27.04.2018 - 10:17 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Fortuna Düsseldorf steht vor der Rückkehr in die 1. Bundesliga, spätestens mit dem nächsten Sieg ist der Wiedereinzug endgültig in Stein gemeißelt. Entsprechend kann der Klub die Kaderplanung zunehmend fürs Oberhaus ausrichten.


"Ich kann nicht ausschließen, dass wir schon bald etwas vermelden können", kündigt Geschäftsführer Robert Schäfer laut "Rheinische Post" diesbezüglich an. Für die Personalie Florian Neuhaus hingegen gilt das zunächst einmal nicht.

Aber der angehende Aufsteiger will um die Leihgabe aus Gladbach kämpfen. "Bei allen [Leihspielern] gibt es eine Chance. Auch bei Florian Neuhaus werden wir es weiter probieren, die Leihe von Borussia Mönchengladbach um ein Jahr zu verlängern", verspricht der Funktionär.

Er habe derzeit zwar nicht den Eindruck, dass Fohlen-Sportdirektor Max Eberl, der im März einen Verbleib von Neuhaus in Düsseldorf ausgeschlossen hat, schwach werden könnte, Schäfer merkt jedoch an: "Florian braucht Spielpraxis, und die kann er bei uns eher bekommen als bei der starken Konkurrenz in Gladbach."

In der laufenden Saison sind für den 21-jährigen Mittelfeldspieler 28 Pflichtspiele (5 Tore – 2 Vorlagen) im Trikot der Fortuna zusammengekommen.

Eberl bekräftigt Rückkehr

Quelle: rp-online.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,71 Note
3,52 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
32
21

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

33% KAUFEN!
66% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 27.04.18

    An für sich ist das ein richtiger Gedanke aber man hat gesehen, dass die Borussia Probleme auf der 6er Position bekommt sobald 1 oder 2 Spieler verletzt sind. Allerdings sind Kramer und Zakaria gesetzt und somit Cuisance und Neuhaus oft auf der Bank sitzen da es keine Europa League geben wird nächste Saison. Knifflige Situation

  • 27.04.18

    War nicht eine der letzten Meldungen die Aussage von Eberl, dass sich die Fortuna den Anruf sparen könne? Hört sich im Text der RP auch nicht so an, als hätte sich daran bis jetzt was geändert.

  • 27.04.18

    @mw4 vergiss mir den Benes nicht. Für mich ein großes Talent. Und die Euro ist für mich auch noch nicht zu 100% abgehakt.

  • 27.04.18

    Ich denke Neuhaus wird nach Gladbach zurückkehren, alles andere wäre überraschend.
    Wobei er natürlich bei Fortuna viel Spielpraxis sammeln könnte, die er bei Borussia wahrscheinlich nicht bekommen wird aufgrund der Konkurrenzsituation.
    Aber ich würde lieber einen jungen Spieler bei Fortuna sehen, der sich gut entwickelt und nicht nach einem Jahr oder zwei Jahren wieder gehen muss, weil er nur geliehen war.
    Diese Leihgeschäfte sind immer blöd, davon hat man auf Dauer nichts als Verein.

    • 27.04.18

      Naja, Fortuna wird wegen der Leihspieler wahrscheinlich aufsteigen ... Insofern finde ich nicht, dass man sagen kann, dass diese Leihgeschäfte immer blöd sind und man auf Dauer nichts davon hat ...

    • 30.04.18

      Klar, diese Saison ist das natürlich super aufgegangen. Ist ja auch eine günstige Alternative.
      Aber im schlechtesten Fall gehen jetzt 3 Stammspieler wieder zurück zu ihren Vereinen, man bekommt keine Ablöse und muss diese ersetzen.

    • 30.04.18

      Da hast Du wiederum vollkommen recht ... Wenn ich Manager eines Profi-Team wäre, würde ich nach Möglichkeit auch versuchen, auf Leihgeschäfte ohne Kauf-Option zu verzichten. Wenn ich aber keine Kohle habe und noch ein paar gute und günstige Spieler brauche, könnte es das letzte mögliche Mittel sein, für (relativ) wenig Geld, gute Spieler zu bekommen. (Da diese als "Gegengeschäft" dafür Spielzeit bekommen, um sich entwickeln zu können ...) ;o)