europas Top-5-Vereine zu spielen).

    Und dann kommt dazu noch die Kategorie: Sehr gute Kicker, aber VIEL ZU TEUER eingekauft, wie bei Sane, oder Hernandez. Beide klasse und zumindest mit dem Potenzial bei Bayern eine Aera zu praegen, aber fuer 50 und 80 Millionen?!

    Man hat das Gefuehl, dass Brazzo hier mehr "Lotto" spielt, oder "wuerfelt" um zu entscheiden, welche Spieler zu Bayern geholt werden sollen.
    Die einzig richtig wertvollen Transfers von ihm sind bis hierhin
    Goretzka (den haette ein Blinder verpflichtet)
    Davies (der sich super gemacht hat)
    Pavard (der zu dem Transfer-Zeitpunkt einer der besten der Liga war - auch ein no-brainer)
    Coutinho und Perisic auf Leihbasis (dass die was koennen wusste man aber auch).

    Das was Brazzo und sein Team machen als "Scouting" zu beschreiben waere blanker Hohn. Von Aussendarstellung oder fehlender Kommunikationsfaehigkeit innerhalb des FCB ganz zu schweigen.
    Ich gebe gerne zu: An dem Tag, an dem Brazzo beim FCB aufhoert kann fuer mich als langjaehrigen Fan nicht frueh genug kommen!

    • 25.04.21

      Sarr wollte übrigens Flick haben, nachdem dieser im Freundschaftsspiel mit Marseille gegen Bayern überzeugte. Hat Sarr selbst bestätigt. Tiago Dantas war der Wunschspieler von Flick und sein "Projekt".

      Schön, dass du Musiala vergisst, den Brazzo holte und Nianzou, der barenstarke Ansätze zeigt.

      Aber nette Agenda, die du hier fährst. Aber auch sehr durchschaubar

    • 25.04.21

      Von Musiala mal abgesehen, war das bisher alles Schotter. Es ist natürlich bekannt, dass Flick auch seine Rolle bei der Kaderplanung gespielt hat und er mit Sarr und Dantas offensichtlich gescheitert ist. Wäre Brazzo jedoch ein vernünftiger Sportdirektor, hätte er auch Alternativen finden können. Es ist ja ohnehin so, dass Brazzo sich als über dem Trainer stehend profilieren möchte - was kläglich scheitert. Sane und Hernandez sind für mich die Krone. Vereinzelt tolle Leistungen, aber ihre Ablösen und Gehälter nicht im Ansatz wert.

    • 25.04.21

      Ich möchte Sané und Hernandez gern mal unter einem Trainer sehen, der ein vernünftiges Konzept hat. Gerade auch defensiv.
      Dann kann man abschließend beurteilen, ob diese Transfers wirklich Mist waren.
      Ich mache drei Kreuze, wenn Flick weg ist. Für die Erfolge bin ich ihm sehr dankbar. Das wird man ihm auch nie vergessen. Aber diese Saison ist taktisch nichts erkennbar. Die Mannschaft entwickelt sich nicht weiter.

    • 25.04.21

      Dass Flick Can und Max Meyer haben wollte, erwähnt natürlich niemand. Die hätten sicher eingeschlagen

    • 25.04.21

      Das werden immer Gerüchte bleiben, sollte man auch nicht vergessen. Dass das nicht erwähnt wird, ist verständlich.

    • 25.04.21

      Übrigens: Sané war ein Top-Transfer für einen Top-Preis. Hat damals jeder so gesagt und der Preis war echt ziemlich gut. Dass er jetzt (hoffentlich „noch“) unter den Erwartungen spielt, ist nicht Brazzos Schuld. Bin übrigens absolut kein Fan von ihm und hoffe, dass er raus fliegt, wollte das nur mal gesagt haben

    • 25.04.21

      @flofrisch:
      Darf ich Dich um eine Quelle bezgl. Sarr und Flick bitten - das ist naemlich (auch unter dem Gesichtspunkt, dass Suele auf der rechten Seite vorgezogen wurde) schon eher - ich sag mal ueberraschend.

      Musiala hat eingeschlagen - das ist richtig. Aber hat das nicht Zirkzee am Anfang auch?
      Bei jungen Spielern warte ich immer gerne 1-2 Saisons ab bevor ich urteile. Nianzou habe ich auch rausgelassen aus exakt dem Grund (der hatte auch Verletzungspech).

      Willst Du allen Ernstes Brazzos Transfers der letzten Jahre ein gutes Zeugnis erstellen?
      Bist Du Dir im Klaren darueber, dass man letztes Jahr Thiago (fuer 20 mio - hier bitte auch wieder den Vergleich zu den 50 mio von Sane ziehen; klar andere Vertrags-Restlaufzeit, aber an wem liegt es denn die Vertraege zu verlaengern?) und dieses Jahr Alaba und Boateng alle abloesefrei verliert?

      Und bevor Du das Argument des Champions-League Sieges anfuehrst:
      Der harte Kern (Neuer, Alaba, Boateng, Suele, Kimmich, Coman, Mueller, Lewandowski) ist bereits seit 5 Saisons in Muenchen!
      So leid es mir tut, aber im Bundesliga-Vergleich kann man Brazzo (im Vergleich mit Eberl, Bobic, Kroesche, Schmadtke, etc. - und im Hinblick auf das deutlich geringere Budget anderer Vereine) doch nichtmal unter den Top 5 sehen. In meinen Augen waere Brazzo - wenn es rein um die Kaderverbesserung geht - in meinen Augen stark abstiegsbedroht!
      Und fuer einen Triple-Gewinner kann eine erfolgreiche BuLi Titelverteidigung doch nicht das Mass aller Dinge sein!

      Wenn Du mit Musiala um die Ecke kommst:
      Ist Dir eigentlich bewusst, dass die 2. Mannschaft von Bayern stark abstiegsbedroht (aus der 3. Liga) ist?! Ich schaue die Spiele regelmaessig, und da gibt es keinen (oder nur einen ungenuegenden) Spielplan. Da ist keine Spielphilosophie erkennbar - von einer Weiterentwicklung der Talente (oder gar einer Heranfuehrung an die Spielweise der ersten Mannschaft) ganz zu schweigen. Und bevor jetzt die Karte "das ist Sache des Trainers" kommt: Wenn der sportliche Leiter fuer die Kaderplanung der Zukunft in der 1. Mannschaft verantwortlich ist - dann doch wohl auch fuer die 2., die Talente fuer die 1. produzieren soll.

    • 25.04.21

      Sehe den Sane Transfer differenzierter, PML10. Er war schon bei City kein Stammspieler und hat während der Zeit dort keine wirkliche Entwicklung mehr gezeigt. Die Befürchtung, dass er bereits am Leistungslimit ist, ist berechtigt. Der Transfer wurde ziemlich gehyped, weil die Ablöseforderungen zu Anfang deutlich höher lagen. Lag natürlich auch am Preis, den City damals bezahlt hat. Dass Bayern dann scheinbar so wenig bezahlt hat, lässt es erstmal gut aussehen. Aber das hatte auch seinen Grund. Er ist den Ablösesummen nie gerecht geworden. Meiner Meinung nach keine Verstärkung des Kaders. Nur eine Ergänzung.

    • 25.04.21

      Doppelpass hier

    • 25.04.21

      "@flofrisch:
      Darf ich Dich um eine Quelle bezgl. Sarr und Flick bitten"

      Hat Sarr selbst bestätigt:

      "Ihr Trainer schätzte meine Leistung und sagte mir, er wolle mich holen"

      https://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2020/10/bouna-sarr-darum-hat-mich-der-fc-bayern-wirklich-geholt

      "Wenn du mit Musiala um die Ecke kommst"

      Muss man übrigens nicht nur. Gibt auch Davies, für den Salihamidzic zunächst verspottet wurde. Pavard, jetzt Upamecano. Neuer und Lewandowski, die besten auf ihren Positionen, verlängerten ihre Verträge langfristig, bishin zu einem eventuellen Karriereende. Wenn du schon die zweite Mannschaft ansprichst: Dort entwickeln sich immer mehr Spieler wie nun auch der verliehene Richards. Sind also auch ein paar Dinge dabei gewesen, die sicherlich nicht so katastrophal waren, wie hier ständig dargestellt. Aber da heißt es natürlich immer schnell "mit diesem Scheckheft kann das jeder", so kann man sichs natürlich auch einfach machen.

    • 25.04.21

      Noch ein paar Ergänzungen:

      Sane kommt aus einer langen Verletzung, dafür hat er diese Saison ok performt. Gehalt und Ablöse rechtfertigt dies sicher noch nicht, aber Potential würde ich nicht komplett abschreiben.

      Flick hat aus Boateng und Müller quasi zwei Neuzugänge auf top Niveau geformt. Eine Verpflichtung beispielsweise von Coutinho hatte vermutlich dazu geführt, dass dieser weiterhin ein Jahr unzufrieden auf der Bank sitzt.

      Alabas auslaufender Vertrag ist sicherlich unglücklich. Aber der Spieler möchte nicht verlängern und stellt zeitgleich übertriebene Forderungen. Aus Spielersicht einerseits verständlich, dass er auch mal was anderes sehen möchte, ähnlich wie schweini damals. Aus Bayern Sicht verständlich , dass man irgendwann sagt, das war es dann und Ersatz in Form von upamecano holt.

      Hernandez spielt immer besser. Das mangelnde Defensivkonzept würde bereits angesprochenen . Bei 80 Mio Euro wird der Maßstab irgendwann schwer - denn klar ist das (zu) viel und klar hat das die Ansprüche hochgeschraubt. Wurde aber auch vor Corona bezahlt, da saß das Geld überall lockerer und die Ablösen waren einfach höher.

      Wurde Roca nicht auch eher perspektivisch geholt? Und auf Wunsch von flick?

      Was die Talente aus der 2. angeht, so möchte ich den Überlegungen ergänzen: es gab quasi einen Rausverkauf (in leihform). Singh, djaku, früchtl, musiala, zirkzee, Richards .... Alle weg, auch weil Bayern 2 nicht aufsteigen darf und die jungen Spieler Spielpraxis auf höheren Niveau suchen und brauchen (finde es gut, dass Bayern 2 nicht aufsteigen darf btw). Keine Entschuldigung für brazzo, aber sicher mit ein Grund für den Einbruch.

      Zurück zu Corona: welchen toptoptop Transfer hätten die Bayern denn tätigen sollen? Bayern kann es sich nicht leisten (auch weil sie gut wirtschaften wollen) für jede Position ansatzweise ne top Alternative zu präsentieren (chpupu finde ich ist übrigens eins super Transfer hinsichtlich Preis Leistung!). Dass im Viertelfinale der CL Just Lewandowski gnarly und goretzka nicht spielen können, dafür kann brazzo nun wirklich nichts. Dass Bayern bei 31:sehr wenig Torschüssen nicht gewinnt, dafür kann brazzo sehr wenig. Dass man den CL Titel nicht verteidigen kann, ist denke ich kalkulierbar (wäre natürlich schön gewesen). Und gegen Kiel aus'm Pokal zu fliegen ist bitter - aber auch das kann eben einfach passieren, ohne dass es in der Verantwortung des Sportdirektor liegt. Am beunruhigendsten finde ich da die Unkonstanz in der Abwehr - und die ist eigentlich am ehesten doppelt besetzt (6 halbwegs gleichwertige alternativen für 4 Positionen).

      Ich hätte flick auch gerne weiter bei den Bayern gesehen und teile brazzos Entscheidungen in vielen Fällen nicht. Finde auch zudem seine Außendarstellung miserabel. Der alleinige Sündenbock ist er allerdings nicht

    • 25.04.21

      Ich habe in Erinnerung dass Hasan Roca schon zur letzten Saison, die noch mit Kavac startete, für um die 40Mio holen wollte.
      Er kann froh sein dass er nicht so viel Geld für den in den Sand gesetzt hat 😂

    • 25.04.21

      @ Amused: habe ich alle drei in meinem Anfangspost gelistet!
      Upamecano, oder Pavard: no-brainer, ebenso die Verlaengerungen mit Neuer und Lewa.
      DAFUER brauche ich keinen Top-Manager (der Brazzo auch wirklich nicht ist), um zwei franzoesischen Nationalspielern, dem deutschen Nationaltorwart und einem der besten Stuermer die Vorteile des FCB (bei Upa's Verpflichtung wurde der FCB immerhin als die 'beste Mannschaft Europas' beschrieben) aufzuzeigen.
      Wobei: Der Wirbel bei der Neuer- und Alaba-Verlaengerung, die Veroeffentlichung (Zeitpunkt) des Upa-Wechsels, und das Drama um Hudson-Odoi (2X) - das haetten moeglicherweise 17 andere BuLi Manager besser hinbekommen.
      Von der Posse um Jerome Boateng (Verlaegerung oder nicht; die Entscheidung dagegen direkt vor dem PSG Spiel) ganz zu schweigen.

      Auch in der zweiten Mannschaft entwickeln sich viele Talente - absolut richtig - aber nicht zuletzt deswegen weil man in der 3. Liga spielen kann! Ein Abstieg waere in meinen Augen ein starker Daempfer!
      Und natuerlich hat man Abgaenge und Unkonstanz in der 2. Mannschaft des FCB, weil junge Spieler an die 1. Mannschaft herangefuehrt werden sollen.

      @Moony:
      Zirkzee hat letzte Saison genau 16 Spiele (2 Tore) in der 2. gemacht (und die zu grossen Teilen in der nicht so tollen Vorrunde) - dieses Jahr 4 (und die waren GROTTENSCHLECHT aus meiner Sicht).
      Musiala hat letzte Saison 8 Spiele gemacht.
      Fruechtl wurde erst mit Hoffmann und jetzt mit Schneller nicht gleichwertig aber gut ersetzt (sind beide grundsolide Keeper wenn nicht sogar mehr).
      Singh kam nach der Hinrunde zurueck.
      Richards wurde durch einen starken Lawrence oder Vita (je nach Position) ersetzt.
      Der Verlust (im Vergleich zur letzten Saison) haelt sich hier aus meiner Sicht in Grenzen!
      Transfers von Dajaku, Jeong, Wriedt, oder auch Batista-Meier, sowie der Abgang des Trainers (Hoeness) fallen da in meinen Augen viel mehr ins Gewicht! Und da raecht es sich in meinen Augen, dass man die 2. Mannschaft ggf. etwas stiefmuetterlich behandelt. Das Spielerpotenzial ist absolut vorhanden (besonders mit einem Stiller der den naechsten Schritt gemacht hat, plus Jastremski, und Scott) - aber die Weiterentwicklung und Spielidee wurde dieses Jahr versaeumt.

    • 25.04.21

      Achso, um Spieler wie Lewandowski oder Neuer langfristig bei deinem Verein zu halten, brauchts natürlich keinen Manager. Die Verträge fallen einfach so unterschrieben vom Himmel. Ähnlich wie bei Pavard oder jetzt Upamecano, die bewerben sich schriftlich bei Bayern, weil die in Europa die einzigen wären, die solch gefragten Spieler unter Vertrag nehmen können. Wofür solls da einen Manager benötigen, wenn ein talentierter Weltmeister Stuttgart mit einer AK verlassen kann, die wohl finanziell gesehen über ein Dutzend andere Vereine hätten ziehen können?

      So macht man sichs halt auch einfach. Sags doch noch besser so: Alles was bei Bayern gut läuft, liegt an Flick oder am Geld, weshalb man kein Management benötigt und alles was schlecht läuft ist Salihamidzics Schuld. Wer hat eigentlich diesen Flick zu Bayern geholt, weil er ihn unbedingt zusätzlich zu Kovac wollte? Der war auch plötzlich da und keiner weiß woher er kam.

    • 25.04.21

      @matzmachts: deine Ausführungen zur 2. Sind deutlich gelungener und treffender in den Beispielen. Im Endeffekt meinen wir aber dasselbe ✌

    • 25.04.21

      Immer diese Mythen...

      Tiago Dantas war absoluter Wunschspieler vom Hansi.
      Hat bisher genauso überzeugt wie Sarr, Douglas Costa und Co.

      Thiago wollte unbedingt etwas anderes sehen und nicht verlängern.

      Alaba hat sich mit seinem Krösus-Gehabe selbst ins Abseits geschossen. Mit 20 Millionen hätte man sich das gesamte Teamgefüge zerschossen.

      Boa hat sich unter Flick stabilisert, aber a) muss irgendwas intern vorgefallen sein, das so gravierend war, das mit ihn weghaben möchte und b) hat man mit Upa einen super Ersatz.
      Zumal ich nicht glaube, dass Boa sich mit einem 1-jahres-Vertrag für 2 Millionen begüngt hätte.

    • 25.04.21

      @Amused:
      Ich glaube wir missverstehen uns.
      Nicht ALLES was Brazzo macht ist schlecht. Und natuerlich haben Upa, Lewa, und Neuer (genauso wie Thiago, Alaba, oder Boateng) einen Markt im internationalen Fussball (auch trotz COVID).
      ABER: Von den 6 genannten hat Brazzo (aus unterschiedlichen Gruenden) mit der Haelfte verlaengert, waehrend 3 Verlaengerungen aus der Liste durch die Boulevard-Presse gingen. Macht das einen kompetenten Manager aus, hier nicht dicht halten zu koennen, oder oeffentlich Druck auf die Spieler auszuueben?
      UND: Wenn man die Moeglichkeit hat bei einem gleichen / aehnlichen Grundgehalt bei einem der Top-3 Vereine der Welt (FCB) zu bleiben, oder
      A) zu verschuldeten Real Madrid / Barcelona nach Spanien zu gehen (die spanische Liga ist zwar in der Spitze gut, in der Gesamtheit meines Erachtens allerdings weniger attraktiv als die BuLi), wo einige Spieler auf Gehalt verzichten mussten/muessen
      B) zu den Top-Klubs nach England (ManCity, Chelsea, Liverpool) zu gehen, wo die Belastung durch Spiele-Anzahl viel hoeher ist,
      C) zu italienischen Top-Vereinen zu gehen (hier gibt es in meinen Augen eigentlich nur Juve und Inter als Kandidaten), wo die Liga und der Spielstil nicht jedem der gelisteten Spieler entgegenkommt, oder
      D) zu PSG nach Frankreich zu wechseln (Liga unattraktiver)
      muss doch jeder selbst entscheiden, wieviel Ueberzeugungsarbeit hier notwendig ist. Wenn es ein Manager aber nicht schafft 2 von den 6 Spielern zu ueberzeugen - ist das dann eine gute Quote in Deinen Augen?
      Versteh' mich nicht falsch: Ich haette mit Alaba auch nicht um jeden Preis verlaengert. Aber wenn man die anderen vier Vertraege auch nicht hinbekommt, dann hat man als Sport-Manager (egal welcher Sportart) doch auch nichts verloren - schon gar nicht beim FCB!
      Die Messlatte liegt hier meines Erachtens DEUTLICH HOEHER als Du sie anlegst (wenn ich Dich richtig verstehe).

    • 25.04.21

      Ich finds ja immer witzig, wie eine sportliche Leitung derart inkompetent sein kann, gleichzeitig der Verein aber trotzdem derart attraktiv ist, dass Spieler automatisch nach München kommen oder bleiben wollen und man dazu gar nicht viel können muss.

      Übrigens: Reals und Barcas Schulden sind ebenfalls nicht vom Himmel gefallen, sondern sind auf Missmanagement zurückzuführen. Und das kann man Bayern nicht vorwerfen und ist auch nicht selbstverständlich oder ein "no-brainer" wie du sagst. In den beiden bisherigen Sommer der Pandemie, konnten sie bereits den zweiten 40+ Mio Transfer eintüten, was halt nicht gelingt, wenn du dir von Alaba das Gehalt diktieren lässt. Aber dafür braucht man ja keinen Manager, läuft von alleine, siehe nach Spanien. Und genau zu einem solchen Verein wechselt Alaba nun wohl, womit sich der Kreis schließt. Vielleicht hat Perez zur Finanzierung noch einen weiteren Wettbewerb in der Schublade.

    • 25.04.21

      @Amused: Jetzt verstehe ich Dich!
      Du WILLST oder KANNST MICH nicht verstehen :)
      Kein Problem, Amused. Der STAMM vom FCB ist schon seit mehr als 5 Jahren vor Ort - das Mismanagement von heute wird die Probleme fuer die ZUKUNFT bereiten, wenn ein Neuer, Kimmich, Goretzka, Lewa, oder halt jetzt Thiago, Alaba, oder Boateng fehlen!

      Aber ich moechte Dir die Frage stellen:
      Wenn ein Klub unter Europas Top 3 sein will, sollte dann nicht das Management auch unter den Top 3 Europas sein (im Idealfall)?
      Ist Brazzo das in deinen Augen? Die Antwort kann dann auch gleichbedeutend mit der Einstufung deiner Fachkompetenz betrachtet werden ;)

    • 25.04.21

      Hieß es das 2018 und 2019 nicht auch schon, dass sich Salihamidzics Missmanagement erst in den nächsten Jahren bemerkbar machen wird und dann 2020 6 Titel in einem Jahr folgten?

      Meine Antwort ist: Wenn eine Mannschaft trotz Coronakrise, ohne Scheich im Rücken, auf gesunden Beinen steht und dabei in einem Jahr Europa rund spielt, dann nicht mehr Entscheidungen als bei diversen anderen Vereinen falsch gewesen sein können.

    • 25.04.21

      Eieieiei amused.
      Brazzo ist seit 31. Juli 2017 bei Bayern als Manager taetig.

      Ich fuehr Dir mal die Bayern-Kern-Elf anhand der Aufstellung des CL Finales vor Augen

      Neuer (seit 2011 bei Bayern)
      Davies (seit 2019 - BRAZZO TRANSFER)
      Alaba (seit 2011 bei Bayern I)
      J. Boateng (seit 2011)
      Kimmich (seit 2015)
      Goretzka (seit 2018 - BRAZZO Transfer)
      Thiago (seit 2013)
      Coman (seit 2015)
      Mueller (seit 2000)
      Gnabry (seit 2017)
      Lewandowski (seit 2014)

      Da waren genau 2 Brazzo Transfers dabei:
      Fuer den einen gebuehrt ihm Lob (Davies), der andere war ein NO-BRAINER (Goretzka; deutscher Nationalspieler; abloesefrei).

      Aber was auch auffaellt: Nach dieser Saison fehlen davon mindestens 3 Spieler sicher:
      Thiago, Alaba, und Boateng.

      Merkst Du nicht selbst, dass deine "Argumente" nicht ziehen oder komplett widerlegt werden koennen?
      Es kann doch keinen Spass machen verbohrt falsch zu argumentieren, nur um dagegen zu sein, waehrend man immer und immer wieder widerlegt und von der Realitaet eingeholt wird?

      Ich wuensch Dir weiterhin viel Spass auf LI und auch alles Gute fuer die Zukunft. Gleichzeitig muss ich Dich der Kategorie "Troll / Flamer mit wenig Fachkompetenz" zuordnen und setz Dich auf die Ignorier-Liste.
      Nichts fuer ungut! Bye Bye!

    • 25.04.21

      Plot Twist: Amused ist Brazzo!
      Ich wusste es schon immer.

    • 25.04.21

      Hammer Chrisstoff! Ich lach mich schlapp! 1000 Likes von mir!

    • 25.04.21

      Also ob man nun amused Argumenten folgt oder nicht, zumindest bleibt er sachlich 🤷🏻‍♂
      Wenn man keine Diskussion mit ihm führen will, soll man es halt lassen.

      Und übrigens wieder tauchen ständig die Namen Alaba, Boateng und Thiago auf, um Brazzos Inkompetenz zu beweisen.
      Wenn jetzt wieder Tiago Dantas aufgeführt wird, brech' ich ab 😄

    • 17.05.21

      @amused, etc.
      Klose und Tiger Gerland hoeren jetzt auch auf beim FCB.
      Faellt der Groschen nun langsam, dass vieles davon auch Brazzo zu 'verdanken' ist?
      Abgesehen davon, dass FCB II akut abstiegsbedroht ist und wahrscheinlich den Gang in die Regionalliga gehen muss (in der dieses Jahr uebrigens nicht mal ein konstanter Spielbetrieb moeglich war)! Hier bekommen Talente in der derzeitigen Situation wenig bis KEINE "Spielpraxis"!

      Unglaubliche Verfehlungen des gesamten Vereins in Punkto Talentfoerderung und Personalpolitik in diesen Punkten!

  • 25.04.21

    Serdar Tasci 2.0

  • 25.04.21

    Besser Saarland als Sarr im Land...

  • 25.04.21

    Besser wärs

  • 25.04.21

    Und nimm Bitte Brazze Salamiwitz mit

  • 25.04.21

    Ich kann die Kritik in keinster weise verstehen. Der fcb steht für Toleranz und Vielfalt.
    Und ich finde es toll dass man auch schlechten Spielern ein Zuhause gibt

  • 25.04.21

    Sarr doch schon die ganze Saison danach aus

  • 25.04.21

    Das sarrs dann mit ihm

  • 25.04.21

    Da hat der YouTube-Brazzo mal wieder einen rausgehauen.
    Dessen Online-Seminar "Während Corona richtig wirtschaften" startet diesen Sommer zur zweiten Version.

    Als lustloser Brasilianer bekommt man bei einer Einschreibung 10 Mio. Euro Honorar!

    Bewerben Sie sich jetzt!

  • 25.04.21

    VerSarrger

  • 25.04.21

    Hoffentlich 🙏🏼

  • 25.04.21

    das sarr garnicht gut aus, was der spielte!

  • 25.04.21

    Was ich aus diesem Artikel mitnehme: "Wie jetzt Hansi Flick heißt Hans-Dieter?" 😂

  • 26.04.21

    Respekt ist den Kids hier auch ein entferntes Fremdwort...