13.10.2018 - 20:26 Uhr Gemeldet von: Robin Meise

Neben Cedric Teuchert (FC Schalke) musste auch Eduard Löwen nach der erfolgreichen Qualifikation für die U21-Europameisterschaft 2019 in Italien und San Marino vorzeitig verletzungsbedingt aus dem Teamhotel in Bad Gögging abreisen. Die Auswahl von Teamchef Stefan Kuntz bezwang am Freitag Norwegen mit 2:1 und löste somit vorzeitig das Ticket für das Turnier.


Der Verein gab kurze Zeit später allerdings bereits Entwarnung: "Alles halb so wild. Das ist alles abgesprochen, nachdem die Qualifikation geschafft ist. Er wird Dienstag wieder auf dem Platz stehen", so Trainer Michael Köllner.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,89 Note
4,12 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
22
5

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

46% KAUFEN!
30% BEOBACHTEN!
23% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 13.10.18

    Köllner: "Alles halb so wild. Das ist alles abgesprochen, nachdem die Qualifikation geschafft ist. Er wird Dienstag wieder auf dem Platz stehen."
    Also nicht gleich „Panik schüren“. 😄

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • Jesco 5 Fragen 773 x gevotet
    Jesco
    14.10.18

    Wie, sind Löwen jetzt doch nicht gefährlich und fressen keine Menschen? Verstehe die Überschrift nicht...

    BEITRAG MELDEN

    • 14.10.18

      Die ursprüngliche Überschrift war, dass Löwen sich bei der U21 verletzt hätte und deshalb vorzeitig abgereist sei.

      BEITRAG MELDEN

  • 14.10.18

    Headlines, die auch aus dem Wilhelma-Magazin oder einer südafrikanischen Nachrichtensendung stammen könnten...

    BEITRAG MELDEN