Denis Zakaria | Borussia Mönchengladbach

Auf dem Radar eu­ropäischer Topklubs?

17.10.2019 - 10:16 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

In dieser Saison ist Denis Zakaria abermals im Mittelfeld von Borussia Mönchengladbach gesetzt. Wettbewerbsübergreifend stand er in dieser Saison in allen zehn Pflichtspielen der Borussen in der Startelf und war dabei jeweils über die komplette Spielzeit auf dem Platz. Auch anderen Vereinen ist seine starke Entwicklung nicht verborgen geblieben:


Wie der "Express" berichtet, sollen die englischen Vertreter FC Liverpool und Tottenham Hotspur den zentralen Mittelfeldspieler schon in ihren Scoutinglisten stehen haben. Auch in Deutschland wird dem 22-Jährigen Beachtung geschenkt.

So habe Borussia Dortmund schon im Sommer 2018 einen Vorstoß in Richtung des Schweizers gewagt. Und auch der FC Bayern München soll interessiert sein. Trainer Niko Kovac sei ein Fan von Zakaria, die Vereinsverantwortlichen haben aber für einen Wechsel des Schweizer Nationalspielers im vergangenen Sommer den Daumen gesenkt.

Die "Bild" möchte in dieser Personalie die genauen Zahlen wissen: Der BVB soll letztes Jahr 22 Millionen Euro geboten haben, was Gladbachs Sportdirektor Max Eberl zu wenig war. Im Anschluss an diese Saison wäre er allerdings ab einer Summe von 50 Millionen Euro offen für Verhandlungen, so das Blatt.

Außerdem gibt es dem Bericht zufolge weitere Vereine, die ihr Augenmerk auf Zakaria geworfen haben sollen: Neben Dortmund, Bayern und Tottenham habe auch das Duo Manchester United und Inter Mailand Interesse hinterlegt, schreibt die "Bild". Der Vertrag des Schweizers bei den Fohlen läuft noch bis Sommer 2022.

Quelle: express.de | bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,76 Note
3,79 Note
3,20 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
30
31
23
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
87% KAUFEN!
7% BEOBACHTEN!
5% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • Rut un wiess
    3 Fragen 0 Follower
    Rut un wiess
    17.10.19

    Zurecht. Derzeit eine der tragenden Säulen der Gladbacher.

  • 17.10.19

    Wenn Bayern eins braucht, dann einen weiteren 8er.

    Ganz unabhängig davon, dass Zakaria sicherlich Qualität mitbringt.

  • 17.10.19

    Würde aufgrund seiner Physis gut in die Premier League passen...aber sich erstmals noch eine Weile in Gladbach behaupten und entwickeln wäre auch nicht verkehrt...

    • 17.10.19

      Immer diese "Entwicklungsempfehler". Ihr schreibt das auch zu jedem U-25-Spieler, oder? :D Egal, ob er nun 19 oder 22 Jahre alt ist, Hauptsache: "Ein Jahr tut ihm noch gut."

    • 17.10.19

      Ich meine dies mit der Entwicklung nicht unbedingt nur wegen seinem Alter, sondern wegen seinem Werdegang. Bei Gladbach ist er zwar seit letzter Saison bereits Stammspieler, aber erst seit dieser Saison besticht er mit sehr guter Leistung...auch in der Nationalmannschaft war er lange ein Fremdkörper und spielt erst seit 2-3 Spielen auf hohem Niveau...er soll nun erstmals bei Gladbach Konstanz gewinnen und über einen längeren Zeitraum diese Leistung beweisen...bei einem absoluten Top-Klub beginnt er wieder bei 0 und sieht sich wohl aktuell des häufigeren auf der Bank wieder und dies wäre für die Entwicklung wohl nicht gerade positiv.
      Zakaria hat durchaus das Zeug und die Voraussetzungen dafür auch bei einem Topklub unter zu kommen, aber dies muss er auch erstmals über einen etwas längeren Zeitraum bestätigen, als nur nun im ersten Viertel der Saison...

    • 17.10.19

      Weder der BVB, noch Arsenal, Inter oder Utd wären ein "absoluter Top-Klub", jedoch genau seine Kragenweite und er hätte bei all diesen vier Klubs wohl sehr gute Stammplatz-Chancen (außer evtl. Arsenal, weil die schon ein starkes Mittelfeld haben).

      Und mit dem Argument "Risiko der Bank" dürfte deiner Logik nach ja kein Spieler mehr zu einem stärkeren Klub wechseln, weil dieses Risiko auf der Bank zu landen quasi immer besteht, wenn die Mannschaftskollegen von heute auf morgen bessere sind.

      Von daher finde ich diese 0815-Floskel "Ein Jahr tut ihm noch gut." immer etwas nervend, zumal du das ja gar nicht wissen kannst und wir von keinem extremen Schritt (wie z.B. Arp zu Bayern) sprechen. Die einen Spieler brauchen nur eine Saison bei einem Mittelklasseklub und starten dann sofort bei einem Top-Klub durch, und andere bleiben 3, 4 Jahre bei ihrer "Zwischenstation" und schaffen den Sprung dann doch nicht.

      Der Spieler wird es selbst jedenfalls schon besser wissen als du, wann der richtige Wechselzeitpunkt für ihn ist.

      Dieses gekünstelte "Oh Gott, mach das bloß nicht! Bleib noch und entwickel dich!" ist genauso sinnlos wie das andere Extrem - also nach drei guten Spielen vom sicheren Bayern-, Real- oder Barca-Wechsel zu sprechen.

    • 10.12.19

      Gerade hat ein Spieler Gladbach verlassen der auch nicht an sogenannte "Entwicklungsempfehler" geglaubt hat, sondern an seinen Manager der Ihm warscheinlich erzählt hat er wäre bereits besser als alle anderen. MC spielt zur Belohnung jetzt bei den Bayern und hat wie gewünscht mehr spielzeit als zuletzt bei uns. Allerdings bei der 2. Mannschaft in der 3. Liga.
      Leider ist er zur Zeit verletzt, aber auch wenn er nicht verletzt ist wird er in der Profi Mannschaft keine Rolle spielen.
      Aber haubtsache er hatte einen guten Wechsel und verdient jetzt mehr als 3 mal so viel wie in Gladbach. Seinen Berater wird das freuen! Alles richtig gemacht ?

    • 12.12.19

      Und was genau willst du mit einem einzigen negativen Beispiel jetzt aussagen? Dass jeder Spieler künftig auf dich und andere User auf Ligainsider, statt auf sein Gefühl und seinen Berater hören soll? :D

      Reus war z.B. auch "nur" 3 Jahre in Gladbach. Hat dem der Schritt nach Dortmund jetzt also auch geschadet?

  • 17.10.19

    Verständlich bei den aktuellen Leistungen. Kann mir ihn gut aufgehoben als Box2Box Spieler auf der Insel vorstellen.

  • 17.10.19

    Ich hoffe er bleibt noch eine weitere Saison bei uns aber man muss es auch realistisch betrachten, bei Angeboten ab 50Mio muss man sich damit auseinandersetzen.
    Er ist ein super Spieler und hat einen weiteren Schritt gemacht und er kann sich bestimmt auch bei einem größeren Verein durchsetzen.

  • 17.10.19

    Ihr Gladbacher dürft Max Eberl ruhig feiern...
    Zakaria hat in mehreren Spiele der letzten zwei Spielzeiten (also nicht nur in der aktuellen Saison) gezeigt, dass er ein Großer auf internationaler Bühne werden kann.

  • 17.10.19

    Warum sind Manchester United und Inter Mailand ein Duo?

  • 17.10.19

    Am besten nach England

  • 17.10.19

    Xhaka 2.0 - ich wünsche ihm, dass er einen ähnlichen Weg geht, wie sein Schweizer Vorgänger.

  • 17.10.19

    Wir sollen interessiert gewesen sein? Höchstens als Ersatz für Weigl. Das hat sich fürs erste ja erledigt, könnte höchstens im Sommer nochmal Thema werden, falls es bei der jetzigen Konstellation bleibt, wo Weigl eher Ersatz-/Rotationsspieler ist, aber mit hoffnungsvollen Mittelfeldtalenten von Gladbach hats zuletzt ja auch nicht geklappt, siehe Dahoud.

    • 17.10.19

      Andersherum klappt es da wohl besser ?

    • 10.12.19

      Vor lauter Aroganz kann der Biene Maya Club mal wieder nicht laufen. Wenn ihr Eberl anruft und fragt ob er Mo für die 10 Mio zurück nehmen würde glaube ich das er ja sagen würde. Warum? Weil er sich bei uns besser weiter entwickeln kann als auf eurer Bank. Mit BVB Spielern haben wir ja zuletzt gute Erfahrungen gemacht.
      Ich bi mal gespannt wie oft der BVB sich bei den momentan gezeigten Leistungen ein so gewaltiges Transferminus wie im letzten Transferfenster noch Leisten kann.
      Bestimmt nicht oft.
      Ginter sagte kürzlich er könne sich einen Wechsel innerhalb der Bundesliga nicht vorstellen. Er wäre ja bereits bei einem großen Verein. In Dortmund war er schon und der Rest der Liga würde Ihn nicht reizen.
      NE sagte heute hier sein Vertrag habe sich bis 2022 verlängert , Gladbach wäre langsam so weit das man nicht mehr zu einem anderen Verein wechseln muss um den nächsten Schritt zu machen-. In Gladbach habe er eine super Mannschaft, einen super Trainer und super Fans.
      Ich könnte mir vorstellen das ZAK ähnlich denkt. Wenn er seinen Vertrag bei Gladbach noch mal verlängert und sich seine Entwicklung so vorsetzt dann kann er in 2 oder 3 Jahren aussuchen zu welchem Top Verein er wechseln möchte.
      Egal wann er wechselt, sein neuer Verein wird nicht in der Bundesliga spielen sondern in der PL

    • 11.12.19

      Dahoud ist selbst Schuld dass er immer noch Ergänzungsspieler ist. Er hat in seiner ersten Saison genug Chancen bekommen aber sich nie für mehr empfehlen können, da sein Spiel einfach zu unreif und fehlerbehaftet ist. Er ist ein ständiger Risikofaktor, zeigt ab und an gute Läufe und Dribblings nach vorne, gepaart mit guten Pässen, verliert den Ball jedoch jedes dritte Mal in der Vorwärtsbewegung wodurch er dem Gegner Konter ermöglicht. Ich hab irgendwann aufgehört zu zählen wie oft das passiert ist. Im Training scheint er sich auch nicht sonderlich zu entwickeln, denn an seinem Spiel hat sich nie wirklich was geändert. Für mich sieht es so aus als wenn er das so hinnimmt und zufrieden mit der Bankrolle ist, denn er hat sich trotz seiner langandauernden Situation nicht um einen Wechsel bemüht. Er hätte Gladbach nicht verlassen dürfen muss man im Nachhinein sagen. Ich hätte jedenfalls nichts dagegen ihn für 10 Mio wieder zurück zu schicken.

      Von welchem Transferminus sprichst du?

      Ginter ist jetzt aber auch ein schlechtes Beispiel. Zu wem soll er denn in der Liga wechseln um sich zu verbessern? Dortmund war nichts. Bayern wird nie Interesse haben. Leipzig hat keinen Bedarf. Seine Aussage ist nicht gerade mutig.

      Gladbach ist gerade einmal diese Saison top und dann direkt zu behaupten sie wären ein Klub wo man den größten Schritt machen kann ist definitiv eine Aussage der Kategorie sehr mutig. Sehe auch nicht die Verbindung zu Zakaria, da sich sich vom Talent doch ein Stück unterscheiden. Wenn er sich kontinuierlich weiterentwickelt und die großen Klubs Interesse bekunden glaubst du ehrlich er bleibt? Nein, sagst du ja selbst. Also warum der Vergleich zwischen Elvedi und Zakaria?
      Ich sehe nicht wieso er nicht zu Bayern wechseln sollte. Potential hat er alle Mal aber wie du in seinen Kopf gucken kannst und weißt dass er nur in die PL will musst du mir noch erklären.

    • 11.12.19

      Warum Mo für 10 Mio zurück nehmen ? Weil es ab und an vor kommt das einem Spieler bei einem neuen Verein etwas fehlt was er bei seinem Alten Verein hatte.
      Vielleicht nur der Knudelfaktor, keine Ahnung, aber ich finde nicht nur das Mo sich nicht entwickelt hat bei euch, das was man in Spielen sieht und das was Du berichtest passt, er hat sich verschlechtert. Auch ein Calle del Haye konnte nach seinen Jahren in Gladbach bei anderen Vereinen nie wieder so kanstant seine Leistungen zeigen, woran so etwas liegt wissen die Götter. Am ehesten weil wir alle nur Menschen sind denke ich.
      Sicherlich seit Ihr ohne frage der größere Verein, da wo Ihr seid müssen wir erst noch hin. Das war mal anders, das es so wurde wie es jetzt ist sind Grashof und Rüssman schuld.
      Du sagst wir wären erst diese Saison Top. Eine kurzsichtige Aussage. Ich mache das Wort Top nicht an der Tabelle fest. Schau dich mal in Gladbach um, Stadion, Museum, Hotel, Jugendleistungszentrum, Internat, alles Top.
      Das besondere daran, alles Eigenfinanziert und Schuldenfrei, Finanziel gesund. Welcher Klub in Deuschland kann das von sich sagen? Ihr ? Börsenfinanziert. Bayern ? Hat an Partner Teile des Vereins verkauft, Leibzig Brausefinaziert, Hoffenheim? Hopp seih Dank.
      Gladbach hällt 100% des Vereins, das wir sich auch vorerst nicht ändern.
      Eberl und das gesammte Führungsteam leisten klasse Arbeit, und das nicht erst seit gestern. Da wird seit Jahren konstand gut gearbeitet, deswegen bin ich der Meinung das Gladbach durchaus Top ist.
      Der Erfolg ist ja bereits zu sehen, schau dir die Mannschaft an. Natürlich spielen bei uns weniger Mio als bei euch, keie frage.
      Tranferminus? Ich glaube ich habe das sogar auf dieser Seite gelesen.
      Borussia Dortmund -75 Mio
      Ich schaue jetzt nicht nach, mir fehlt gerade die Zeit. Sollte ich falsch liegen...Sorry
      Im Schweizer Blick hat Zakaria sich kürzlich geäußert das er Glücklich bei Borussia ist, noch Vertrag hat, und das die PL ein Traum wäre.

    • 11.12.19

      > Warum Mo für 10 Mio zurück nehmen?
      -
      Hast doch selbst gesagt Eberl würde das machen.

      > Sicherlich seit Ihr ohne frage der größere Verein, da wo Ihr seid müssen wir erst noch hin. Das war mal anders, das es so wurde wie es jetzt ist sind Grashof und Rüssman schuld.
      -
      Wir widerum haben unseren rasanten Aufstieg nach der finanziellen Rettung fast ausschließlich Klopp zu verdanken. Manchmal hängt der Aufstieg und Fall eines großen Vereins nur an wenigen Personen.

      > Welcher Klub in Deuschland kann das von sich sagen? Ihr ? Börsenfinanziert.
      -
      Nach dem wie fragt später niemand mehr (außer bei Leipzig und Hoffenheim), außerdem hatten wir keine andere Wahl. Wenn es möglich wäre würden wir unseren Börsengang sicherlich rückgängig machen und ein ähnliches Modell wie der FC Bayern fahren.

      > Eberl und das gesammte Führungsteam leisten klasse Arbeit, und das nicht erst seit gestern. Da wird seit Jahren konstand gut gearbeitet, deswegen bin ich der Meinung das Gladbach durchaus Top ist.
      -
      Da will ich dir nicht widersprechen. Ihr leistet ausgezeichnete Arbeit, großen Respekt davor. Ehrt Eberl auch dass er nicht einfach den Ruf des Geldes und Erfolgs von Bayern gefolgt ist. Nur unsere Definition von Top scheint etwas auseinander zu gehen. Mit Top meine ich ein Big Player der Liga neben Dortmund, Bayern und Leipzig offensichtlich in Zukunft. Schalke und Leverkusen würde ich auch dazu zählen wenn diese nicht so schwankend in ihrem jährlichen Abschneiden werden. Ihr könnt mit Rose in Zukunft dazu gehören, aber das ist noch ein weiter Weg und ihr seid gerade erst am Anfang.

      > Tranferminus? Ich glaube ich habe das sogar auf dieser Seite gelesen.
      Borussia Dortmund -75 Mio
      -
      Meinst du das zurückliegende Transferfenster? Das mag sein aber du vergisst dass wir noch eine gefüllte Kasse mit dem Dembele und Auba Geld hatten, weshalb das nicht ins Gewicht fällt.

      > Im Schweizer Blick hat Zakaria sich kürzlich geäußert das er Glücklich bei Borussia ist, noch Vertrag hat, und das die PL ein Traum wäre.
      -
      Typisches 0815 Gerede. Er sagt den Fans halt was sie hören möchten, will sich aber noch eine Hintertür offenlassen, damit er sich nicht mit Hate auseinander setzen muss sollte er doch wechseln. Das haben wir schon 1000 mal gelesen/gehört.

    • 11.12.19

      Endlich mal jemand der Diskutieren kann.
      Ich habe nach gesehen Es ist in diesem Tranferfenster etwas weniger.
      Es sind "nur" 55 Mio, aber das ist ja auch kein Trinkgeld.
      Klar hattet Ihr Reserven, aber ich glaube ihr werdet Irgentwann auch mal eine ordenliche Dividende an der Börse ausschütten. Bei weitem nicht alle die eure Aktie haben sind Fans, es gibt auch Leute die wollen Kohle verdienen.
      Ich wollte übrigens euren Börsengang nicht kritisieren, nach dem Hoeneß Kredit und eurer Notalage war das der cleverste Weg sich neu zu erfinden.
      Aber das ist eine Tür die in 2 Richtungen schwingt, das sollte klar sein.
      Ich wollte auch die anderen Klubs die ich genannt habe nicht an den Pranger stellen.
      So was liegt mir fern.
      Ich wollte eher Gladbachs allein Stellung (mit Freiburg) in der Bundesliga herraus stellen. Wir sind jedenfalls der einzige Verein aus der Liga der International Spielt ohne Verschuldet oder Fremd Finanziert zu sein.
      Alles gehört dem Verein. Ich finde das mal richtig geil.
      Diesen Verein liebe ich bereits seit ende der 60er, ich habe alle Titel mit gefeiert, alle Abstiege beweint und mich an den Aufstiegen und der Relegation erfreut.
      Aber Titel und Triumphe hin und her, in den letzten 50 Jahren wurde in Gladbach nie so gut gearbeitet wie jetzt mit Eberl und seinem Team.
      Dazu kommt der Erfolg der Mannschaft, die Handschrift des Trainers.
      Wohin das diese Saison führt ist nebensächlich, wir haben ja bereits jetzt mehr erreicht als uns alle zu getraut hätten, oder hättest du darauf gewettet das Gladbach 4 Monate den Platz an der Sonne hat? Bestimmt nicht.
      Mir ist es als Fan und Mitglied wichtig das es mit meinem Verein stetig Bergauf geht. Mit unseren Transfers diese Saison haben dafür die Grundlagen gelegt, mit den Vertragsverlängerungen der letzten Wochen wurde das Gerüst geschaffen in den nächsten Jahren Erfolg zu haben.
      Dazu kommt ein Trainer der eine Idee vom Fussball hat die Spaß macht und dessen Handschrift bereits nach kurzer Zeit zu sehen ist.
      Im Moment Brennt nicht nur die Seele, sondern der ganze Verein, und Rose ist, wie einst Kloop beu euch, der Brandstifter.
      Ich lehne mch einfach auf meinem Sitzplatz zurück, genieße die Zeit und schaue mal wo es hinführt.

      Allerdings kann ich jetzt schon sagen das die gesammte Stimmung im Verein jetzt schon besser ist als in den Meisterjahren.
      Alle sehen Eberl und Rose als ein Versprechen an die Zukunft an, unabhängig vom Momentum, obwohl das natürlich auch mal schön ist.

  • 17.10.19

    Eberl macht einen starken Job wenn der den nächsten für so viel Geld verkaufen kann.
    Xhaka, Hazard, Vestergaard.. usw
    Neuhaus hat auch großes Potential für eine höhere Ablöse wegzugehen.