20.01.2020 - 18:03 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Während so manch Bundesligist womöglich noch eifrig daran arbeitet, personell für die Rückrunde nachzurüsten, verkündet der 1. FSV Mainz 05 am Montag einen Sommertransfer. Innenverteidiger Dimitri Lavalée ist der erste Neuzugang der Rheinhessen für das Fußballjahr 2020/21.


Der 1,87 Meter große Belgier kommt von Standard Lüttich, wo sein Vertrag zum Saisonende ausläuft, und unterschreibt für vier Jahre bis 2024 am Bruchweg.

Lavalée in Lüttich keine feste Größe

Zur ersten Garde gehört Lavalée bei seinem aktuellen Team nicht. Von 22 Ligapartien in der laufenden Spielzeit absolvierte er lediglich fünf. Zwei Pokaleinsätze und ein Auftritt in der Europa League komplettieren seine Gesamtbilanz bei den Lütticher Profis.

In der vergangenen Saison sammelte der 23-jährige Linksfuß in den Niederlanden Spielpraxis, als Leihspieler bei Zweitligist MVV Maastricht (32 Pflichtspiele).

Quelle: mainz05.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
16% BEOBACHTEN!
33% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 05kigge 2 Fragen 1.357 x gevotet
    05kigge
    20.01.20

    Würde zwar behaupten dass man aktuell schon was bräuchte auf der Position... aber ok....
    Bin gespannt wie sich das auf den auslaufenden Vertrag von Bell auswirkt....

  • Mxx2509 1 Frage 1.998 x gevotet
    Mxx2509
    20.01.20

    Glaube nicht, dass ein Ersatzspieler aus Lüttich eine sofortige Verstärkung für einen Bundesligisten wäre.
    Den Spieler kenne ich aber natürlich nicht und Mainz wird sich schon was dabei gedacht haben.

    St. Juste und Niakhate finde ich völlig in Ordnung. Hack als Back Up solide und Bell kommt ja auch zurück.