Florian Neuhaus | Borussia Mönchengladbach

Rückkehr im Winter vom Tisch

16.10.2017 - 09:38 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Vor Monatsfrist bestätigte Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl, dass es im Fall von Florian Neuhaus, der im Sommer für ein Jahr zu Fortuna Düsseldorf ausgeliehen wurde, die Möglichkeit gibt, den Spieler vorzeitig zurückzuholen, falls er nicht aus ausreichend Einsatzzeiten kommt.


Dass die vereinbarte Option zum Tragen kommt, galt aber schon da als unwahrscheinlich, denn der 20-Jährige blüht beim Tabellenführer der 2. Bundesliga auf. Nur einmal kam er nicht zum Einsatz, erzielte am Wochenende beim 2:0 gegen Arminia Bielefeld seinen vierten Treffer im neunten Ligaspiel.

Da Neuhaus mit dem Auftritt im DFB-Pokal (ebenfalls gegen Bielefeld) auf nunmehr zehn Pflichtspieleinsätze kommt, hat sich ein vorzeitiger Abschied aus Düsseldorf erledigt; nach Angaben der "Bild" ist die Rückholklausel mit Erreichen dieser Marke hinfällig geworden.

Eberl bestätigt, dass der Mittelfeldspieler seinen Weg bis Saisonende in Düsseldorf weitergehen soll: "Ich habe mich sehr über die Leistung und das Tor von Florian gefreut", zitiert das Blatt den Manager, der Samstag im Bielefelder Stadion weilte. Neuhaus, der bei den Fohlen einen Anschlussvertrag bis 2022 besitzt, "soll sich, wie von Anfang an gewünscht, bis zum Sommer bei Fortuna weiterentwickeln".

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,71 Note
3,40 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
32
30

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE