Ciro Immobile | 1. Bundesliga

Verbleib von Einsätzen abhängig

17.09.2015 - 10:18 Uhr Gemeldet von: NevenX | Autor: NevenX

Neuer Klub, altes Bild. Auch beim FC Sevilla kommt Ciro Immobile, der Borussia Dortmund aufgrund geringer Einsatzzeiten im Sommer verlassen hat, noch nicht richtig in Tritt.


Aktuell ist der Italiener nur Ergänzungsspieler, da Trainer Unai Emery in der Startelf entweder auf den kopfballstarken Fernando Llorente (1,95 Meter) oder den kleinen und wuseligen Kévin Gameiro (1,73 Meter) setzt. Im bisherigen Saisonverlauf kam Immobile lediglich auf vier Einsätze, nur einer dauerte dabei länger als 30 Minuten.

Doch konstante Berücksichtigungen wären für die Leihgabe des BVB in zweierlei Hinsicht besser: Zum einen, um einen Platz im Kader der italienischen Nationalmannschaft für die in Frankreich stattfindende EM-Endrunde zu sichern, zum anderen, da eine Weiterbeschäftigung beim Europa-League-Sieger laut dem "kicker" an seinen Nominierungen hängt.

Der Leihvertrag enthält nach Informationen des Fachmagazins eine Kaufpflicht, die erst bei einer bestimmten Anzahl an Spielen greift. Wie viele genau notwendig und ob diese an eine Mindestanzahl an Spielminuten gebunden sind, geht nicht hervor. Die Anzahl sei aber überschaubar, heißt es.

Als Ablöse müssten die Andalusier demnach einen zweistelligen Millionenbetrag nach Dortmund überweisen. Bei den Schwarz-Gelben, an die er noch bis 2019 gebunden ist, kam Immobile nicht an dem gesetzten Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang vorbei und deshalb meistens nur zu Kurzeinsätzen. Trotzdem verbuchte er am Saisonende in seinem ersten Jahr im Ausland wettbewerbsübergreifend zehn Tore und drei Vorlagen.

Quelle: kicker.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 17.09.15

    Scheint wohl nicht nur - wie von ihm behauptet - an Trainer und Verein gelegen zu haben, dass er sich in der Bundesliga nicht durchsetzen konnte.

  • 17.09.15

    Nein, lag laut seinen Aussagen auch daran, dass die Bundesliga weniger anspruchsvoll ist als er sich das vorstellt hatte ;) Habe schon leichte Befürchtungen, dass er im Sommer wieder in Dortmund auf der Matte steht.

  • 17.09.15

    Tja, da Spanien nun auch nicht anspruchsvoll genug ist, sollte er es vielleicht mal in China versuchen, dass ist sein Niveau.

  • 17.09.15

    Das wäre wohl das absolut Horrorszenario für den Bvb... Nach den getroffenen Aussagen kann er doch keinen Fuß auf das Vereinsgelände setzen.

  • 17.09.15

    In Dortmund gibt's ja auch nen neuen Trainer. Und die Saison ist noch lange.

  • 17.09.15

    Bei was soll Immobile Tuchel weiterhelfen? Im Training beim Kreisspielen in der Mitte? Es war doch Tuchel unter dem Immobile den Verein verlassen hat. Finde Aubameyang mehrere Klassen stärker. Reus falsche 9 ist auch eine Option. Ramos stellt sich auch ohne murren hinten an. Dazu kommen noch die ganzen negativen Aussagen, erst recht nachdem er zu Sevilla wechselte. Kann ihn mir nicht nochmal in Dortmund vorstellen. Sorry, wenn ich hier schon wieder einen Tuchel/Guardiola Vergleich anbringe, aber das wäre wie wenn Gomez unter Guardiola nochmal für die Bayern spielen würde, das passt einfach nicht. Erst recht nicht, wenn sich Gomez bei seinem Abschied auch noch negativ über den Verein geäußert hätte.

  • 17.09.15

    Naja, wenigstens wird in Spanien später zu Abend gegessen...