04.04.2019 - 21:50 Uhr Autor: Bennet Stark

Anders als im Fall von Diego Contento, der nach seinem Kreuzbandriss wieder erste Schritte im Mannschaftstraining unternimmt, könnte Jaroslav Drobny in dieser Saison noch einmal zu einer Alternative werden – zumindest hat Cheftrainer Friedhelm Funkel dies auf der heutigen Pressekonferenz nicht verneint.


Wie der Coach von Fortuna Düsseldorf mitteilte, fing der Torhüter gestern zum ersten Mal auf dem Platz wieder leichte Bälle, die aufs Tor geworfen wurden. "Aber so ein Handbruch für einen Torwart ist natürlich auch nicht so leicht. Aber bei ihm will ich nichts ausschließen, bei Jaro will ich gar nichts ausschließen. […] Der ist positiv bekloppt", sagte Funkel am Donnerstag im Rahmen der Medienrunde.

Bereits in den vergangenen Wochen habe der 39-jährige Routinier schon wieder auf dem Platz gestanden und mit einer Hand trainiert. "Es ist Wahnsinn", so Funkel, "immer auf die Seite, wo die Hand eben gesund war."

Vor rund eineinhalb Monaten hatte Drobny einen Bruch der Mittelhand erlitten. Zuvor durfte er zweimal in der Startelf der Flingeraner stehen.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,00 Note
3,25 Note
-
3,75 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
10
10
-
2

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
50% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 05.04.19

    Ich dachte immer positiv bekloppt oder verrückt hieße in Wahrheit negativ grenzdebil . Bei Drobny trifft das aber wohl nicht zu...

    BEITRAG MELDEN