17.06.2019 - 13:05 Uhr Autor: Max Hendriks

Auch weniger als zwei Wochen vor dem Vorbereitungsstart ist aktuell noch offen, wer in der neuen Bundesligasaison das Tor des FC Augsburg hüten wird.


Zwar bestätigte der FCA unlängst, dass man den zuletzt aus Hoffenheim geliehenen Keeper gern fest verpflichten würde, weitere Bewegung kam bisher aber nicht in die Personalie. Der "kicker" gibt nun an, dass der Schweizer trotz weiterer Angebote aus der Bundesliga zu den Fuggerstädtern tendiere.

Und ein möglicher Vollzug könnte auch Konsequenzen für FCA-Schlussmann Fabian Giefer haben. Wie das Fachmagazin berichtet, dürfte der noch bis 2021 gebundene Profi, der in der internen Keeper-Reihenfolge wohl noch hinter Andreas Luthe steht, den Klub bei einer Verpflichtung Kobels verlassen.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
4,50 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
4
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 17.06.19

    so gern ich giefer gegönnt hätte, dass er beim fca zum gestandenen buli tw heranreift, so kann die kobel nichtverpflichtung nicht teil der bedingung eines Gieferverbleibs sein. Ich denke leider, dass Giefer beim fca, so leid es mir für ihn tut, seine tauglichkeit nicht nachgewiesen hat. Nicht unbedingt im physischen bereich, sondern eher im mentalen bereich. ich kann mir nicht vorstellen, dass giefer die Geschehnisse der letzten saison so ohne probleme wegstecken konnte. Ich denke, man sollte für Giefer einen zweitligisten finden. wenn luthe gehen möchte, dann sollte man ihm den weg auch nicht verbauen. Neben Lehneis noch einen Luthe/manningertyp und einen ambitionierten weiteren wie z.b. Kobel.

    BEITRAG MELDEN