Fabian Schär | 1. Bundesliga

Stevens nimmt Schär in die Pflicht

18.12.2015 - 19:01 Uhr Gemeldet von: saschb | Autor: Kristian Dordevic

Unter der Federführung von Markus Gisdol verlor Neuzugang Fabian Schär nach sechs Pflichtspielen in der Anfangsformation seinen vermeintlichen Stammplatz an Ermin Bicakcic, kam in der Folge nur noch zu drei Kurzeinsätzen als Einwechselspieler.


Mit dem Amtsantritt von Huub Stevens bot sich dem 23-jährigen Schweizer eine neue Chance – er nahm sie offensichtlich wahr. Zuletzt lief er dreimal hintereinander von Beginn an in der Innenverteidigung auf. Gleichwohl sieht der niederländische Trainer bei Schär in Sachen Abwehrverhalten Optimierungsbedarf. "Fabi muss noch dazulernen", so Stevens komprimiertes wie allgemeines Urteil im "kicker".

Das Fachblatt wird diesbezüglich konkreter, will bei Schärs Zweikampfführung zu häufig das Mittel der Grätsche ausgemacht haben. Dadurch erhöhe er die Wahrscheinlichkeit, sowohl sich selbst (Verwarnung) als auch das Team unnötig in (Gegentor-)Gefahr zu bringen.

Fabian Schär | Saisonbilanz 2015/16

SAISONBILANZ | Fabian Schär

Quelle: kicker.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 18.12.15

    Es ist völlig normal, dass ein junger Spieler wie er noch viel lernen muss bzw. kann, gerade in Bezug auf die Zweikampfführung. Das erfordert Erfahrung und Routine, die man mit der Zeit gewinnt. Dazu kommt noch die ligabedingte Umstellung, was die Sache bei ihm erschwert.

  • 18.12.15

    So jung ist er nun auch nicht und wenn man schon so viel Champions League gespielt hat ist das schon etwas enttäuschend was unterm strich nach der Hinrunde an Leistung gebracht wurde. Billig war er glaub ich auch nicht, bestimmte Erwartungen müssen dann auch erfüllt werden und das hat er in der meisten Zeit nicht getan.

  • 18.12.15

    Bestes Gegenbeispiel ist doch sein Nachbar Süle. Nochmal jünger und trotzdem konstant und solide.