30.11.2018 - 20:05 Uhr Gemeldet von: Max Hendriks | Autor: Max Hendriks

Nunmehr schon über drei Wochen befindet sich der zuvor langzeitverletzte Felix Klaus wieder vollumfänglich Mannschaftstraining des VfL Wolfsburg. Bisher machte Cheftrainer Bruno Labbadia aber noch keine Anstalten, den Sommerneuzugang aus Hannover nach überstandener Schambeinproblematik für den Spieltagskader zu nominieren.


Wie der Coach auf der Medienrunde vor der Partie in Frankfurt am Sonntag erläuterte, sei Klaus' Leistungsstand "schwierig zu beurteilen, weil das im Spiel noch einmal ganz anders aussieht". Die Trainingseinheiten sind laut Labbadia gegenwärtig eher taktisch geprägt, daher könne man beim Rückkehrer mangels intensiver Einheiten noch kein eindeutiges Urteil fällen.

Über seinen Schützling äußert sich der Coach aber dennoch zuversichtlich: Klaus "ist auf alle Fälle auf dem Weg. Der hat intensivst gearbeitet und jetzt muss man natürlich abwarten. Wann ist die Situation so weit, dass es Sinn macht?" Mit einer Berufung für den Kader müsse man aber auch einen fitten Spieler rauslassen, gibt der Übungsleiter zu Bedenken, daher sei dies auch Abwägung und Gefühlssache.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,62 Note
3,71 Note
4,25 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
28
15
18

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

81% KAUFEN!
12% BEOBACHTEN!
6% VERKAUFEN!