22.05.2018 - 12:13 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Fabian Reese verlebte eine persönlich alles in allem ordentliche Rückrunde. Als Leihgabe des FC Schalke 04 kam er in der 2. Bundesliga bei der SpVgg Greuther Fürth zu viel Spielpraxis, stand nach seinem Wechsel nur viermal (einmal davon krankheitsbedingt) nicht in der Startelf der Kleeblätter.


Mit dem 1:1 gegen Heidenheim am 34. Spieltag machte das Team quasi auf den letzten Drücker obendrein den Klassenerhalt klar. Somit kann sich der mittelfränkische Verein nun ganz und gar der Kaderplanung widmen. In den Gedanken der Fürther Verantwortungsträger spielt auch Reese eine Rolle, ebenso wie Julian Green (Leihgabe vom VfB Stuttgart).

"Beide würden wir gerne behalten", beteuert Sportdirektor Rachid Azzouzi laut "kicker". Schalkes Sportvorstand Christian Heidel erklärte laut der "Dattelner Morgenpost" außerdem, dass die Klubs wegen Reese, dessen Anschlussvertrag in Gelsenkirchen noch ein Jahr gilt, in Gesprächen seien, "aber es gibt noch keine Entscheidung".


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

4,00 Note
4,00 Note
-
4,00 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
3
7
-
2

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
50% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 22.05.18

    ...oder halt 2018/19 den Marko Pjaca in blau-weißem Trikot geben und Di Santo Feuer machen?

    BEITRAG MELDEN

    • 22.05.18

      Reese soll den Pjaca geben? Andere Position und Spielweise. Auch eine andere Qualität.

      Di Santo Feuer zu machen, sollte nicht notwendig sein. Erstens weil er bisher seine Aufgabe hervorragend ausgefüllt hat und zweitens weil er nächste Saison evtl. nicht mehr auf Schalke spielt...

      BEITRAG MELDEN

  • 22.05.18

    green weg und reese behalten. das wäre perfekt.

    BEITRAG MELDEN