Eric Oelschlägel | 1. Bundesliga

Torwart Oelschlägel verlängert bis 2020

27.06.2019 - 14:33 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic

Eric Oelschlägel, in der letzten Saison dritter Torhüter im Profikader von Borussia Dortmund, hat seinen zum Monatsende auslaufenden Vertrag bei den Schwarz-Gelben um ein Jahr verlängert.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

100% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 27.06.19

    Solange Bürki die Nr.1 ist, hat jeder Torwart eine Chance auf Einsätze.

    • 27.06.19

      Wenn du dir mal ein paar Saisonbewertungen des Kickers durchlesen würdest, dann könntest du sehen, was für krasse Schwankungen Bürki hat. Eben jene, die Dortmund am Ende der letzten Saison auch die Meisterschaft gekostet haben.
      Experte.^^^^^^

    • 27.06.19

      Bürki ist trotzdem gesetzt und Oelschlägel irgendwelche Chancen zu zuweißen ist falsch.

    • 27.06.19

      @ Willy: du hast recht.

      Bürki mal Weltklasse, mal unterirdisch.
      So kannst du natürlich nicht deutscher Meister werden und er ist nicht konstant genug für ein Team, was den Anspruch hat Meister zu werden und in der CL bis weit in die KO-Phase vorstoßen will.

    • 27.06.19

      Schließe mich Kohli und Willy an.

      Alle tollen Verpflichtungen bis dato bringen Dortmund Null weiter, solange man nicht dringend auf der Torwart Position nachlegt.

      Bürki ist in der Summe nur Durchschnitt, da zu viele grobe Patzer sein teilweise überragendes Spiel zunichte machen.

      Damit gewinnst du keine Meisterschaft

    • 27.06.19

      @mistap Es war seine mit Abstand beste Saison bei Dortmund bisher. Und trotzdem war er in den entscheidenden Momenten nicht der sichere Rückhalt, den Dortmund gebraucht hätte.
      Schau dir doch mal mehr als nur die letzte Saison Bürkis an, mal ist er ganz weit vorne und mal ganz weit hinten. Das ist einfach nicht konstant genug für die Ansprüche Dortmunds.

      "Die Logik und Eloquenz der Argumentation ist ja schier erdrückend." Was für eine inhaltslose Aussage? Du kommst auch immer einfach mit irgendwelchen Floskeln, wenn du nicht mehr weiter weißt. Wenn du dich damit besser fühlst, sei es dir vergönnt. Was Eloquenz ist, googlen wir aber noch mal, ja?
      "Klingt echt nach voll differenzierter und total objektiver Analysefähigkeit. Respekt."
      Kann ja nicht jeder so differenziert sein wie du und einfach den Link einer x-beliebigen Bewetung reinklatschen und daraufhin alle anderen Meinungen mit "schlechter Analysefähigkeit" abstempeln.

      @BrotOhneKruste Mir ist bewusst, dass Oehlschlägel keine Chancen hat. Das war offensichtlich eine Übertreibung, um meine Meinung zu Bürki zu untermauern.

    • 27.06.19

      Sorry, aber Ich finde, das Bürki letzte Saison besser war, als die davor... Und das seine Leistung konstant war.
      Daher hat er auf jeden Fall einen sehr großen Anteil am 2ten Tabellenplatz.

      Bürki hat sich Vertrauen verdient!
      Oelschlegel wird erstmal Hitz ersetzen. Das wäre schon super..
      Apropos: Im moment trainiert er zusammen mit Zagadou mit der u-23 :)

    • 27.06.19

      @Manni: Oelschlägel hat die Böcke gegen Werder gehabt, nicht Hitz

    • 27.06.19

      @ManniLibero Ausscheiden wo? Im DfB Pokal war Eric Ölschlägel im Tor der bis auf einen groben Patzer in der Nachspielzeit top war. Hitz hat nur gegen die Bauern und Düsseldorf gespielt.

    • 27.06.19

      Sorry, du hast Recht... Es war oelschlegel…
      Mea culpa... Habe meinen Kommentar editiert.. Danke

      Ich bleibe bei meiner Meinung, das wir eher einen Ersatz für Hitz als für Bürki brauchen

    • 27.06.19

      Bei nur minimal differenzierter Analyse, oder Recherche - zum 2. Mal - könntest auch du sehen, dass Bürki schon früher gute Saions zeigte, auf die eine schlechte nächste Saison folgte. Sogar bisher jedes Mal, laut deinen Kicker Bewertungen. Inwiefern ist das dann eine Entwicklung? Wenn er nächste Saison ähnlich spielt, können wir über Entwicklung reden, aber jetzt bestimmt nicht.
      Dass Bürki alleine am 2. Platz Schuld ist, will ich gar nicht sagen. Ich meinte damit, dass wenn Bürki in der heißen Phase der Saison gut gespielt hätte, Dortmund Meister geworden wäre. Er hat sicherlich auch einige Punkte rausgeholt, aber was nützen die, wenn er dann zum wichtigsten Zeitpunkt doch nicht da ist?
      Weiß ja nicht was das für dich ist, aber für mich ist das Unkonstanz.

      Falls es dir nicht aufgefallen ist, streite ich gar nicht ab, dass Bürki letzte Saison insgesamt eine sehr gute Saison spielte.
      Der Vergleich mit Neuer hinkt gewaltig. Neuer hat keine besonders gute Saison gespielt, stand auch berechtigterweise oftmals in der Kritik und es wurde schon über seine Nachfolge gemutmaßt. Und trotzdem hat er am Ende der Saison, als es darauf ankam, hervorragend im Pokalfinale gehalten. Das ist eben der Unterschied.

    • 27.06.19

      @lupusgrande
      Danke, ich bin schon draufhingewiesen worden und habe meine Kommentar editiert
      Sorry

    • 28.06.19

      Helft mir mal weiter mit den 2 Böcken. Gegen Werder hat Bürki daneben gegriffen und der zweite fällt mir jetzt nicht mehr ein... (ganz ohne Ironie oder so)

      Abgesehen davon hat Bürki mMn eine wirklich gute Saison gespielt. In der RR hat er es aber wie alle anderen Führungspersönlichkeiten auch nicht geschafft, Souveränität in die junge Mannschaft reinzubringen. Also gibt es eine Reihe weiterer Kandidaten, denen man den Verlust der Meisterschaft in die Schuhe schieben kann, wenn man das machen will. Kreativ wäre es auch, Reus die alleinige Schuld zuzuschieben, er hätte ja gegen Frankfurt den Sieg klar machen können und gegen Schalke nicht Rot sehen müssen ;) Oder Sancho hätte das 4:0 gegen Hoffenheim machen müssen. Dahoud gegen Bayern treffen. Und und und...