FC Schalke 04 | 1. Bundesliga

Aufstellung gegen Dortmund

24.10.2020 - 17:36 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt

Rönnow – Thiaw, Sané, Nastasić – Ludewig, Mascarell, Bentaleb, Oczipka – Matondo, Paciencia, Harit (Bank: Langer, Mendyl, Stambouli, Bozdogan, Schöpf, Kutucu, Ibisevic, Raman, Skrzybski)


  • KOMMENTARE
  • MartinFM
    1 Frage 0 Follower
    MartinFM
    24.10.20

    Uiuiuiui... dat wird nichts

  • 24.10.20

    lol der Kicker behauptet, dass Bentaleb nicht spielt :)

  • 24.10.20

    U21 ist ready für die 5:0 klatsche

  • 24.10.20

    Meunier vs Oczipka - spannendes Duell auf der Seite 🔥

  • 24.10.20

    Thiaw? Wieso der denn?

  • 24.10.20

    Wie die Aufstellung einfach keinen juckt haha

  • 24.10.20

    Schwarz Gelb wird geklatscht!

  • 24.10.20

    Heute ist Matondo day !

  • 24.10.20

    Ich gespannt was Rönnow an Punkte sammelt.
    Der wird heute aus allen Richtungen Bälle abbekommen.

  • 24.10.20

    Also wenn rönnow net 1. Tw bei Schalke ist dann weiss ich auch net mehr wie die daraus kommen wollen 🤣🤣

  • FBKing
    1 Frage 0 Follower
    FBKing
    24.10.20

    Paciencia halten?

  • 25.10.20

    Na da haben Sie ihren Ultras ja gut zugehört bei ihrem vermeintlichen Krisengespräch an der Arena....
    war ja fast auf Augenhöhe 😂

  • 26.10.20

    Loddar weist Woche für Woche auf sky auf das Kernproblem des Teams hin... ich fürchte, dass es der Führungsetage (Kaderplaner) auf Schalke nicht so bewusst ist, wie es sollte. Warum? ...weil man in der Transferperiode keine Lösungen gefunden hat (Schienenspieler mit physischen Qualitäten und Speed - z.B. da Costa). Auch die Fans erkennen das Grundproblem des Teams nicht. Ergo geht es straight auf Liga 2 zu

    • 27.10.20

      Problem ist natürlich, wenn man kein Geld hat kann man eben auch auf dem Transfermarkt wenig machen. Schalke ist hoch verschuldet, hat wenig freies Kapital und wird eben die "Altlasten" auch nicht los. Man hat jahrelang das Problem verschleppt, mehr und mehr Schulden gemacht und den "miesen Kader" über Jahre durch Leihen und ähnliches nur "mitgeschleift". Die Problemspieler die man gerne los werden würde, wird man nicht los, da faktisch kein Markt existiert für Spieler wie Bentaleb usw.. Folglich kommt nicht wirklich Geld rein... dazu kam jetzt Corona und hat all diese "Verschleierungstaktiken" schonungslos aufgedeckt.
      Dazu erschwert es die Möglichkeit Geld zu machen, da nahezu alle Vereine nur Leihen vornehmen usw..

      Der Kader ist einfach von vorne bis hinten an den meisten Stellen mies zusammengestellt, dazu überteuert und man hat so die ganzen Nebenkriegsschauplätze um "Problemspieler" wie Bentaleb, Uth, Rudy oder früher Konoplyanka usw.. Ob es nun Probleme waren von der Führung mit den Spielern, dem jeweiligen Trainer oder oder oder…

      Man merkt einfach, dass zwar immer von klaren Konzepten, Nachhaltigkeit, Weitsicht usw. gesprochen wird aber nicht danach gehandelt wird. Man gurkt deshalb jetzt seit Jahren vor sich hin, steht hinter jeglichen Erwartungen zurück und klopft sich dann am Ende noch auf die Schulter... Will da Schneider alleine nicht die Schuld in die Schuhe schieben, denn der so den Murks von Heidel und Co. ausbessern, ohne Kapital zu haben.. ist halt schwierig. Nur es passt da einfach so viel nicht zusammen, eigentlich müsste da jemand mal wirklich Tabula Rasa machen um bei "null" anzufangen und endlich mal was mit System aufzubauen.

    • 27.10.20

      @SeeMeRockin: ja, dein Eindruck passt soweit. Allerdings kann man schon am Transfermarkt - wenn auch eingeschränkt - tätig sein. Für physisch starke Spieler wie Caligiuri, McKennie und Kenny findet man keinen adäquaten Ersatz. Stattdessen verlängert man mit Stambouli, den ich zwar schätze aber der dem Team nicht hilft, weil ihm die Attribute fehlen, die das Team zwingend benötigt. Dem Team fehlt es eindeutig an Speed auf den Außen und an physischer Präsenz. Schalke wird sich Woche für Woche von dynamischen Teams überrennen lassen müssen. So viel Inkompetenz in einer Kaderplanung (Reschke ist da hauptsächlich zuständig) habe ich lang in der BuLi nicht beobachten können: die Verantwortlichen haben ein unbalanciertes Team zusammengestellt; das ist eine Anhäufung von guten Fussballern, die jedoch Schwächen in der Physis haben. Gut, dass das in einem professionellem Umfeld wie der BuLi bestraft wird => 2. Liga schreit nach S04.

    • 28.10.20

      @Costologie
      Stambouli finde Ich gar nicht so verwerflich, da er zum einen zum zum "Schnäppchenpreis" verlängert hat und halt in der Defensive theoretisch flexibel einsetzbar ist. Zudem gefühlt der einzige Spieler der sich (warum auch immer) mit dem Verein identifiziert und selbst auf der Tribüne und allem immer voll mitgegangen ist und mitgefiebert hat und angefeuert hat usw..
      Natürlich ist er nicht die "Problemlösung", denn Schalke fehlt es gefühlt auf fast allen Positionen.
      Torwart ist "okay" aber auch nicht geil, IV ist sicher noch von den Namen her das "Schmuckstück" mit Sane, Kabak, Nastasic und danach kann man die 6 ggf. noch "positiv" erwähnen um Namen wie Mascarell usw.. Aber selbst die spielen momentan eine Grütze sonder gleichen...
      Aber Außen ist nur "Müll", sowohl von den AVs als auch den Flügelspieler. Ein kreativer 10er ist auch nicht wirklich vorhanden, da Harit seine Form auch seit nem Jahr sucht und wie gut Pacienca am Ende wirklich ist, ist auch noch fraglich.

      So viel kann man ohne Geld eben gar nicht ändern, denn andere Vereine verschenken ja auch nichts... Schalke ist der BER der Liga wenn man die Baustelle so sieht....

    • 28.10.20

      @SeeMeRockin: ja, du siehst auch das ein Team wenn nur zentrumsnah (IV, DM, ZM) gut besetzt, nicht erfolgreich sein kann. Zudem hat man ein massives Geschwindigkeitsproblem und kaum Spieler, die physische Dominanz auf den Platz bringen. Um mal einen Kontrast zu erzeugen, kann man auf die hervorragende Kaderplanung von Bobic verweisen. Die Eintrachtc ist pysisch unglaublich präsent und hat Außen mehrere dynamische Alternativen (Schienenspieler). Schalkes Problem könnte mit 2-3 geschickten Transfers stark abgemildert werden; dazu muss man eben auch bereit sein Spieler wie Bentaleb oder Stambouli abzugeben. Das sind Spielertypen, von denen man schon gefühlt 20 im Kader hat. Fazit: eine miserablere Kaderplanung als auf Schalke hat die BuLi jahrzehntelang nicht erlebt ;-)