01.08.2019 - 12:25 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Von einem bevorstehenden Wechsel Daichi Kamadas zum FC Genua – wie es kürzlich in Italien berichtet wurde – kann offenbar keine Rede sein. Der Japaner wird "Stand jetzt" bei Eintracht Frankfurt bleiben, erklärte Sportdirektor Bruno Hübner in dieser Woche, "er hat sich in Belgien [bei Leihklub VV St. Truiden, Anm. d. Red.] so gut entwickelt und bei uns so gut vorgestellt, dass wir ihm jetzt den nächsten Schritt zutrauen."


Adi Hütter legte gestern Abend im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Europa-League-Spiel gegen Flora Talinn nach: "Also für mich sicherlich die positivste Überraschung, seit wir zu trainieren begonnen haben", auch gemessen an dem Eindruck, den der offensive Mittelfeldmann noch vor einem Jahr hinterlassen habe, was "einfach bedeutend zu wenig war".

"Ich habe mit Fredi [Sportvorstand Bobic] und Bruno auch darüber gesprochen, dass wir ihn mal zurückholen und mal schauen, was er dieses Jahr bewegt hat. Und ich muss ganz ehrlich sagen: Er hat einen Riesenschritt nach vorne getan; hat eine tolle Entwicklung genommen, nicht nur fußballerisch, sondern auch in der Persönlichkeit", stimmte der Cheftrainer ein Loblied auf seinen Schützling an, "ein toller Spieler, ein eleganter Spieler, der Tore vorbereiten kann, Tore schießen kann."

Zum Abschluss ließ auch Hütter anklingen, dass ein Kamada-Abgang für ihn nicht in Betracht kommt: "Deswegen werden wir gut beraten sein, dass wir ihn hierbehalten – und das auch tun werden."

Auch die "Bild" berichtet aktuell, dass die kolportierte Anfrage aus Genua kein Thema in Frankfurt ist.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
4,33 Note
-
3,65 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
3
-
13

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

73% KAUFEN!
15% BEOBACHTEN!
10% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN