28.02.2018 - 16:28 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic

Drazan Gilja, der Berater von Eintracht Frankfurts Branimir Hrgota, hat bestätigt, dass es vonseiten IFK Göteborgs jüngst eine Annäherung gab. Auch andere Klubs aus Schweden, wo im März noch Spieler verpflichtet werden können, hätten Kontakt aufgenommen, so der Agent gegenüber "Aftonbladet".


Aber der Stürmer wird nicht zurück in seine Heimat wechseln, sondern bleibt dem hessischen Bundesligisten wenigstens noch für diese Saison erhalten. "Nein. Branimir will in Deutschland bleiben", macht Gilja klar, dass ein Abschied in der jetzigen Phase kein Thema ist.

"Falls es einen Klubwechsel geben sollte, ist das frühestens im Sommer", versichert er und betont, dass es auch deutsche Klubs gibt, die an den Diensten seines Klienten interessiert sind.

Aber erst einmal will Hrgota bei der Eintracht, an die er vertraglich bis 2019 gebunden ist, am Ball bleiben. Es gebe zwar einen harten Konkurrenzkampf um die Plätze, "aber Coach Niko Kovac ist sehr zufrieden mit Branimirs Arbeit während des Trainings", erklärt Gilja.

Daher sei man überzeugt, dass Hrgota im Frühling seine Chance bekomme. Und "sollte er spielen und treffen", blickt der Berater voraus, dann steigen auch die Aktien hinsichtlich einer erhofften Teilnahme an der Weltmeisterschaft mit der schwedischen Nationalmannschaft.

Quelle: aftonbladet.se

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,74 Note
4,25 Note
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
28
6
1
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
20% BEOBACHTEN!
80% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN