11.12.2019 - 15:22 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Felix Klaus wird die Europa-League-Partie des VfL Wolfsburg gegen die AS Saint-Étienne (Donnerstag, 21:00 Uhr) verpassen. Er musste die Trainingseinheit am Mittwoch mit – wohl nur leichten – muskulären Problemen vorzeitig beenden. Dennoch will Oliver Glasner nichts riskieren.


Beim Offensivmann zwickte es im Oberschenkel, berichtete der Cheftrainer der Wölfe während des Vorgesprächs zum Heimspiel. "Es ist jetzt nichts Schlimmes", beteuerte er. Vor dem Hintergrund, dass der Bundesligist das Ticket für die K.-o.-Phase des Wettbewerbs bereits gebucht hat, gilt aber: "Hier gehen wir natürlich kein Risiko."

Glasner wirft die Rotationsmaschine an

Überhaupt setzt Glasner, wie bereits in der Vorwoche angekündigt, zu großen Umbaumaßnahmen an. So verzichtet er komplett auf die Dauerbrenner Wout Weghorst, Maximilian Arnold und William. Sie sollen geschont beziehungsweise schon auf das kommende Bundesligaspiel vorbereitet werden.

Auch Admir Mehmedi, erst seit zweieinhalb Wochen aus einer Verletzung zurück, darf durchschnaufen. Ebenso wie Jeffrey Bruma, "weil er in den letzten Wochen mehr gespielt hat als in den letzten beiden Jahren zusammen".

Jérôme Roussillon wiederum wird zwar im Kader sein, allerdings nur als Ersatzmann. Paulo Otávio darf sich stattdessen erstmals von Beginn an beweisen.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,62 Note
3,71 Note
4,25 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
28
15
16

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

53% KAUFEN!
30% BEOBACHTEN!
15% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE